Seite 180 von 187 ErsteErste ... 80130170178179180181182 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.791 bis 1.800 von 1867

Thema: Ohlson Eigner

  1. #1791
    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von Ohlsongirl Beitrag anzeigen
    Hallo alle zusammen.

    Ich dachte ich lass euch mal ein bisschen an meinen Umbauarbeiten teilhaben. Hab jetzt die Leinen die momentan vorhanden sind ins Cockpit umgelenkt. Spifall muss ich demnächst neu durch den Mast führen. Leider sind die Löcher bei der Durchführung ins Cockpit (unter der spray hood) nicht so schön geworden. Hat da jemand kreative Ideen wie ich das geschickt mit einer Art Abdeckung (vielleicht mit Gummilöchern für die Leinen) kaschieren kann?

    Ansonsten habe ich eine neue Seereling installiert. Achtern ist sie nur mit Dyneema gespannt aber ich finde das eigentlich eine ganz praktische Lösung für mich.

    Und im Innenraum ist auch einiges passiert. Vielleicht nicht jedermanns Sache aber mir gefällt es ganz gut.

    Mit dem Rigg mach ich jetzt nichts mehr bevor ich es aus dem Wasser nehme. Das Vorstag ist ganz schön lose, aber ich denke man müsste die Wanten erstmal etwas lockern um das Achterstag zu spannen. Dazu noch eine Frage. Ich hab da diese Talje dran aber mir erschließt sich der Sinn noch nicht ganz. Ich kann das topgetakelte Rigg doch niemals damit spannen?! So viel Kraft bringe ich doch garnicht auf oder?!

    Der Mast ist in der mittleren Kerbe aber ganz vorne bei der Durchführung durchs Deck (siehe Bild). Da wäre also noch etwas Raum nach achtern.

    Für Tipps und Anmerkungen bin ich immer offen

    Mareike


    Anhang 54880
    Anhang 54881
    Anhang 54882
    Anhang 54883
    Anhang 54884


    Hallo Mareike,

    Anhang 54880

    Ich liebe diese "falschen Doradelüfter" weil sie so schön schiffig aussehen. Bei meinen ist innen noch ein Schlagschutz, trotzdem regnete/tropfte es manchmal ins Schiffsinnere. Seitdem ich, möglichst weiße, Damen Seidensocken bei starkem Regen oder Abwesenheit über die Lüfter ziehe, bleibt das Boot innen trocken.

    Anhang 54881

    Noch eine Ohlson mit den Curry farbenen Polstern. Das muss damals eine Spitzenqualität gewesen sein.
    Deine Farbgebung ist mir nicht schiffig genug. Sie ist ungewöhnlich, aber chic.

    Anhang 54882

    Du hast scheinbar denselben Mast wie ich. Nach meiner Vermutung hat Ohlson damals nur Gewindebolzen ins massive Laminat geschraubt um den Mastkragen zu befestigen. Siehe auch hier: http://www.ohlson-88.de/mastkragen-jo-jo.php Meinen Mastkragen habe ich letztes Jahr aus Edelstahl nachbauen lassen und von unten durch eine große Gegenplatte gesichert.

    Anhang 54883

    Diesen Lochbeschlag habe ich auch. Er ist für den Steckblügel der Kuchenbude.


    Gruß Ingo
    Ohlson 8:8 - Es gibt keine Alternative
    Jo - Jo - Ohlson 8:8

  2. #1792
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    289

    Standard Deck bei Mastdurchführung

    Zitat Zitat von ringo58 Beitrag anzeigen
    Du hast scheinbar denselben Mast wie ich. Nach meiner Vermutung hat Ohlson damals nur Gewindebolzen ins massive Laminat geschraubt um den Mastkragen zu befestigen. Siehe auch hier: http://www.ohlson-88.de/mastkragen-jo-jo.php Meinen Mastkragen habe ich letztes Jahr aus Edelstahl nachbauen lassen und von unten durch eine große Gegenplatte gesichert.
    Nur zur Sicherheit angemerkt, das Deck ist in den Konstruktionsplänen und bei mir auch "real festgestellt" unter dem Mastfuss nicht massiv, sondern Balsasandwich.

    Das kann sich natürlich in der Fertigung mit den Jahren geändert haben, ich empfehle jedoch, dies zu untersuchen, bevor man mit durchgesteckten Bolzen zu sehr komprimiert.

    Gruß
    Ville

  3. #1793
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    289

    Standard Sprayhood

    Hallo,

    die Saison neigt sich dem Ende zu. O88_kp.jpg

    Aber "nach der Saison ist vor der Saison", und daher vergebe ich demnächst den Auftrag für eine neue Sprayhood.

    Die derzeitige ist zwar von der Form her im Prinzip ok, es gibt aber immer was zu verbessern. Ein kleines Problem sind die Seiten, die zwar guten Schutz bieten, vor allem bei achterlichem Wind aber mit der Grossschot in Kontakt kommen. Da muss sie wohl etwas kürzer geschnitten werden, oder manche sind dort konkav.

    Ansonsten ist meine bisherige mit Alugestänge (zwei Bögen, ein Anschlagpunkt jeweils links und rechts am Aufbau) recht einfach und leicht gehalten, was eigentlich auch ganz gut ist, da ich normalerweise ohne Sprayhood (= Sprayhood zusammengefaltet) segle, weil die Sicht besser ist und in den Schären nur selten Gischt überkommt und Mistwetter im Sommer selten ist.

    Habt ihr noch irgendwelche nützlichen Tips?

    Gruss
    Ville

  4. #1794
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.886

    Standard

    Hallo Ville,
    ich hatte mich damals gegen einen größtmöglichen Schutz und für die Möglichkeit des Durchdrehens an den Genua-Winschen entschieden.
    Hier mit Kuchenbudeanschluss:



    Es kann sinnvoll sein an der Sprayhood vorne Ösen anzubringen für eine Anschlusspersenning oder eine Kuchenbude, wo der Reißverschluss mal versagt. Der Reißverschluss ist bei mir erst später mit der Kuchenbude dran gekommen.



    Die Griffe möchte ich auch nicht mehr missen. Diese Art erlaubt auch das Wegklappen, was mir auch sehr wichtig war. Die Fenster leiden auch nicht darunter.
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  5. #1795
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.886

    Standard

    Ich versuche meine Messinglampen zu polieren. Leider habe ich versucht den Zaponlack mit Aceton wie häufig genannt zu entfernen. Dabei ist dann auch die innere weiße Beschichtung des Reflektors zerbröselt.
    Aber nun habe ich noch ein anderes Problem ganz neu. Von einer der beiden Lampen läßt sich der weiße Schalter nicht mehr bedienen. Er sitzt fest.


    Gefunden habe ich Wippschalter mit wohl indentischen Frontausschnitten in Schwarz, was aber nicht so wichtig ist. Die Flachstecker sind etwa zwischen 5 bis 6 mm. Aber die ließen sich ja neu crimpen.

    Hat schon mal jemand den Schalter gewechselt?

    Wahrscheinlich werde ich noch schwach und lege mir die vergoldeten von Pebit zu. Aber leider überbauen die nicht die alten Bohrungen da kleiner.
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  6. #1796
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    50
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von ville Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die Saison neigt sich dem Ende zu. O88_kp.jpg

    Aber "nach der Saison ist vor der Saison", und daher vergebe ich demnächst den Auftrag für eine neue Sprayhood.

    Die derzeitige ist zwar von der Form her im Prinzip ok, es gibt aber immer was zu verbessern. Ein kleines Problem sind die Seiten, die zwar guten Schutz bieten, vor allem bei achterlichem Wind aber mit der Grossschot in Kontakt kommen. Da muss sie wohl etwas kürzer geschnitten werden, oder manche sind dort konkav.

    Ansonsten ist meine bisherige mit Alugestänge (zwei Bögen, ein Anschlagpunkt jeweils links und rechts am Aufbau) recht einfach und leicht gehalten, was eigentlich auch ganz gut ist, da ich normalerweise ohne Sprayhood (= Sprayhood zusammengefaltet) segle, weil die Sicht besser ist und in den Schären nur selten Gischt überkommt und Mistwetter im Sommer selten ist.

    Habt ihr noch irgendwelche nützlichen Tips?

    Gruss
    Ville
    Hallo Ville und alle anderen, neuen und alten Ohlsen Freunde*innen!

    Ich melde mich auch mal wieder zu Wort, hab ja lange nichts mehr von mir hören lassen. Aber ja, es gibt mich und unser DIGGER'chen noch. Leider ist die Saison dieses Jahr für uns ausgefallen. Unser Schiff steht in DK und wir sind bis zum 15.06. nicht einmal zum gucken hingekommen. An Kranen war gar nicht zu denken und am Ende haben wir es dann ganz sein lassen. Was solls, es ist nicht zu ändern und ein Gutes hatte es dann doch ... am Haus sind keine Baustellen mehr offen ;-) .

    Nun zu Dir Ville: Wir haben unsere Sprayhood 2018 neu machen lassen. Auch wir hatten ein Alugestell und mir gefiel die Stabiltät überhaupt nicht. Die vorhandene Kuchenbude hat der Segelmacher an die neue Sprayhood angepasst.

    1. Wir haben das Gestell gegen ein Edelstahlgestell tauschen lassen und ich muss sagen, dass bereue ich trotz dem deutlichen Mehrpreis ganz und gar nicht. Ich würde nichts anderes mehr nehmen!

    2. Unsere Seiten ragen bis zur Genuawinsch, wir müssen also zum Segeln die Wangen einrollen. Letzten Winter hat uns der Segelmachen dafür noch zwei schöne Halter mit einem Gummizug eingenäht. Uns stört das Einrollen nicht sonderlich (dauert 2 Minuten).

    3. Zusätzlich haben wir einen hinteren Gripper anbringen lassen und das Ding ist der Hammer. Man kann sich super, bei jeder Gelegenheit richtig gut festhalten. Beim Aussteigen aus dem Cockpit gibt der Halter zusätzlichen Halt. Diesen Winter kommen an der Seite links und rechts noch jeweils 1 horizontaler Gripper dazu. So sollte die Engstelle beim Ein- und Aussteigen deutlich sicherer werden (gerade für die Kinder).







    So, ansonsten habe ich schon wieder einiges am Boot gemacht, z.B. die komplette Wandverkleidung in den Schaps und dem Vorschiff entfernt, alles mit Armaflex gedämmt und anschliessend neu "bezogen". Es ist noch nicht ganz fertig, aber nächstes WE sollte alles erledigt sein, dann werde ich auch ein paar Bilder davon zeigen.

    Bis dahin ... bleibt alle gesund.
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

  7. #1797
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    50
    Beiträge
    120

    Standard

    Hallo Ohlsongirl,

    deine Fragen sind zwar schon ein paar Tage her, aber ich sag trotzdem mal meine Gedanken dazu ...


    Zitat Zitat von Ohlsongirl Beitrag anzeigen

    Wenn ich das richtig verstanden habe brauche ich aber für ein Einleinenreffsystem einen speziellen Baum (obwohl es glaube ich auch so Schienen und Umlenkrollen zum Montieren gibt?!). Oder halt ein Zweileinenreffsystem.
    Es gibt zwei Möglichkeiten:

    1. Entweder du rüstest das mit einem entsprechenden Nachrüstsatz Satz von Pfeiffer nach, dann laufen die Leinen links und rechts am Baum (Kosten ca. 150€)

    ... oder ...

    2. Du tauscht den kompletten Baum gegen einen Baum von Selden mit integriertem Ein-Leinen-Reff. So hab ich das letzte Saison gemacht (Kosten ca. 800-1000€). Bei der Gelegenheit habe ich mir dann auch gleich einen Rodkicker und ein neues Großsegel gegönnt.






    Zitat Zitat von Ohlsongirl Beitrag anzeigen

    Was die Leegierigkeit angeht bin ich mir ziemlich sicher, dass das momentan noch mehrere Gründe hat. Zum einen war die Genua glaube ich zu groß und bauchig. Außerdem waren die Backskisten ziemlich voll (mit Anker und anderem schweren Zeugs). Aber ich glaube auch, dass das Rigg nicht richtig getrimmt ist. Kenn mich da allerdings nicht so gut aus. Wie sollte denn das Rigg richtig getrimmt sein bei der Ohlson? Dass der Mast groß anders gestellt ist kann ich mir nicht vorstellen. Das sollte doch bei allen die eine Mastdurchführung haben mehr oder weniger gleich sein?!
    Ich empfehle Dir das Trimmhandbuch von Seldèn. Hier kannst Du mal ganz in Ruhe nachlesen, worauf es beim Trimmen ankommt und wie du mit einfachen Mitteln deinen Trimm überprüfen kannst. Du kannst Die Broschüre z.B. downloaden unter:

    https://www.blauwasser.de/yacht/rigg...ere-von-selden

    Ich würde versuchen mich an das Thema mit der Leegierigkeit heranzutasten. Immer nur EINE Einstellung ändern und schauen was passiert. Änderst du mehrere Dinge auf einmal, kannst du später nicht sagen was jetzt wirklich der Grund war. Anfangen würde ich dort, wo meiner Meinung nach die größte Wahrscheinlichkeit liegt, bzw. die größten Effekte/Kräfte auftreten, die so etwas verursachen könnten. Mein erster Ansatz wäre der wahrscheinlich nach vorne verschobene Druckpunkt (hast du ja schon selber erkannt). Wenn ich es richtig gelesen habe, segelst du mit einer G1, also vermeintlich viel Druck VOR dem Lateralpunkt. Das geht zwar prinzipiell, aber dann solltest du auch ganz sorgsam auf den Vorsegeltrimm und den Reffpunkt achten. Durch verschieben deines Holepunktes auf der Genuaschiene kannst du zum Beispiel Druck aus dem Achterliek der Genua nehmen und so für Entlastung sorgen. Ich persönlich habe mich letzte Saison von der G1 verabschiedet und segle nun (wie Muckilein) nur noch mit der G2. Bei wenig Wind verliere ich wahrscheinlich etwas Vortrieb, aber dafür segle ich bis 20-25 Knoten OHNE die Genua zu reffen. Ich nehme nur Druck aus dem Großsegel (1./2.Reff) und das reicht meistens aus um einigermaen aufrecht und gut getrimmt unterwegs zu sein. Im Maximalfall (>ca. 25kn), nehme ich das Groß komplett weg. Allerdings achte ich dabei immer auf den Vorsegeltrimm und verschiebe je nach Bedarf meinen Holepunkt auf der Genuaschiene. Holepunkt nach vorne=Achterliek schliessen, Holepunkt nach hinten=Achterliek öffnen. Es gibt dazu auch bei youtube 3 schöne Trimmvideos von yacht.de/Elvström, die das ganz wunderbar erklären. Einfach sich mal die Zeit nehmen und ein wenig am Trimm "spielen", ich war selber ziemlich verwundert darüber, wie stark tlw. die Einflüsse bestimmter Einstellungen sein können.

    Viel Glück bei der Suche!

    LG
    Markus
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

  8. #1798
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.886

    Standard

    Hallo Markus,
    sind Deine Reffleinen am Baum noch an BB fixiert oder laufen die frei um den Baum herum (freies Unterliek)? Anders gesagt, suchen sich die Positionen/Leinenwinkel beim Reffen selbst? Hast Du zum Reffen eine Winsch?
    Ich habe ein 2-Leinen Reffsystem und auch Rollen im Vor-und Achterliek und komme gerade so eben ohne Winsch aus.

    Gruß
    Manfred
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  9. #1799
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    50
    Beiträge
    120

    Standard

    Hallo Manfred,

    schön mal wieder von Dir zu hören.

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    sind Deine Reffleinen am Baum noch an BB fixiert oder laufen die frei um den Baum herum (freies Unterliek)? Anders gesagt, suchen sich die Positionen/Leinenwinkel beim Reffen selbst?
    Die Leinen sind achterlich am Baum mit einem Palstek einfach frei am Baum, so können sie sich verschieben (freies Unterliek). Das war auch der Grund, warum wir mit der Umrüstung des Baumes gewartet haben, bis wir das Geld für das neue Großsegel zusammen hatten. Das alte Groß hatte ein eingezogenes (geschlossenes) Unterliek und hätte nochmal umgerüstet werden müssen.

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    Hast Du zum Reffen eine Winsch?
    Ich habe ein 2-Leinen Reffsystem und auch Rollen im Vor-und Achterliek und komme gerade so eben ohne Winsch aus.
    Nein, NOCH nicht. Noch sind die Leinen nicht einmal ins Cockpit gelenkt, dass wollte der Segelmacher mir eigentlich zum Anfang dieser Saison fertig machen, aber Corona kam und nix ging mehr. Das holen wir diesen Winter noch nach und dann werde ich unter der Sprayhood an Bb. und Stb. auch jeweils eine kleine Winsch haben. Ich musste letzte Saion zwei mal unterwegs reffen und das war schon sehr mühselig, wenn man nach vorne muss und die Kraft mit den Händen und Armen aufbringen muss. Es war aber von vornherein klar, dass die Leinen ins Cockpit müssen/sollen. Es ging nur finanziell nicht alles auf einmal.

    LG
    Markus
    Geändert von Segelschueler (13.10.2020 um 11:46 Uhr)
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

  10. #1800
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.529

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich werde ich noch schwach und lege mir die vergoldeten von Pebit zu. Aber leider überbauen die nicht die alten Bohrungen da kleiner
    Hallo,

    sei bei Prebit vorsichtig, das sind teilweise Funkstörgeneratoren.
    https://forum.yacht.de/showthread.ph...tzen&highlight


    Peter

Ähnliche Themen

  1. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 18:21
  2. Selden_Rigg 1977-1980 (OHlson und B31-Eigner)
    Von sealord64 im Forum Yachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 12:01
  3. Ohlson Eigner Forum?
    Von bajou im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 12:57
  4. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Yachten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 14:45
  5. Ohlson-Eigner
    Von hanjin im Forum Yachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 13:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •