Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    19

    Standard Problem mit Windanzeige Navman 3100 Wind

    Hallo an alle, die NMEA-Winddaten aus Navman 3100 nutzen möchten,
    ich habe einen Hinweis und eine Frage. Achtung!

    Ich kaufte mir Anfang 2005 eine Windanzeige von Navman aus der Serie 3100. Der Grund lag in der NMEA-Ausgabe, die ich für meine PC-gestützte Navigation benötige. Leider mußte ich feststellen, dass Navman den Mund zu voll genommen hat, was sie leider erst im Herbst zugaben. Daher mein warnender Hinweis: Aus der NMEA-Schnittstelle kommt keine Angabe über den wahren Wind (truewind) heraus! Ursprünglich sollte der NMEA-Satz VTW ausgegeben werden. Tut es aber nicht! Statt dessen wird nur MWV ausgegeben, aber nur der scheinbare Wind (Index R im NMEA-Satz). Es hat lange gedauert, dass Navman das zugegen hat. Allerdings ist das nirgends zu lesen. Daher der eindringliche Hinweis an alle Kaufinteressierten, die den Wahren Wind auslesen wollen: es geht nicht. Das gilt wohl auch für das 3150, soweit die Aussage von Navman.

    Nun bin ich angeschmiert, da Navman das Gerät nicht zurück nehmen will. Meine Frage: Über Navbus wird der wahre Wind weiter gegeben. Kennt jemand einen Konverter/Übersetzer, der Navbus in NMEA konvertiert? Das würde mir als work-around helfen.

    Viele Grüße Frank

  2. #2
    Registriert seit
    31.05.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von frankmantwill
    Nun bin ich angeschmiert, da Navman das Gerät nicht zurück nehmen will.
    Da bin ich aber einigermaßen überrascht. War das denn eine zugesicherte Produkteigenschaft? Und Navman hat das bis vor Kurzem behauptet und gibt nun zu, dass diese Produkteigenschaft nicht existiert? Warte doch mal auf eine Antwort unserer Juristen, ich glaube das Thema ist noch nicht durch.

    Viele Grüße
    Peter

  3. #3
    Registriert seit
    10.08.2001
    Beiträge
    341

    Standard

    Wenn Du am Steg liegst wird bestimmt der wahre Wind augegeben.

    Daher verstehe ich nicht, was Du noch erwartest vom Windgeber. Wird der wahre Wind nicht durch ein anderes Gerät ausgegeben, wenn die Daten von Logge und Windgeber und GPS ausgewertet werden?

    Gruß
    HEINO

  4. #4
    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    499

    Standard

    Zitat Zitat von HEINO
    Wenn Du am Steg liegst wird bestimmt der wahre Wind augegeben.

    Daher verstehe ich nicht, was Du noch erwartest vom Windgeber. Wird der wahre Wind nicht durch ein anderes Gerät ausgegeben, wenn die Daten von Logge und Windgeber und GPS ausgewertet werden?

    Gruß
    HEINO
    Keine WIndanzeiger kann den wahren Wind solo ausgeben. Es wir IMMER die Logge oder ein angeschlossener GPS benötigt. Ist doch logisch: Woher soll den der Windmesser wissen, wie schnell des Boot segelt. Nur mit diesen zwei Komponenten kann der wahre Wind bei Fahrt errechnet werden. Am Steg gehts natürlich auch ohne Logge: Wahr=Scheinbar=Wahr usw.
    Gruss aus Hamburg / Jan

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Heino,

    contigo hat Recht. Die Windmeßanlage 3100 von Navman hat auch die Eingänge über NMEA für die Geschwindigkeit. Ich kann sogar einstellen, ob ich die Geschwindigkeit über Grund (GPS) oder durchs Wasser (Logge) verwenden möchte. Das funktioniert auf der Anzeige auch, so dass ich den wahren Wind erhalte. Die Werte werden auch über den Navbus an Tochteranzeigen (Repeater) angeblich weiter gegeben, so die Aussage von Navman.
    Ich brauche die Angabe für die Navigationssoftware RNS5.0 von Raymarine. Nur mit dem wahren Wind können die Funktionen rund um windabhängige Kursoptimierungen richtig genutzt werden. Die Software selbst berechnet die Werte nicht, obwohl das relativ einfach wäre. Das ist mein Dilemma.

    Gruß Frank

  6. #6
    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    19

    Standard Problem Navman 3100 Wind ist gelöst

    Vor wenigen Tagen habe ich erfahren, dass Navman mein Gerät zurück nehmen wird. Ich habe mir bereits ein Raymarine ST60+ beschafft und installiert. Nun hoffe ich auf bessere Erfahrungen.

    Gruß Frank

  7. #7
    Registriert seit
    10.08.2001
    Beiträge
    341

    Standard

    ok frankmantwill, vielleicht hatte ich Dich missverstanden. Erst nach Eingang der NMEA- Daten weiterer Geräte berechnet eine Software, die meinetwegen auch im Windanzeiger ist, eine Info über den wahren Wind.

    Daß Navman Wind die Werte dann eben nicht liefert, ist ja kaum zu glauben.

    Aber ich finde, soviele Freaks, die das brauchen gibt es auch nicht zur Zeit.

    Schön, daß DU Dein Gerät zurückgeben kannst. Im Übrigen ist es ja nicht NAVMAN, sondern Plastimo, die sich um die NAVMANs in D kümmern. Nicht der kürzeste Weg, aber ich weiss auch nicht, wie das bei anderen Herstellern ist.

    Gruß
    HEINO

Ähnliche Themen

  1. Navman Wind 3150 nur mit Gehörschutz ?
    Von setze im Forum Seemannschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 00:04
  2. s:Navman Wind 3150
    Von meinolf im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 19:57
  3. Raymarine Windanzeige Problem
    Von Acer im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 20:22
  4. Navman 100 WIND, Kabel kürzen / Abschirmung
    Von Smarty im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 20:18
  5. Problem mit Navman-Lot
    Von storebelt im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2003, 16:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •