Seite 119 von 167 ErsteErste ... 1969109117118119120121129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.181 bis 1.190 von 1668

Thema: Ohlson Eigner

  1. #1181
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.805

    Standard

    Hallo Stefan,
    sei skeptisch, wenn Du nur ein Angebot von einem Hersteller hast. Hast Du jetzt einen Festprop auch mit nur 2 Flügeln? Flexofold gibt es nur als Faltprop und wie bei anderen Herstellern auch nur 2-flügelig in Größe 13". Die können Dir dann keine Alternativen anbieten, wenn sie nicht ablehnen wollen. Die Fläche von 2 Flügel könnte zu klein sein. Frag vielleicht auch bei SPW mit gleichen Motor/Getriebe/Schiffsdaten auch nach einem Faltprop (Varifold) an. Viele Alternativen gibt es wohl nicht.

    Gruß
    Manfred

    Edit: bajou hat natürlich Recht, bei Faltpropellern kann auch der Platz zum Skeg zu eng sein. Kritisch ist die "Nase" ganz oben am Skeg, da muß der Prop beim Klappen vorbei kommen.
    Geändert von Muckilein (05.10.2012 um 13:58 Uhr)
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  2. #1182
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.805

    Standard

    So sah es vor meiner Umrüstung aus, 13" Festprop:
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  3. #1183
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    747

    Standard

    Das könnte so aussehen:

    P3220019.jpg
    Im Grunde genommen sind Probleme schnell gemacht.

  4. #1184
    Registriert seit
    30.04.2008
    Alter
    81
    Beiträge
    727

    Standard

    Zitat Zitat von hanjin Beitrag anzeigen
    Das könnte so aussehen:

    P3220019.jpg
    Hui, wenn da eine einzige Pocke drauf klebt, wird das aber eng.
    Willi will es wirklich nicht mehr wissen.

  5. #1185
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Zitat Zitat von hanjin Beitrag anzeigen
    Das könnte so aussehen:

    P3220019.jpg

    Das könnte ganz knapp passen, aber mir wäre bei der Aktion nicht ganz wohl. Wenn beim Aus- oder Einklappen irgendetwas schief geht, oder eine Pocke auf der Blattspitze hängt wie Willi so schön ausführt, dann schlagen die Flügel mit Maschinenpower eventuell an die Vorderkante des Skeg. Wieviel Spiel hat denn so ein Klappmechanismus normalerweise und wieviel nach ein paar hundert Betriebsstunden?

  6. #1186
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    146

    Standard

    Hallo,

    und vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Mein alter Volvo-Motor hatte einen 2-Flügel-Faltpropeller, das ging problemlos. Bloß drehte der Motor leider andersrum, deswegen konnte der Propeller nicht weiter verwendet werden. Anbei ein Bild des jetzigen 13"-Festpropellers. Da ist mehr als "eine Pocke" Platz.

    Propeller Ohlson 1.jpg

    Ich hätte natürlich gerne vorher gewusst, ob der "Falter" überhaupt was bringt. Wenn das Boot unter Segeln nicht mindestens einen halben Knoten schneller wird, lohnt sich das nicht, finde ich. Und wenn die Leistung unter Motor gravierend nachlässt, würde ich es auch nicht machen.
    Es gab einen Test in "Yachting Monthly", darin schneiden die Flexofoldprops hervorragend ab. Aber mehr weiß ich eben auch nicht. Versuch macht klug. Bloß kostet der 900,-€.....
    Ich werde berichten.
    schöne Grüße
    Stefan - segelt Ohlson 8:8 - Kiel

  7. #1187
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    747

    Standard

    Zitat Zitat von langfahrt Beitrag anzeigen
    Hui, wenn da eine einzige Pocke drauf klebt, wird das aber eng.
    Dann wird die Pocke abgeschlagen bei Propellerdrehung und gut iss. Da passiert gar nichts. Und die Pocke klebt nicht so fest am Propellerende als dass sie eine Kerbe in den Skeg schlagen würde.
    Im Grunde genommen sind Probleme schnell gemacht.

  8. #1188
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    747

    Standard

    Zitat Zitat von JollyJumper Beitrag anzeigen
    Anbei ein Bild des jetzigen 13"-Festpropellers. Da ist mehr als "eine Pocke" Platz.

    Ich hätte natürlich gerne vorher gewusst, ob der "Falter" überhaupt was bringt. Wenn das Boot unter Segeln nicht mindestens einen halben Knoten schneller wird, lohnt sich das nicht, finde ich. Und wenn die Leistung unter Motor gravierend nachlässt, würde ich es auch nicht machen.
    Es gab einen Test in "Yachting Monthly", darin schneiden die Flexofoldprops hervorragend ab. Aber mehr weiß ich eben auch nicht. Versuch macht klug. Bloß kostet der 900,-€.....
    Ich werde berichten.
    schöne Grüße
    Aaalso Stefan,
    ich habe einen Radice-Faltpropeller. Der soll ja nicht so gut sein. Ist aber billiger als ein Flexofold. Über meine Erfahrung hatte ich bereits in einem vorigen Post berichtet. Schub und Manöverierbarkeit lassen deutlich nach gegenüber einem Festpropeller. Das bezieht sich natürlich nur auf meinen Faltpropeller.

    Geschwindigkeitszuwachs hast Du natürlich. Genaue Messergebnisse habe ich aber nicht.
    Ich würde jedenfalls wieder einen Festpropeller haben wollen. Nicht wegen der Pocken, sondern weil mir die Schubkraft und die Manöverierbarkeit mehr wert ist als ein Geschwindigkeitszuwachs von 0,x Knoten.
    Falls Du Deinen Festpropeller verkaufen möchtest, hätte ich Interesse.
    Melde Dich.
    Gruss
    Dietmar
    Im Grunde genommen sind Probleme schnell gemacht.

  9. #1189
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.805

    Standard

    Also hast Du jetzt einen 3-Blatt Festprop. Wie soll da ein 2-Blatt-Faltprop die Motorleistung ins Wasser bringen? Ich vermute, Du müßtes als Gegenleistung für 0,5 kn mehr Segelspeed mit weniger Leistung unter Motor "bezahlen". Allerdings, wenn Flexofold Dir die Leistungsdaten ausgerechnet hat...Aber die haben ja auch keine Alternative außer einer Absage, oder?
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  10. #1190
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    146

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    Also hast Du jetzt einen 3-Blatt Festprop. Wie soll da ein 2-Blatt-Faltprop die Motorleistung ins Wasser bringen? Ich vermute, Du müßtes als Gegenleistung für 0,5 kn mehr Segelspeed mit weniger Leistung unter Motor "bezahlen". Allerdings, wenn Flexofold Dir die Leistungsdaten ausgerechnet hat...Aber die haben ja auch keine Alternative außer einer Absage, oder?
    Ja, das sollte man denken. Aber lest Euch mal diesen Test durch:
    http://www.flexofold.com/upload_dir/...onthly_low.pdf
    Da schneidet der 2-Blatt-Flexofold teilweise besser ab als ein Dreiflügel-Festpropeller.
    Allerdings scheint sich die Sache schon erledigt zu haben, denn Flexofold meint, es sei nicht genug Platz für den eingeklappten Propeller. Ich werde nach dem Slippen nochmal genau messen.
    Ein Freund hat eine First 27.7. Bei der hat der Umbau vom Fest- auf den Faltprop unter Segeln definitiv 1 Knoten plus an Speed gebracht. Das ist schon eine Überlegung wert. Aber Dietmars Einwände und Erfahrungen natürlich auch....
    Stefan - segelt Ohlson 8:8 - Kiel

Ähnliche Themen

  1. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 17:21
  2. Selden_Rigg 1977-1980 (OHlson und B31-Eigner)
    Von sealord64 im Forum Yachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 11:01
  3. Ohlson Eigner Forum?
    Von bajou im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 11:57
  4. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Yachten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 13:45
  5. Ohlson-Eigner
    Von hanjin im Forum Yachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •