Seite 179 von 188 ErsteErste ... 79129169177178179180181 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.781 bis 1.790 von 1879

Thema: Ohlson Eigner

  1. #1781
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    263

    Standard

    Zitat Zitat von ringo58 Beitrag anzeigen
    Das sehe ich auch so.

    Gruß Ingo
    Also. Grundsätzlich stimme ich mit euch überein.
    Allerdings meine ich, das Babystag soll neben den genannten Funktionen auch vor allem eine Stauchung des Mastes nach hinten verhindern, wenn das Schiff in der Welle stampft. Dies ist m. E. neben anderen auch eine der Trimmfunktionen der verschiedenen unterwanten.
    Sail more - work less.
    Life is too short to stay ashore!

  2. #1782
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    291

    Standard

    Zitat Zitat von sealord64 Beitrag anzeigen
    Das ist interessant. Den Selden Oval haben wir auch, aber 1978. Ich habe das aus dem Gedächtnis geschrieben. Werden am 10. 10. Mast legen, dann schaue ich noch mal.
    Rolf
    Ich hatte übrigens eine Saison den Mast probeweise im vorderen Loch stehen. Riesige Unterschiede in den Segeleigenschaften habe ich nicht bemerkt, aber seitdem hat meine Holzeinfassung des Mastfusses eine kleine Delle, die war offenbar vom ersten Besitzer und Innenausbauer nicht ganz dafür ausgelegt.

    Gruss
    Ville

  3. #1783
    Registriert seit
    01.09.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo alle zusammen.

    Ich dachte ich lass euch mal ein bisschen an meinen Umbauarbeiten teilhaben. Hab jetzt die Leinen die momentan vorhanden sind ins Cockpit umgelenkt. Spifall muss ich demnächst neu durch den Mast führen. Leider sind die Löcher bei der Durchführung ins Cockpit (unter der spray hood) nicht so schön geworden. Hat da jemand kreative Ideen wie ich das geschickt mit einer Art Abdeckung (vielleicht mit Gummilöchern für die Leinen) kaschieren kann?

    Ansonsten habe ich eine neue Seereling installiert. Achtern ist sie nur mit Dyneema gespannt aber ich finde das eigentlich eine ganz praktische Lösung für mich.

    Und im Innenraum ist auch einiges passiert. Vielleicht nicht jedermanns Sache aber mir gefällt es ganz gut.

    Mit dem Rigg mach ich jetzt nichts mehr bevor ich es aus dem Wasser nehme. Das Vorstag ist ganz schön lose, aber ich denke man müsste die Wanten erstmal etwas lockern um das Achterstag zu spannen. Dazu noch eine Frage. Ich hab da diese Talje dran aber mir erschließt sich der Sinn noch nicht ganz. Ich kann das topgetakelte Rigg doch niemals damit spannen?! So viel Kraft bringe ich doch garnicht auf oder?!

    Der Mast ist in der mittleren Kerbe aber ganz vorne bei der Durchführung durchs Deck (siehe Bild). Da wäre also noch etwas Raum nach achtern.

    Für Tipps und Anmerkungen bin ich immer offen

    Mareike
    B70A3CF2-2298-4E1D-9F0A-6AD0F66BEB19.jpg
    229CF1B0-19FA-417B-AED0-9F7CEB061A62.jpg
    A416AD4D-E7BF-44EA-A85C-9159D5587BBC.jpg
    6707B49A-26BA-4EF4-86D3-D12D96A30F9E.jpg
    BC40F537-A2A8-454A-825F-28BA31F2974D.jpg

  4. #1784
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.889

    Standard

    Hallo Mareike,
    mein Voreigner hat in die Löcher PVC Schläuche gesteckt. Das sieht auch nicht gut aus, dafür sind aber die Durchführungen dann vielleicht glatter. Die Taue muß ich dann durchzwängen und so ist das auch einigemaßen dicht.
    Das weiße Hauptschott gefällt mir gut. Das Blaue StB scheint eine gewisse Dicke zu haben. Was ist das?
    Gut finde ich die Griffleiste BB. Auf der Seite ist bei mir nur eine Holzleiste zum Abfangen der Griffleiste an Deck.
    Mit der Talje sollte man doch das Vorstag gut durchsetzen können. Da ist ja auch reichlich Strecke drin. Ich habe nur einen Wantenspanner mit viel begrenzteren Möglichkeiten.
    Der originale Heckkorb ist ja unterbrochen. So kann man dann wohl auch mal mit dem Heck an den Steg.
    Du hast auch Bügel für eine Kuchenbude. Es sieht so aus, daß ich die gleichen Beschläge zur leichten Demontage habe. Aber was soll der zweiter Beschlag kurz dahinter? Bei mir liegt der nach achtern geklappte Bügel dann hinter dem Ruderbeschlag. Ich demontiere das nur zum Winterlager, sonst bleibt auch unterwegs immer alles zusammengelegt hinter dem Ruderbeschlag.

    Gruß
    Manfred
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  5. #1785
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    291

    Standard

    Zitat Zitat von Ohlsongirl Beitrag anzeigen
    Leider sind die Löcher bei der Durchführung ins Cockpit (unter der spray hood) nicht so schön geworden. Hat da jemand kreative Ideen wie ich das geschickt mit einer Art Abdeckung (vielleicht mit Gummilöchern für die Leinen) kaschieren kann?
    Für solche Durchführungen gibt es spezielle Ringe für die "Eingänge" zu kaufen, allerdings muss die Fläche dann wohl recht senkrecht, zumindest recht plan sein.

    Alternativ könnte man GfK-Rohrstücke (gibt's im Fachhandel, als Bastlerlösung auch in Form von Besen-/Mopstielen) einsetzen und festlaminieren.

    Bei anderen Booten habe ich auch mal kleine Blenden aus poliertem rostfreien Stahl gesehen.

    Ist der Durchbruch homogen/"durch's Volle" oder ist da ein Hohlraum?

    Gruss Ville

  6. #1786
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    291

    Standard

    Zitat Zitat von Ohlsongirl Beitrag anzeigen
    Ansonsten habe ich eine neue Seereling installiert. Achtern ist sie nur mit Dyneema gespannt aber ich finde das eigentlich eine ganz praktische Lösung für mich.
    Hier hatte ich auf dem Foto überlegt, ob Deine Relingstützen nach aussen geneigt sind (kann aber auch nur die Verzerrung des Weitwinkelobjektivs sein).

    Ich hatte ja letztes Jahr meine Relingstützenfüsse gegen die robusteren von HYE ausgewechselt und festgestellt, dass meine Pfosten nicht mehr passten (das 25mm- vs. 1-Zoll(25,4mm)-Problem). Als einfache Lösung habe ich hier günstig 6 neue passende Stützen gefunden, aber dann festgestellt, dass gerade (90 Grad) Stützen in geraden Füssen bei der 8:8 leicht nach aussen zeigen, weil das Deck geneigt ist. Hiermit eckt man in Boxen mit Heckpfählen leicht an und verbiegt sich Stützen und/oder Füsse.

    Daher empfehlen sich gekröpfte Stützen oder geneigte Füsse.

    Ich habe dann in einer pfiffigen Eisenwerkstatt die Stützenenden pressen lassen, so dass ich die ursprünglichen (gekröpften) Stützen verwenden kann.

    Gruss
    Ville

  7. #1787
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    291

    Standard Deckslüfter

    Hallo,

    das Thema wurde irgendwann schonmal angesprochen - das Kunststoffinnenleben der Edelstahl-Kuppel-Lüfter wird mit der Zeit etwas brüchig.

    In meinen 16 Jahren Eignerzeit brauchte ich bisher nichts zu machen, aber nun brach bei einem die Innenhalterung des Schliessmechanismusses.

    Erst dachte ich, für so alte Deckhardware wird's schwierig, war aber ganz einfach: Die Edelstahlhauben mit ihren vier Schraubenlöchern am Flansch sind zwar etwas grösser als die verbreitet angebotene "Standardvariante", das Innenleben ist aber genau dasselbe.

    Man kann sich also beim Yachtausrüster seines Vertrauens einen neuen Lüfter kaufen und dessen Innenleben transplantieren. Praktischerweise gibt es eine Billigversion mit Plastikhaube (hier im Norden: 18 EUR), die dasselbe Innenleben hat. Die Haube braucht man nicht.

    Sollte jemandem der Mast oder ein Meteorit auf die Haube gekracht sein, kann man sie auch durch die verkäuflichen (etwas teureren Edelstahl-) Hauben ersetzen, man braucht dann nur die vier alten Schraubenlöcher im Deck zu füllen.

    Die Lüfter an sich sind übrigens recht effizient (vor allem in Kombination mit weiteren Lufteinlässen, z.B. im Steckschott) und sehr "schot- und stolpersicher", Doradetrichter sind hier etwas empfindlicher, und wenn sie nicht in den Wind ausgerichtet sind (bzw. der Wind in Abwesenheit dreht), nicht wirkungsvoller.

    Gruss
    Ville
    lüfter.jpg

  8. #1788
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.889

    Standard

    Hallo Ville,
    ich habe an der Stelle im WC-Raum einen Solarlüfter, den ich nicht verschließen kann. Der hat sich sehr bewährt und läuft mit Stützakku und auch nicht abstellbar immer Tag und Nacht durch. Vermutlich hat der dann die gleichen Abmessungen, wie Deiner.
    An StB ist dann ein ganz anderer verschließbaren Lüfter, bei dem der Verschlußmechanismus schon immer defekt war. Ich habe nie ernsthaft daran gedacht den auzutauschen.
    Sind StB und BB die gleichen Einbauöffnungen?



    Gruß
    Manfred
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  9. #1789
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    291

    Standard Deckslüfter

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    Hallo Ville,
    ich habe an der Stelle im WC-Raum einen Solarlüfter, den ich nicht verschließen kann. Der hat sich sehr bewährt und läuft mit Stützakku und auch nicht abstellbar immer Tag und Nacht durch. Vermutlich hat der dann die gleichen Abmessungen, wie Deiner.
    An StB ist dann ein ganz anderer verschließbaren Lüfter, bei dem der Verschlußmechanismus schon immer defekt war. Ich habe nie ernsthaft daran gedacht den auzutauschen.
    Sind StB und BB die gleichen Einbauöffnungen?
    Hallo Manfred,

    aha; ja, da haben die Ur-Ohlsonianer wohl verbaut, was ihnen am besten gefiel.

    Vorgegeben ist ja eigentlich nur der glatte, antirutschfreie Bereich an Deck; bohren konnte man ja dann wie für das gewählte Lüftermodell nötig.

    Bei mir sind beide Lüfter gleich und die Löcher/Durchbrüche natürlich auch (ca. 90mm).

    Ich habe nun (wieder) dieses Innenleben verbaut: https://www.svb.de/de/decksluefter-m...toffkappe.html

    Langlebiger und wahrscheinlich ebenfalls passend wäre ein Edelstahl-Pilzlüfter (käme unter die Kuppel). Die sind auch noch mückendichter. Allerdings ist bei den derzeit verbauten Lüfterverschlüssen der Deckel transparent und sie lassen etwas Licht durch.

    Übrigens, der Hauptgrund, warum ich die Schliessfunktion brauche, ist weil mir sonst die warme Heizungsluft direkt durch den "Schornstein" (d.h. Lüfter) entschwindet. Die Wallas-Heizung powert ja nicht ganz so wie Eber/Webasto, und die wärmste Luft kommt gerade zwischen Schrank und WC, also beinahe lotrecht unter den Lüftern, in die Kajüte.

    Ist es erstmal warm, dann kann ich den Lüfter im Bad wieder öffnen.

    Gruss
    Ville

  10. #1790
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    291

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    P.S.: Aus irgendeinem Grund "verheimlicht" mir die Forumssoftware Dein verlinktes Bild, erst im zitierten Text wird der Link angezeigt.
    Ist das bei anderen auch so? Ich verwende Firefox.

    Gruß
    Ville

Ähnliche Themen

  1. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 18:21
  2. Selden_Rigg 1977-1980 (OHlson und B31-Eigner)
    Von sealord64 im Forum Yachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 12:01
  3. Ohlson Eigner Forum?
    Von bajou im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 12:57
  4. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Yachten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 14:45
  5. Ohlson-Eigner
    Von hanjin im Forum Yachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 13:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •