Seite 181 von 191 ErsteErste ... 81131171179180181182183 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.801 bis 1.810 von 1904

Thema: Ohlson Eigner

  1. #1801
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.903

    Standard

    Zitat Zitat von Segelschueler Beitrag anzeigen
    ..unter der Sprayhood an Bb. und Stb. auch jeweils eine kleine Winsch haben...
    Die wirst Du auch brauchen, denn Du hast jetzt viel Reibung an den Ösen am Achterliek (und Vorliek?) Wenn Platz und Finanzen es erlauben nehme ST-Winschen, denn vielleicht braucht man zum Kurbeln auch mal 2 Hände. Man kann aber dort sitzend oder stehend sicher viel mehr Kraft ausüben als freistehend am Mast, wenn die Piste etwas rau ist.
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  2. #1802
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.903

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sei bei Prebit vorsichtig, das sind teilweise Funkstörgeneratoren.
    https://forum.yacht.de/showthread.ph...tzen&highlight


    Peter
    Oha, Danke für den wichtigen Hinweis.
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  3. #1803
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    51
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    Die wirst Du auch brauchen, denn Du hast jetzt viel Reibung an den Ösen am Achterliek (und Vorliek?) Wenn Platz und Finanzen es erlauben nehme ST-Winschen, denn vielleicht braucht man zum Kurbeln auch mal 2 Hände. Man kann aber dort sitzend oder stehend sicher viel mehr Kraft ausüben als freistehend am Mast, wenn die Piste etwas rau ist.
    Hast du auch Winschen unter der Sprayhood verbaut oder wie hast du das sonst gelöst? Mich würde vor allem die Verschraubung der Winschen auf dem Cockpitdach interessieren. Bilder wären toll ...

    LG
    Markus
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

  4. #1804
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    295

    Standard

    Zitat Zitat von Segelschueler Beitrag anzeigen
    1. Entweder du rüstest das mit einem entsprechenden Nachrüstsatz Satz von Pfeiffer nach, dann laufen die Leinen links und rechts am Baum (Kosten ca. 150€)
    ... oder ...
    2. Du tauscht den kompletten Baum gegen einen Baum von Selden mit integriertem Ein-Leinen-Reff. So hab ich das letzte Saison gemacht (Kosten ca. 800-1000€). Bei der Gelegenheit habe ich mir dann auch gleich einen Rodkicker und ein neues Großsegel gegönnt.
    Kleine Ergänzung, bei den aussenliegenden Reffsystemen gibt es auch welche mit Umlenkblöcken und Leinen auf einer Schiene (z.B. Barton), dann sind beide auf einer Schiene und einer Baumseite. Vorne habe ich Reffhaken. Ausserdem empfiehlt es sich beim alten Selden-Mast, die Einfädelöffnung zu schliessen (Selden part 505-514-01 ), dann können die Mastrutscher ganz bis zum Baum rutschen.

    Wie war das nochmal beim Baumwechsel mit dem Scharnier? Kannst Du da vielleicht nochmal bei Gelegenheit Bilder schicken? Du hattest doch auch den Rollbaum?

    Ist übrigens ein schickes Gross auf dem Bild. Sind die Reffpunkte so vom Baum-Einleinenreff vorgegeben, ist dass das Maximum?

    Ich habe dieses Jahr das erste Mal nur-Genua-segeln ausprobiert, geht eigentlich recht gut. Das ist ja die Extremstufe des Reffens.

    Gruss
    Ville

    P.S.: Ansonsten zehre ich immer noch von Markus' Fenstertests. Diesen Frühsommer war wieder eins der werftgewechselten undicht geworden und ich habe es mit Butylband neu gemacht. Weil die (gar nicht mal so alte) Acrylscheibe so eingerissen war, habe ich auf Anraten des Kunststoffprofis diesmal nun doch Polycarbonat in zweiseitig UV-geschützter Ausfertigung genommen, bei dem die Rissbildung weitaus unproblematischer sei. Mal schauen. Installation war mit der bekannten Methode wieder ein "Kinderspiel" (sogar wörtlich, denn meine Tochter hat sorgfältig das Band aufgeklebt).

  5. #1805
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    51
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von ville Beitrag anzeigen
    Kleine Ergänzung, bei den aussenliegenden Reffsystemen gibt es auch welche mit Umlenkblöcken und Leinen auf einer Schiene (z.B. Barton), dann sind beide auf einer Schiene und einer Baumseite. Vorne habe ich Reffhaken. Ausserdem empfiehlt es sich beim alten Selden-Mast, die Einfädelöffnung zu schliessen (Selden part 505-514-01 ), dann können die Mastrutscher ganz bis zum Baum rutschen.

    Wie war das nochmal beim Baumwechsel mit dem Scharnier? Kannst Du da vielleicht nochmal bei Gelegenheit Bilder schicken? Du hattest doch auch den Rollbaum?

    Ist übrigens ein schickes Gross auf dem Bild. Sind die Reffpunkte so vom Baum-Einleinenreff vorgegeben, ist dass das Maximum?

    Ich habe dieses Jahr das erste Mal nur-Genua-segeln ausprobiert, geht eigentlich recht gut. Das ist ja die Extremstufe des Reffens.

    Gruss
    Ville

    P.S.: Ansonsten zehre ich immer noch von Markus' Fenstertests. Diesen Frühsommer war wieder eins der werftgewechselten undicht geworden und ich habe es mit Butylband neu gemacht. Weil die (gar nicht mal so alte) Acrylscheibe so eingerissen war, habe ich auf Anraten des Kunststoffprofis diesmal nun doch Polycarbonat in zweiseitig UV-geschützter Ausfertigung genommen, bei dem die Rissbildung weitaus unproblematischer sei. Mal schauen. Installation war mit der bekannten Methode wieder ein "Kinderspiel" (sogar wörtlich, denn meine Tochter hat sorgfältig das Band aufgeklebt).
    Moin Ville!

    Ich habe mich schon gefragt ob du die Schrauben gebrauchen konntest. Lange nichst mehr von einander gehört.


    Bessere Bilder habe ich derzeit nicht. Der Beschlag kommt auch von Seldén und wird sogar für das Mastprofil noch gefertigt. Die Einfädelnut für das Groß wurde geschlossen (aufschraubbar). Die alte Rollmechanik wurde entfernt und das Loch auf der Vorderseite des Mastes mit einem kleinen Alublech verschlossen. Die Mechanik und den alten Baum habe ich mir in den Schuppen gelegt, habs nicht übers Herz gebracht das wegzuschmeissen. Ich bin ein Messi in solchen Dingen ...

    Die Reffpunkte sind vom Baum NICHT vorgebenen. Was meinst Du mit "ist dass das Maximum"?





    LG
    Markus
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

  6. #1806
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.903

    Standard

    hier meine Klaviatur StB:


    Links Topnant mit Kammklemme, ganz rechts Baumniederholer, dazwischen die beiden Zwei-Leinen-Reffs. keine Winsch aber Rollen im Vorliek und im Achterliek für die Umlenkungen.
    Eine kleine Normalwinsch an StB unter der Sprayhood für Großfall und Großniederholer mit je einer Hebelklemme. Die Winsch ist unter Deck an der Innenschale abgefangen.
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  7. #1807
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    51
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen

    Die Winsch ist unter Deck an der Innenschale abgefangen.
    Wie hast Du das gemacht/machen lassen? Holzplatte oder einfach große U-Scheiben?

    LG
    Markus
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

  8. #1808
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.903

    Standard

    Zitat Zitat von Segelschueler Beitrag anzeigen
    Wie hast Du das gemacht/machen lassen? Holzplatte oder einfach große U-Scheiben?

    LG
    Markus
    Ein Foto noch vor dem Kauf 2004. Alles ist nun anders, nur der Holzdeckel ist noch da. Ich habe da nie drunter gesehen, aber es wäre schon interessant, wie man darunter Unterlegscheiben mit Mutter verstecken kann. An den 2 kleinen Schrauben kann die Winsch ja wohl nicht befestigt sein.

    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  9. #1809
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    295

    Standard

    Zitat Zitat von Segelschueler Beitrag anzeigen
    Moin Ville!

    Ich habe mich schon gefragt ob du die Schrauben gebrauchen konntest.

    [...]

    Die Reffpunkte sind vom Baum NICHT vorgebenen. Was meinst Du mit "ist dass das Maximum"?
    Die Schrauben sind prima. :-)

    Die Einleinenreffs von Selden mit Schlitten im Baum haben eine durch die maximale Schlittenposition vorgegebene maximale Reffposition, siehe z.B. Skizzen hier: https://forums.ybw.com/index.php?thr...setups.504095/

    Ungerefft ist der Schlitten für die maximale Reffposition gleich am Gelenk, gerefft dann ganz am äusseren Baumende. Maximale Reffposition verkleinert das Grosssegel also vertikal etwa soviel wie der Baum lang ist, denn der Schlitten zieht ja das innere Reffauge runter an den Baum. Deshalb realisiert Selden damit zwei Reffs, nicht drei.

    Bei toppgeriggten Booten reicht das meist aus, bei Partialriggs ist das Gross ja im Verhältnis grösser und man möchte/muss es häufiger mehr reffen können. Dann muss man das dritte Reff anderweitig realisieren.

    Bei der 8:8 ist der praktische Unterschied zwischen "Minigross" und "kein Gross" wahrscheinlich nicht sehr gross, man kann es dann wie gesagt einfach ganz runternehmen.

    Gruss
    Ville

  10. #1810
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    51
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von ville Beitrag anzeigen
    Die Schrauben sind prima. :-)

    Die Einleinenreffs von Selden mit Schlitten im Baum haben eine durch die maximale Schlittenposition vorgegebene maximale Reffposition, siehe z.B. Skizzen hier: https://forums.ybw.com/index.php?thr...setups.504095/

    Ungerefft ist der Schlitten für die maximale Reffposition gleich am Gelenk, gerefft dann ganz am äusseren Baumende. Maximale Reffposition verkleinert das Grosssegel also vertikal etwa soviel wie der Baum lang ist, denn der Schlitten zieht ja das innere Reffauge runter an den Baum. Deshalb realisiert Selden damit zwei Reffs, nicht drei.

    Bei toppgeriggten Booten reicht das meist aus, bei Partialriggs ist das Gross ja im Verhältnis grösser und man möchte/muss es häufiger mehr reffen können. Dann muss man das dritte Reff anderweitig realisieren.

    Bei der 8:8 ist der praktische Unterschied zwischen "Minigross" und "kein Gross" wahrscheinlich nicht sehr gross, man kann es dann wie gesagt einfach ganz runternehmen.

    Gruss
    Ville
    Ach schau, gerade was dazu gelernt. Da hatte ich gar nicht drüber nachgedacht. Der Segelmacher hat ja alles komplett geliefert und ich gehe davon aus, dass er alles aufeinander abgestimmt hat. Überprüft habe ich das aber nicht ...

    Auf jeden Fall Danke dür den Tipp!

    LG
    Markus
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

Ähnliche Themen

  1. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 17:21
  2. Selden_Rigg 1977-1980 (OHlson und B31-Eigner)
    Von sealord64 im Forum Yachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 11:01
  3. Ohlson Eigner Forum?
    Von bajou im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 11:57
  4. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Yachten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 13:45
  5. Ohlson-Eigner
    Von hanjin im Forum Yachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •