Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    18

    Standard Hilfe! Steuer bei Yachtkauf! Beamten-Alarm!

    Da wir uns dieses Jahr evtl. eine Yacht zulegen und diese aber in Finike (Türkei) liegen wird, haben wir uns informiert, wie das mit der Mehrwertsteuer beim Kauf ist.

    Auskunft örtliches Finanzamt (Süddeutschland):
    Hier sind sie der Meinung, es sei massgebend, in welchem Land das Schiff dann im Schiffsregister gemeldet ist. Dort müssen die Steuern dann (in jeweiliger Höhe) bezahlt werden, egal ob EU-Land oder nicht. Wenn es sich um ein Nicht-EU-Land handelt, müssen die Steuern nicht in der EU nachbezahlt werden, wenn man später ein EU-Land anlaufen sollte.

    Auskunft Zollamt Hamburg & Cuxhaven:
    Wenn man als EU-Bürger die Steuern ausserhalb EU bezahlt, weil das Schiff in einen Hafen ausserhalb der EU übergeben wird oder gekauft wurde, muss in der EU die Steuer dann nochmal(!!) bezahlt werden, in der jeweiligen Landeshöhe, wenn man ein EU-Land anläuft. Das gilt, wenn man EU-Bürger sei.

    Ja, was denn nun? Inzwischen bin ich total verwirrt! Und kann es wirklich sein, das man doppelt Steuern entrichten muss?

    Wer bekommt denn nun Steuern von mir, wenn mein Schiff gleich nach Finike düst? Und darf ich dann später nie wieder ein EU-Land anlaufen?

  2. #2
    Registriert seit
    22.07.2005
    Beiträge
    297

    Standard

    Kommt drauf an, wo dein ordentlicher Wohnsitz ist bzw. der Sitz des Eigners (könnte ja auch eine Firma in der Türkei sein). Ist der (Wohn)sitz in der EU, muss das Schiff versteuert werden, wenn es einegführt wird (wenn es einen EU-Hafen anläuft). Ist der Sitz wo anders, gelten die dortigen Vorschriften.
    D.h.: wenn du in DE wohnst und du der Eigner bist und demnach das Schiff unter deutscher Flagge segelt, dann kannst du a) versteuern und darfst segeln wohin du willst oder b) nicht versteuern und darfst nicht in die EU.

    LG Wombat

    P.S.: Gerüchteweise soll in Griechenland auf den Steuernachweis wenig Wert gelegt werden, ganz anders in Italien, wo manchmal streng geprüft wird...

  3. #3
    Registriert seit
    10.01.2004
    Beiträge
    897

    Standard

    absolut crazy ist es mit diesen mwst zahlungen.

    die steuer wird meines wissens alle drei jahren nach verlassen und abwesenheit des schiffes aus der EU erneut fällig.

    g.v.
    bootskobold

  4. #4
    Registriert seit
    22.07.2005
    Beiträge
    297

    Standard

    naja, der Staat finanziert sich zu einem Großteil über die MWSt, insofern ist es schon nachvollziehbar, dass man da nicht so locker drauf verzichtet. Das mit den drei Jahren find ich auch nicht so logisch, zumindest müsste man bei der Ausreise die Steuer ja zurückbekommen (geht vermutlich auch irgendwie).
    Betrifft andererseits aber eigentlich nur Weltumsegler (im Pazifik).

  5. #5
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    18

    Standard

    Ein Händler hat wiederrum behauptet, die Steuer würde erst anfallen, wenn man sich länger als drei Monate in EU-Gewässern aufhält. Und das die dann nach dem momentanen "Marktwert" des Schiffes geschätzt wird.

    Totale Verwirrung! Wer hat denn nun recht? Wo kann man sich denn darüber wirklich verlässliche Infos holen?

  6. #6
    Registriert seit
    17.11.2003
    Beiträge
    79

    Standard

    Zitat Zitat von Wanderer

    Totale Verwirrung! Wer hat denn nun recht?
    Alle, aber unter verschied. Voraussetzungen

    Zitat Zitat von Wanderer
    Wo kann man sich denn darüber wirklich verlässliche Infos holen?
    Steuerberater ?
    Der stellt aber erst mal Fragen, z.B.
    EU-Bürger, EU-Wohnsitz, versteuertes Geld, privat oder Gewerbe,
    neues od. gebr. Boot, vom Werk/Händler oder von privat etc.
    dann erst kann´s eine qualifizierte Antwort geben.

  7. #7
    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    71

    Standard

    Hallo Wanderer.
    Ruf mich mal an. 035973/63866 oder 01757283838.
    Grüße von Arndt

  8. #8
    Registriert seit
    09.03.2002
    Beiträge
    2.066

    Standard

    Hallo Wanderer,

    die Aussage deines örtlichen Finanzamtes ist FALSCH:

    Als EU Bürger bist du Umsatzsteuerpflichtig, sobald die Ware innerhalb der EU in den Verkehr gebracht wird. Die MWSt wird fällig sobald du als EU Bürger UND Eigner zum ersten Mal einen EU Hafen anläufst. Das heisst, dass du ggf. diese Steuer 2x zahlst.

    Falls du kein EU Bürger bist (z.B. Schweizer oder Norweger ) und dein Schiff unter nicht EU-Flagge segelt ( z.B. Türkei oder Marokko ) darf dein Schiff für 18 Monate in der EU bleiben. Danach musst du ausreisen und ein Nicht EU Land anlaufen (z.B. Winterlager in Tunesien/Türkei). Bei Rückkehr fängt die 18 Monats Regel wieder von vorne an.

    Obige Regeln gelten für Non-Commercial Vessels, was für Yachten i.d.R. zutrifft. Die Aussage der Cuxhavener ist also richtig.
    Frank

  9. #9
    Registriert seit
    31.01.2003
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beiträge
    255

    Standard

    Wombat hat eigentlich alles gesagt. Wenn Du als deutscher Eigner das Schiff 'zur unmittelbaren Ausfuhr aus der EU' kaufst, musst Du keine Mwst. zahlen. Sobald Du dann beim Segeln auch nur einen Leinenverbindung zur EU herstellst, ist die volle Mwst. des Zeitwertes der Einfuhr fällig, und zwar nach den Sätzes des jeweiligen Landes wo Du anlegst! In Italien holen die Zöllner gerne gleich die Kette aus dem Koffer - es sei denn, Du hast genug bares an Bord.
    Andere Möglichkeit, Du versteuerst es hier (günstiger als in Italien!) und darfst segeln, wohin Du willst. Auf der Homepage des Zoll gibts viele Infos dazu.

    Aber auch nicht unwichtig ist die Frage, was sagt der türkische Zoll dazu? Ich denke, dass es da auch klare Regeln gibt, wie lange ein in der Türkei unversteuertes Schiff im Land bleiben darf.

    Carsten
    Wohnst Du noch oder segelst Du schon....?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 20:12
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 17:25
  3. Yachtkauf --- HILFE!
    Von manulito24 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 14:48
  4. -doener - ALARM
    Von Ftank im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2002, 21:14
  5. Infos/Hilfe zu Yachtkauf
    Von Mulder im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2001, 11:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •