Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    11.07.2005
    Ort
    In einer Stahlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    110

    Standard Wie lagere ich meinen Aussenboarder richtig???

    Hi!
    Habe eine kleine frage!

    Wie lagere ich meinen Aussenboarder, ein Tomos 2 Takter mit 4,5 PS richtig?

    Hatte das Problem, nachdem ich ihn von einem Freund gekauft habe und er dort noch einwandfrei lief, dieser Tage, das er nicht mehr angesprungen ist. Die Reißleine ließ sich nur unter erhöhtem Kraftaufwand herausziehen, aber richtig durchstarten ließ er sich nicht. Die Reißleine ging nicht mehr von alleine zurück.........
    Als ich ihn dann heute geöffnet hatte (Zündkerze raus), war die Kerze komplett naß. Beim Probelauf mit meinem Freund haben wir den Vergaser komplett leerlaufen lassen. Dann wurde der Motor liegend in der Schlupfkajüte meins Bootes gelagert.

    Kann es sein, das doch noch ein kleiner rest Benzin im Vergaser war und deswegen dieser bei der Lagerung in den Brennraum gelangt ist und die Kerze genässt hat??

    Wie schaffe ich es nun, das ich nicht jedesmal vor dem starten des Motors die Kerze ausbauen und trocknen muß? Leerlaufenlassen sollte ja kein problem sein.

  2. #2
    Registriert seit
    28.04.2005
    Ort
    zw. Köln und Bonn aber auf der falschen Seite
    Beiträge
    803

    Standard

    Habe bei meinem Honda 2PS AB auch schonmal ein ähnliches Problem gehabt. Da habe ich das gute Stück auf der falschen Seite gelagert. Dadurch ist dann das Öl in die Brennkammer gelaufen und dadurch konnte der Kolben nicht mehr auf und ab, was dazu führte, dass man die Reißleine nicht mehr ziehen konnte.

    Lösung bei mir war: Zündkerze raus, Benzin vorher auch, und das Ding auf den Kopf drehen. Dann läuft das Öl raus. Brennkammer mit Benzin reinigen (spülen, schütteln, rausschütten). Dann wieder neues Öl und Benzin rein. Nun konnte ich ca. 500000x ziehen und irgendwann sprang er auch wieder an. Seit dem keine Probleme mehr...
    Gruß Christoph
    http://www.baringa-auf-see.de

  3. #3
    Registriert seit
    24.08.2005
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    203

    Standard

    Das mit dem Öl passiert nur bei 4 Taktern. 2 Takter kann man eigendlich in jeder Position lagern. Das klingt aber nicht gut. Wenn er sich schwer durchziehen lässt, kann das auf Korossion im Zylinder hindeuten. War die Feuchtigkeit an der Kerze wirklich vom Benzin? Oder doch Wasser! Sollte es Wasser sein, dann möglichst schnell Öl in die Zylinder (durch die Kerzenöffnung) geben und durchziehen. Dann Ursache suchen (Kopfdichtung oder Kurbelwellensimmering) und beseitigen. Und alles möglichst zügig. Sonst gammelt alles fest. Und wenn du ihn länger weglegst, dann den Vergaser entleeren. Sonst gibt es Ablagerungen die die Düsen verstopfen.

    Gruß
    Onno
    Geändert von docmandale (10.05.2006 um 21:18 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    20.04.2001
    Beiträge
    574

    Standard

    Moin und Hallöle,

    wann war der Probelauf? Benzin wird mit der Zeit alt und zündet dann schlechter. Meinen AB habe ich von Zeit zur Zeit angezogen, so dass sich der Kolben bewegen mußte.
    Und Tschüüüüüüss Bernd
    ex DY22 Segler

  5. #5
    Registriert seit
    20.04.2001
    Beiträge
    1.115

    Standard

    Ich hab in meinem Zweitakter meist den synthetischen Sprit für Stihl Kettensägen gefahren. Auf langen Touren wird der teuer aber da tu es auch der normale Mix. Vor dem abstellen habe ich den Motor immer mit dem Stihl Sprit einige Minuten laufen lassen. Der Motor sprang immer an. Meine einwinterung war folgende: Schiff an Land, Motor in Plastiktüte gewickelt fertig. Im Frühjahr 2x ziehen Motor läuft. Der Stihl Sprit ist genial und ausserdem verbrennt er fast Geruchsfrei.
    handbreit
    dhyanesh

  6. #6
    Registriert seit
    24.01.2007
    Beiträge
    2

    Standard

    Moin, Moin,

    ich beginne mal gleich mit einer Frage hier im Forum. Ich habe mir einen Tomos 4 PS AB als Ersatzmotor angeschafft, leider Springt er nur kurz an und geht dann wieder aus (läuft ca. 30 Sek.), nach 5000 x Anreißen geht jetzt auch noch die Reißleine nicht mehr zurück, was muss/kann/sollte ich da machen ? Besser gleich was "vernünftiges" Kaufen ? Wäre jedenfalls für jeden Rat sehr Dankbar.

    Gruß
    Bruno39

  7. #7
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Wenn er nur kurz anspringt, wird die Spritzufohr verstopft sein. Im Standgas läuft er vielleicht länger als bei mehr Gas?

    Treibstoff-Filter.

    Zur Lagerung: Lageröl in den Ansaugstutzen beim Abstellen sprühen. Besser und bequemer ist aber, Motor alle Monat mal laufen lassen.

    Mein AB an Bord wird alle 1 - 2 Monate mal benutzt. Hatte bisher nur den Impeller erneuern müssen.Ist ca 6 Jahre alt, Mercuriser

  8. #8
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    RheinMain, Germany
    Beiträge
    402

    Standard Hinweis

    Noch ein Hinweis, Motor immer stehend lagern, Kopf immer höher als Propeller, sonst kann das Kühlwasser langsam aber sicher in den Zylinder eindringen (kann, muss nicht).

    Motor nach Salzwasserbetrieb immer mit Süsswasser spülen, wenn er längere Zeit nicht benutzt wird.

  9. #9
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    an der Ostsee :-)
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von leebedoo
    Noch ein Hinweis, Motor immer stehend lagern, Kopf immer höher als Propeller, sonst kann das Kühlwasser langsam aber sicher in den Zylinder eindringen (kann, muss nicht).
    Genau, denn dann gammelts Und wenn man vorm Einlagern den Bezinhahn zudreht bzw. den Tank abnimmt und den Motor weiterlaufen lässt bis er aus geht, dann ist auch kein Sprit mehr drin.

    Wenn Gemisch im Motor verbleibt, dann verdunstet über längere Zeit das Benzin, wodurch dann nur noch Öl drin ist. Auch daher kann der Motor am Anfang etwas Startschwierigkeiten haben, wenn er lange nicht benutzt wurde.

  10. #10
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Naja, das senkrechte Lagern steht im Handbuch und halte ich für selbstverständlich. Süßwasser dagegen sieht mein Motor an der Reeling nur, wenn es regnet.

    Bei den ganzen Südländern verbleiben die AB-s das ganze Jahr am Boot und sehen höchstens zur Wartung mal Süßwasser.

Ähnliche Themen

  1. Aussenboarder umbau
    Von Kai74 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 11:50
  2. Frost im Aussenboarder
    Von vanderwolf im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 14:16
  3. Abgase vom Aussenboarder bei AB im Schacht
    Von Armstrong im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2004, 17:00
  4. Aussenboarder
    Von Tapsi im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.05.2004, 21:09
  5. Gelbatterie mit Aussenboarder laden
    Von vanderwolf im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 15:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •