Seite 13 von 167 ErsteErste ... 311121314152363113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 1668

Thema: Ohlson Eigner

  1. #121
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    164

    Standard

    Wir stellen das Rigg immer so ein, dass die Wanten bei 20 grad Lage unter voller Besegelung gerade noch nicht anfangen zu schlackern.
    Das Babystag ist bei den Ohlsons ja eh eine Sache für sich, deswegen habe ich das Pütting noch mit Holz unterfüttert, um eine grossflächigere Kraftverteilung zu erhalten.
    Zu Stramm darfst du die Wanten allerdings auch nicht anspannen, weil dann die Platte, auf welcher der Mast steht, nachgeben kann. Unsere ist schon leicht verbogen.
    Gruß, Henning

  2. #122
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Zitat Zitat von ohlson29
    Wir stellen das Rigg immer so ein, dass die Wanten bei 20 grad Lage unter voller Besegelung gerade noch nicht anfangen zu schlackern.
    Das Babystag ist bei den Ohlsons ja eh eine Sache für sich, deswegen habe ich das Pütting noch mit Holz unterfüttert, um eine grossflächigere Kraftverteilung zu erhalten.
    Zu Stramm darfst du die Wanten allerdings auch nicht anspannen, weil dann die Platte, auf welcher der Mast steht, nachgeben kann. Unsere ist schon leicht verbogen.
    Gruß, Henning
    Wenn man übrigens eine neue Genua bestellt und den Segelmacher fragt, dann kommt der mit Wantenmeßgerät und richtetst einem einmal ein. Die Daumenregel 25 Grad Vollzeug bei 4 Bft gilt bei Ohlson Schiffen auch etwa - praktikabel fand ich die nicht wirklich - wer rutscht dann schon raus mit nem Wantenspanner ... ;-)

    Aber sag einmal: Deine 29er hat keinen durchgesteckten Mast???

  3. #123
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    251

    Standard

    Zitat Zitat von bajou
    Aber sag einmal: Deine 29er hat keinen durchgesteckten Mast???
    Uff, Björn, deine Frage kommt im richtigen Augenblick. wollte mich eben erschrecken. Also siehst du das auch so, dass das bei der 8:8 nicht passieren kann, weil der Mast auf dem Schiff steht?

    Haben im Verein eine Atlas 25, da biegt sich bereits das gesamte Deck um einen guten Zentimeter durch. Bei dem Schiff will der eigner nun unter Deck eine Stange zwischen Mastfuss und Kiel setzen, um den Druck aufzufanegn.

    Aber mal zurück zu meiner ursprünglichen Frage:
    wie stellst du denn dein Rigg ein, wenn das Boot ohne Last im Hafen liegt?

    Rolf
    Sail more - work less.
    Life is too short to stay ashore!

  4. #124
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Zitat Zitat von sealord64
    Uff, Björn, deine Frage kommt im richtigen Augenblick. wollte mich eben erschrecken. Also siehst du das auch so, dass das bei der 8:8 nicht passieren kann, weil der Mast auf dem Schiff steht?

    Haben im Verein eine Atlas 25, da biegt sich bereits das gesamte Deck um einen guten Zentimeter durch. Bei dem Schiff will der eigner nun unter Deck eine Stange zwischen Mastfuss und Kiel setzen, um den Druck aufzufanegn.

    Aber mal zurück zu meiner ursprünglichen Frage:
    wie stellst du denn dein Rigg ein, wenn das Boot ohne Last im Hafen liegt?

    Rolf
    Moin Rolf,

    so ein klein bischen Adrenalin am Morgen macht doch schön wach ;-)... Bei den Ohlson 28/8:8/29 ist der Mast in schöner Tradition durchgesteckt und zumindest bei meiner 8:8 ist der Mastfuss gegen den Kiel gelagert. Er steht also direkt auf dem Kiel und nicht auf dem Schiff. Klar kann die Plastikhülle dann noch verbogen werden, aber dazu gehört denn doch mehr Kraft.

    Ich stelle meinen Mast nach dem Kranen zunächst spannungslos, dann ziehe ich die Wantenspanner handfest. Nach einer Nacht wird dann vorgetrimmt - aus dem Gefühl heraus. Dann die Überführungsfahrt bei mässigen Winden, bei der dann nachgespannt wird. Die nächsten 2 Wochen wird dann etwas öfter gesegelt und die Wanten beobachtet. Nach 4 Wochen und nachspannen setze ich die Wanten mit Splinten fest. So hat das bisher immer gut funktioniert.

    Gruss
    Björn

  5. #125
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    164

    Standard

    Zitat Zitat von bajou
    Aber sag einmal: Deine 29er hat keinen durchgesteckten Mast???
    Der Mast ist schon durchgesteckt, er steht allerdings auf einer Edelstahlplatte, die mit 4 Stehbolzen an den Seiten der Bilge festgeschraubt ist. Und diese Platte ist bei uns halt ansatzweise verbogen. Wollte euch doch nicht verwirren!

  6. #126
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    251

    Standard

    Zitat Zitat von bajou
    Ich stelle meinen Mast nach dem Kranen zunächst spannungslos, dann ziehe ich die Wantenspanner handfest. Nach einer Nacht wird dann vorgetrimmt - aus dem Gefühl heraus. Dann die Überführungsfahrt bei mässigen Winden, bei der dann nachgespannt wird. Die nächsten 2 Wochen wird dann etwas öfter gesegelt und die Wanten beobachtet. Nach 4 Wochen und nachspannen setze ich die Wanten mit Splinten fest. So hat das bisher immer gut funktioniert.
    Wie geht das mit dem Nachspannen? auf jedem Schlag immer die Lose aus dem Leewant rausholen?

    Rolf
    Sail more - work less.
    Life is too short to stay ashore!

  7. #127
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Zitat Zitat von ohlson29
    Der Mast ist schon durchgesteckt, er steht allerdings auf einer Edelstahlplatte, die mit 4 Stehbolzen an den Seiten der Bilge festgeschraubt ist. Und diese Platte ist bei uns halt ansatzweise verbogen. Wollte euch doch nicht verwirren!
    Bin ich jetzt aber doch ... Normalerweise steht der Mast auf einer Schiene mit 2 Einkerbungen (um den Mastfall einstellten zu können). Diese Schiene ist eigentlich auf den Kiel gebolzt und nicht in die Bilge? Meine Schiene hängt auf einem Fortsatz des Kiel ÜBER Höhe der Bilge.

  8. #128
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Zitat Zitat von sealord64
    Wie geht das mit dem Nachspannen? auf jedem Schlag immer die Lose aus dem Leewant rausholen?

    Rolf
    Hallo Rolf, fast - wenn Du jedes Mal die kompletten Lose rausholst wird Dein Mast krumm ;-), aber im Prinzip ja, nur als Anhaltspunkt halbe Lose.

  9. #129
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    251

    Standard Arbeit statt Erholung

    Hallo Björn,

    da habe ich dann wohl die nächsten Male Segeln ordentlich zu tun.

    benutzt du Werkzeug oder nur die Hände?

    Wenn ich meinen Mast entlang peile sieht der eigentlich schön gerade aus. peile ich aber achtern an der Nut entlang, dann verfolgt die Nut eher eine Schlangenlinie!

    Ist das normal? kann/muss ich das noch richten?

    Rolf
    Sail more - work less.
    Life is too short to stay ashore!

  10. #130
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    251

    Standard Doppeltes Achterstag

    Heh, Ohlson 8:8-er.

    Bei unserer Lille Drøm, Bau-Nr. 255, werden vom Voreigner 2 Achterstage gefahren (wirklich 2, die beide von Püttingeisen an den Cockpitecken bis zum Masttop reichen).

    in der Mitte des hinteren Cockpitrandes befindet sich noch ein einzelnes Püttingeisen.

    Habt Ihr auch alle die Drei Eisen? könnten wir im Nächsten Jahr einfach auf ein einzelnes Stag mit Talje zum verstellen umstellen?

    Hat solch eine Takelung irgendwelche Vorteile, die wir noch nicht sehen?

    Ich hoffe, ihr könnt unsmit Tipps und Infos weiterhelfen.

    Angela und Rolf
    SY Lille Drøm
    Sail more - work less.
    Life is too short to stay ashore!

Ähnliche Themen

  1. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 17:21
  2. Selden_Rigg 1977-1980 (OHlson und B31-Eigner)
    Von sealord64 im Forum Yachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 11:01
  3. Ohlson Eigner Forum?
    Von bajou im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 11:57
  4. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Yachten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 13:45
  5. Ohlson-Eigner
    Von hanjin im Forum Yachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •