Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    17.10.2002
    Ort
    Dietikon (Schweiz)
    Alter
    67
    Beiträge
    492

    Standard Ankerwinsch klemmt

    Hallo Forum

    Bei unserer Ankerwinsch klemmt der Freilauf, d.h. man kann die Kette, wenn sie in der Kettennuss liegt, nur noch mit der Winde absenken. Haben es schon mit sanfter Gewalt versucht (klopfen), aber die Bremse bleibt fest.
    Gibt es Tricks um das Problem zu lösen?
    Grüsse,
    Pegi

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2002
    Beiträge
    376

    Standard Akerwinsch

    Hallo Pegi, Dein Problem haben wohl alle Skipper wenn die Ankernuß lange nicht gelöst wurde. Bin mir sicher das alle es so machen wie ich :
    Ein kräftiger Schlag mit dem Rohrstück ( zum Anziehen der Rohrmutter) schräg
    aud die Kette sollte genügen, manchmal waren ware auch schon mehere nötig!!
    Aufpassen das Du nicht auf die Kante der Nuß schlägst die könnte Ausbrechen
    Auch das Drehen um ca. 90° für die weiteren Schläge sollte was bringen.
    Man muß halt soviel Kraft aufbringen wie nötig.
    Vom Ansatz des Keilens zwischen Nuß und Gehäuse würde ich abraten!!!
    Immer eine Handbreite.
    Ringo

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2002
    Ort
    Dietikon (Schweiz)
    Alter
    67
    Beiträge
    492

    Standard Was meinst Du mit Keilen?

    Danke Ringo für die Antwort.
    Das Klopfen in verschiedenen Stellungen hat noch nichts gebracht.
    Was meinst Du mit "Keilen"?

    Der letzte Eigener hat den Freilauf gar nie gebraucht, er hat die Kette immer mit der Winde ausgebracht. Ein Wunder, dass der Anker gehalten hat.
    Grüsse,
    Pegi

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2002
    Beiträge
    376

    Standard Ankerwinde

    Hallo Pegi. mit Keilen meine ich das man zwischen Gehäuse und Nuß einen oder besser zwei gegenüberkiegende Keile treibtund dann wieder geziehlte Schäge.
    Das müßte eigentlich gehen aber ich rate da von ab, den das Gehäuse ist soweit ich mich erinnere aus Alu.
    Nun mit der nötigen Vorsicht und Umsicht kann man dann auch die Nuß warm machen, Gasflamme, und das vielleicht auch mehrmals an mehrere Stellen am Umfang und natürlich dann wieder Klopfen/ Schlagen.
    Den Gebrauch von Penetrationsöl könnte man auch noch in Erwähnung ziehen
    aber dann bitte nicht danach warm machen ( stinkt /brennt).
    Wenn man einen Abzieher hat dann kann man den auch versuchen anzusetzen
    und wenn unter Spannung, wieder gezielte Schläge.
    So obiges dürfte das Thema wohl bis auf das setzen/bohren von Druckschrauben wohl ziemlich erschöpfen.
    Viel Erfolg
    Ringo

  5. #5
    Registriert seit
    23.12.2004
    Beiträge
    181

    Standard

    Zitat Zitat von Pegi
    Danke Ringo für die Antwort.
    Das Klopfen in verschiedenen Stellungen hat noch nichts gebracht.
    Was meinst Du mit "Keilen"?

    Der letzte Eigener hat den Freilauf gar nie gebraucht, er hat die Kette immer mit der Winde ausgebracht. Ein Wunder, dass der Anker gehalten hat.

    ? wieso ist es ein wunder, dass der anker gehalten hat wenn er mit der winde ausgebracht wird?
    also ich habe auch fast nie den freilauf benützt und wenn ich die tiefe kenne und genug kette rauslasse (egal ob mit freilauf oder elektrisch) dann hält jeder anker wenn er ordentlich eingefahren wird.
    oder sehe ich da was falsch?
    gruss bertl

  6. #6
    Registriert seit
    17.10.2002
    Ort
    Dietikon (Schweiz)
    Alter
    67
    Beiträge
    492

    Standard Anker mit Winde Ausbringen

    Ich gehe davon aus, dass du beim Ausbringen des Ankers nicht still stehst, sondern langsam mit dem Wind rückwärts fährst. Weil die Kette mit der Winde nur langsam nach unten geht, wirst der Anker bei Grundberührung eine Zeit lang mit einem sehr steilen Winkel belastet und kann nicht greifen, der Anker wird über den Grund geschleift. Das kann auch klappen, aber du brauchst sicher viel mehr Platz bis der Anker festsitzt und der Anker liegt nicht mehr dort, wo du ihn fallen gelassen hast.

    Meine Meinung ist: Anker runterrauschen lassen, dann die Bremse an der Winde leicht festziehen, so dass etwas Zug auf der Kette entsteht und unter Maschine oder mit Wind zurücksetzen. Beim Erreichen der gewünschten Position dann Bremse festziehen und richtig einfahren.

    Wie sehen das die Profis????
    Grüsse,
    Pegi

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2002
    Beiträge
    376

    Standard Anker ausbringen

    Hallo Pegi, stimmt genau.
    Man muß nur aufpassen das man nicht zu schnell ausrauschen lässt denn dann
    liegt die Kette gehäuft auf dem Anker.
    Wenn man genaug Platz hat dann genügt es auch den Anker mit der Winsch zu
    fieren aber in der Regel hat man ja nur begrenzt Platz.
    Man stelle sich nur vor ich will/muß meinen Anker auf die ordere Kante eine Sandflecken positionieren dann ist Zielwurf angesagt.
    Was macht die A-Winde um zum Thema zurückzukehren?
    Ringo

Ähnliche Themen

  1. Furlex klemmt
    Von georg63 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 13:38
  2. Seeventil klemmt
    Von RuppertTom im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 17:06
  3. 3-Leinen-Reffsystem klemmt
    Von Deichgraf15 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 11:28
  4. Rollreff klemmt
    Von Binnenmoses im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 01:35
  5. Schwert klemmt
    Von Dietmar_bln im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2002, 14:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •