Seite 21 von 167 ErsteErste ... 1119202122233171121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 1668

Thema: Ohlson Eigner

  1. #201
    Registriert seit
    18.03.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    45
    Beiträge
    2.101

    Standard

    Jupp, denke, dass Du die aus der Sonwik Marina gesehen hast, oder? Ihr kennt doch den Markt genau. Lecker Schiffchen...was meinst Du?

  2. #202
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.805

    Standard

    Zitat Zitat von Smarty
    ....Lecker Schiffchen...was meinst Du?
    Bin zwar nicht Jupp, aber das meine ich auch. War jetzt neugierig und habe das Schiff dann schnell gefunden. Sieht wirklich gut aus, vor allem das Holz. 22 PS Motor, da würde mich der Propeller interessieren oder ob am U-Schiff etwas geändert wurde. Am Besten finde ich das Steuerrad. Endlich Klarheit, wo die rote und grüne Seite ist. So braucht der Skipper sich nie zu blamieren.
    Nicht schlecht auch der Relingsdurchstieg. Das könnte direkt auf meine Wunschliste kommen. Kein Kettenkasten, aber wenigstens eine gut dimensionierte Ankerhalterung.
    Das Boot ist meiner Meinung wirklich etwas über dem Durchschnitt, aber auch im Preis.

    Gruss
    Manfred
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  3. #203
    Registriert seit
    18.03.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    45
    Beiträge
    2.101

    Standard

    "Jupp" war nur ein andere Wort für "Ja", sorry fürs Missverständniss. Ja, eben der sehr gute Pflegezustand und die kleinen Besonderheiten haben mein Interesse geweckt. Über den Preis brauchen wir nicht reden, der ist schon nicht ohne.

    Gruß
    Stephan

  4. #204
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    151

    Standard

    Zitat Zitat von bajou
    Moin,

    um mit 2 Erwachsenen, 3 Kindern und deutschem Wohlfühlfaktor zu segeln ist die 8:8 definitiv zu klein. Unsere dänischen Nachbarn sind zwar auch mit Mutter, Vater, 5 Kinder im Folkeboot unterwegs und fühlen sich pudelwohl, aber die haben auch eine andere Mentalität. Bei der Ohlson 8:8 dürfte bei 2+2 die maximal sinnvolle Besetzung erreicht sein, die 29 ist innen noch etwas kleiner. Zur Zeit sind eine ganze Reihe von Ohlson 8:8 auf dem Markt von Leuten deren 2 Kinder langsam so groß werden, dass man sich den Stress nicht mehr antun möchte.



    - die Plicht bei der 8:8 ist nur dann zu eng, wenn die Fallen ins Cockpit umgelenkt wurden. Im Original ist noch an den Mast gehen angesagt und dann reicht die Plicht auch für den Kuscheltagestörn mit 6 Leuten.

    - die Bb Backskiste bei der 8:8 ist vergleichsweise groß, aber da von dort auch der Zugang zum Motorraum ist, nur bedingt bis Oberkante zu füllen. Für 3 Kurze ist die 9 Meter Klasse generell zu klein.

    - das mit dem "Wasser schaufeln" kann ich nicht bestätigen, dann ist sie falsch gewichtsmässig getrimmt, bzw hat z.B. einen übergroßen nachgerüsteten und vollen Wassertank. Klar ist der Freibord designtechnisch nicht mit modernen Wohncontainern zu vergleichen, aber Wasser übergekommen ist mir nur sehr selten. Am ehesten geschieht das auf steiler Hackwelle über Stollergrund bei 7-8Bft gegenan.

    - eine Bav890 hat den selben Yardstick von 108 wie die 8:8 ... Gerade wenn es um Geschwindigkeit geht hat die 8:8 damals sehr viele Regatten abgeräumt und ist auch heute noch leistungsmäßig konkurrenzfähig. Durch den gemäßigten Langkieler ist sie bei sehr schwachen Winden natürlich leicht im Hintertreffen, weil die benetzte Fläche recht groß ist, aber oberhalb 2 Bft hält sie mit jedem anderen Schiff mit. Allerdings haben die meisten 8:8 weit überfällig ausgelutschte Segel ...

    - der Preis der Ohlson Schiffe ist relativ gesehen recht hoch, aber gerade bei der 8:8 spielt man nun mal in der Liga der teureren Schiffe. Eine durchaus vergleichbare HR29 kostet immer noch fast das Doppelte einer 8:8. Die 29 ist dabei ein Spezialfall, da sie ausschließlich in Finnland als eines der ersten großseriengefertigte Schiffe gebaut wurde. Die 28 und 8:8 sind schwedische Wertftbauten und fertigungstechnisch sicher zu den besten ihrer Zeit zu zählen (Es hält sich hartnäckig das Gerücht, das Rassy sehr vieles für die HR29 geklaut/übernommen hat, was zu mächtigen Zerwürfnissen zwischen Christoph Rassy und Einar Ohlson geführt hat - mit dem Resultat, dass die HR29 erst gebaut werden konnte, nachdem Einar Ohlson insolvenzbedingt die Produktion der 8:8 einstellen musste.). In Anzeigen wird die 8:8 meist zwischen 25 und 35 TEur angeboten, die wirklichen Abschlüsse dürften aber niedriger sein. Das ist für dies Schiff zwar ein derzeit recht hoher Marktwert, spiegelt aber wahrscheinlich einfach die guten Erfahrungen der Eigner mit dem Schiffstyp wider.


    Für Segeln mit 3 Kindern würde ich empfehlen mindestens in der 10 Meter Klasse zu schaun, der eine Meter mehr schont die Elternnerven.


    Moin Bajou,

    ich kann deine Aussagen nur bestätigen. Seit unsere 8:8 neue Segel hat läuft sie richtig gut. Ein Segelboot braucht eben als erstes gute Segel.

    Nur mit dem Wassertank bin ich nicht deiner Meinung. Bei uns ist wohl noch der Originalwassertank eingebaut. Je nach Beladung/Ausrüstung und Crewstärke, hat es sich als vorteilig erwiesen, mit entsprechend vollem Wassertank zu segeln. So zum Beispiel im letzten Urlaub. Das Boot ging besser durch die Wellen, ohne Wasser überzunehmen.

    Wir, 2 E + 2 K haben unsere 8:8 jetzt 3 Jahre und sind damit sehr zufrieden. Bis jetzt habe ich kein Boot unter 10 m gesehen, das besser aufgeteielt war.

    Gruß Ringo

  5. #205
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    164

    Standard

    Aber eigentlich ist doch gerade viel Auftrieb im Bug und im Heck wichtig, oder liege ich jetzt da falsch? Beim Überführungstörn nach Eckernförde musste ich zum Teil hoch am Wind gegen 5-6 Windstärken und noch höhere Wellen vom Vortag segeln und habe mit einem leeren Wassertank höhere Geschwindigkeiten erreicht, als unter vergleichbaren Bedingungen mit gefüllten Wassertank.

  6. #206
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Zitat Zitat von ohlson29
    Aber eigentlich ist doch gerade viel Auftrieb im Bug und im Heck wichtig, oder liege ich jetzt da falsch? Beim Überführungstörn nach Eckernförde musste ich zum Teil hoch am Wind gegen 5-6 Windstärken und noch höhere Wellen vom Vortag segeln und habe mit einem leeren Wassertank höhere Geschwindigkeiten erreicht, als unter vergleichbaren Bedingungen mit gefüllten Wassertank.
    Nicht ganz. Du wirst hoch am Wind auch mit einer 8:8 zwar mehr SoG mit leerem Tank als mit vollem Tank haben, aber auch eine deutlich höhere Abdrift - so dass WmG luvwärts mit leerem Tank spürbar schlechter ist als mit vollem Tank. Fühlt sich schneller an, bringt aber nix. Zudem kommt bei der 8:8 dazu, dass sie ein deutlich fülligeres Heck hat und gerne bei achterlicher Welle mal aus dem Ruder möchte - einer der Hauptgründe übrigens für die schmalere und kürzere Wasserlinie der 29 zusammen mit dem sehr viel weniger Auftrieb generierenden Heck im Vergleich zur 8:8.

  7. #207
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.805

    Standard Fußleistenbreite?

    Hallo,

    kennt jemand die Breite der Holzauflage von der Fußreling bei der 8:8? Ich überlege immer noch mir darauf je eine Mittelklampe zu montieren. Ich denke an Nomen, obwohl der Preis...

    Gruß
    Manfred
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  8. #208
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein
    Hallo,

    kennt jemand die Breite der Holzauflage von der Fußreling bei der 8:8? Ich überlege immer noch mir darauf je eine Mittelklampe zu montieren. Ich denke an Nomen, obwohl der Preis...

    Gruß
    Manfred
    Müsste eine 24er Leiste sein, aber für eine Mittelklampe ist darunter nicht genug Fleisch um die Last auszunehmen. Ich denke immer mehr in Richtung Genuaklampe - die passenden zu unseren OH Schienen gibts bei Sailtec. Meine leinenverstellbaren Holepunkte sind übrigens so rechtzeitig gekommen, dass ich sie im Winter einbauen kann ;-).

  9. #209
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    251

    Standard

    Zitat Zitat von bajou
    Müsste eine 24er Leiste sein, aber für eine Mittelklampe ist darunter nicht genug Fleisch um die Last auszunehmen. Ich denke immer mehr in Richtung Genuaklampe - die passenden zu unseren OH Schienen gibts bei Sailtec. Meine leinenverstellbaren Holepunkte sind übrigens so rechtzeitig gekommen, dass ich sie im Winter einbauen kann ;-).
    Hallo Bajou,

    Über eine Mittelklampe für unser Schätzchen denke ich auch schon die ganze Saison nach. kannst du deinen Vorschlag mit der "Genuaklampe" mal genauer erklären?

    Rolf
    Sail more - work less.
    Life is too short to stay ashore!

  10. #210
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.805

    Standard

    Zitat Zitat von bajou
    Müsste eine 24er Leiste sein, aber für eine Mittelklampe ist darunter nicht genug Fleisch um die Last auszunehmen. ...
    So schmal . Da passt die Nomen nicht, die kleinste ist 45 breit. Aber die Befestigung müßte doch sehr solide machbar sein. Genau wie die Holzleiste durchbolzen. Das sind 8 mm Schrauben und man kommt von unten gut dran.
    Auf der Genuaschiene würde so ein Ding vielleicht stören.

    Gruss
    Manfred
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

Ähnliche Themen

  1. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 17:21
  2. Selden_Rigg 1977-1980 (OHlson und B31-Eigner)
    Von sealord64 im Forum Yachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 11:01
  3. Ohlson Eigner Forum?
    Von bajou im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 11:57
  4. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Yachten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 13:45
  5. Ohlson-Eigner
    Von hanjin im Forum Yachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •