Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    1.949

    Standard Reviertipps für Charter mit Familie ?

    Hallo,
    ich möchte im nächsten Jahr (September) mit meiner Familie (Frau und 2 Töchter, 7 und 10 Jare alt) sowie einem befreundeten Pärchen, also in Summe 6 Personen, zum ersten mal selbst chartern. Ich selbst habe schon einige Ausbildungstörns / SKippertrainings im Mittelmeer mitgemacht, aber bisher noch nicht selbst gechartert.
    Könnt Ihr mir Tipps geben für ein geeignetes Revier, als 'Charter-Anfänger' mit Familie?

    Danke vorab
    Frank

  2. #2
    Registriert seit
    10.05.2006
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo Frank,

    das ionische Meer in Griechenland ist sehr gut für einen Familientörn geeignet
    Geändert von Spilia (12.12.2006 um 14:20 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    19

    Standard

    Kroatien ist auch zu empfehlen. Kaum Tiden oder Strömungen , Navigation auf Sicht, gute Betonnung, kurze Distanzen, attraktive Törnziele, ordentliche Infastrukur. Im September sind die Aussichten auf gutes Wetter hoch (Starkwind ist möglich - sowohl Bura als auch Jugo -, aber zuverlässige Wettervorhersagen sind gut erhältlich). Von Deutschland aus unproblematisch mit dem Auto erreichbar (Ich würde für eine Familie trotz der längeren Anfahrt einen Törn in Süddalmatien, etwa ab Trogir, empfehlen). Die im Forum häufig zu lesende Kritik an Kroatien als Segelrevier kann ich aus eigener Erfahrung --nicht-- bestätigen.

  4. #4
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard

    Hallo

    guck mal

    diesen post

    an, dort ist diese Frage sicherlich breit beantwortet ;-)

    Grüße
    Hans

  5. #5
    Registriert seit
    05.12.2003
    Beiträge
    122

    Standard Hallo Frank

    Mit Verlaub rate ich von den Ionischen ab : im Vergleich zu Kroatien ist es das anspruchsvollere Revier, insbesondere wenn Du auf der Westseite entlang segelst, das uebliche Festmachen vor Buganker ist mit einer unerfahrenen Crew sicher schwieriger, als das kroatische Muringsystem und schlussendlich ist die Marinadichte geringer. Gerade von Deiner mehrheitlich weiblichen Besatzung werden taegliche Toiletten- und Duschanlagen, die nicht schwanken mit Sicherheit hoch angerechnet.

    In Kroatien wuerde ich mich von den bekannten Boraschneisen fernhalten, da findest Du gute Infos, z.B. bei http://www.skippertipps.de/

    Viel Spass
    Morski Krastavac
    [url]www.croatiaunplugged.com[/url]

  6. #6
    Registriert seit
    17.06.2002
    Ort
    Marl
    Beiträge
    109

    Standard

    Hallo Frank,

    da du ja deinen Ausbildungstörn im Mittelmeer absolviert hast, wäre es doch ideal auch in diesem Gebiet zu chartern, da du dich dort einwenig auskennst. Ansonsten finde ich als einsteiger Revier Mallorca ideal. Kaum Betonnung, kaum Untiefen, viele Häfen, einfache Anreise.

    Gruß
    Torsten Ziegler
    www.dreamcharter.de

  7. #7
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard

    Zitat Zitat von Morski
    Mit Verlaub rate ich von den Ionischen ab : im Vergleich zu Kroatien ist es das anspruchsvollere Revier,
    naja - gar so doof ist er ja nicht, er hat ja gesagt, daß er schon öfters "CoSkipper" war, also ein wenig Selbstvertrauen schadet nicht (bei allem Verständnis für Badewannensegeln zwischen den in der Tat daher sicherlich geschützteren kroatischen Inseln *g*

    insbesondere wenn Du auf der Westseite entlang segelst,
    na- was will er da? Die seglerisch interessanteren Plätze sind doch "innen" bzw. s-lich und e-lich...

    das uebliche Festmachen vor Buganker ist mit einer unerfahrenen Crew sicher schwieriger,
    Übung macht den Meister - wann soll er es lernen? Ankern gehört dazu...und nur eine Crewm, die ständig übt, wird im Streß auch bestehen... das heißt ja nicht, daß man Harakiri-Aktionen machen soll, einfach mal fordern ...sich selbst, und die anderen fördern..so wächst eine Crewfamilie zusammen oder eine Familiencrew...

    als das kroatische Muringsystem und schlussendlich ist die Marinadichte geringer.
    also nix gegen Kroatien, es hat seine Vorzüge, aber ich persönlich finde die Marinadichte eher störend, das sind ja alles Schiffsparkhäuser.. mir würde davor grausen, jeden Abend in eine Marina zu MÜSSEN (hatte die kroatische Tourismusministerin ja mal als Gesetz vorgesehen, klappte zum Glück nicht)
    Murings mögen bequem sein, und - bei Starkwind, zugegeben - fühlt man sich sicherer, als vor Anker, aber den Starkwind will er ja gerade meiden ;-)

    Gerade von Deiner mehrheitlich weiblichen Besatzung werden taegliche Toiletten- und Duschanlagen, die nicht schwanken mit Sicherheit hoch angerechnet.
    oller Chauvi *lol*

    Und moderne Segelyachten haben doch Duschkabinen... ja, ich weiß, Manche mögen das nicht so gerne, ist "so eng" (??haben die zu Hause Tanzpaläste als Duschkabinen?) , es geht nicht in der Bucht oder Hafen wegen Wasserverschmutzung und und und... in der Tat sind (Land-)Duschen bei weiblichen Cremitgliedern sehr beliebt... aber ich kenne auch viele, die durchaus mit den Bordmitteln klarkommen.

    In Kroatien wuerde ich mich von den bekannten Boraschneisen fernhalten, da findest Du gute Infos, z.B. bei http://www.skippertipps.de/
    Viel Spass
    sicherlich ist Kroatien ein in Frage kommendes Revier, wenn man die Vorgaben anschaut, würde ich aber bestenfalls das südliche Kroatien (Trogir/Split/Dubrovnik) empfehlen .
    Trotzdem würde ich durchaus auch andere Gebiete einbeziehen, lediglich die Kykladen und Elba/Korsika ist wegen zu starker Windgefahren zu meiden, aber auch das sonstige Wetter ist halt im September im westlichen MM und der nördlichen Adria schon wechselhafter, als südöstlicher

    Beispiel: vor ein paar Tagen war ich in Split - bis Istrien war es ziemlich kühl und regnerisch, ab ca. Senij lief alles in der Badehose rum... und diese Wetterfronten variieren halt im Frühherbst schon... wer sicher gehen will, muß sehr südlich oder eben südöstlich segeln.

    Gruß
    Hans
    Geändert von charterpartner (13.10.2006 um 19:42 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    26.09.2002
    Beiträge
    434

    Standard

    Sardinien.

  9. #9
    Registriert seit
    24.04.2001
    Beiträge
    318

    Standard Wie wäre es mit der Côte D'Azur?

    Hallo Frank!

    Du solltest auf jeden Fall die Côte D'Azur in deine Überlegungen mit einbeziehen.

    - September ist vom Wetter her (normalerweise) ideal dort.

    - Sehr große Auswahl an Charterschiffen aller bekannten Hersteller.

    - Perfekte Infrastruktur, nicht nur maritim, sondern auch medizinisch etc...

    - Viele Häfen sind gewachsene Ortszentren (Marseille, Cassis, Sanary sur Mer, Bandol, St. Mandrier, Le Lavendou, St. Tropez, St. Maxime, Cannes, Nizza,....) und haben entsprechendes Flair.

    - Gut mit dem Auto erreichbar. Super Autobahn (mautpflichtig) bis vor die Haustür.

    - Problemlose Versorgung.

    - Auch an Land viel Sehns- und Erlebenswertes (Mountain Bike fahren z.B. in Porquerolles, Skaterbahn z.B. in Frejus, Rummelplatz z.B. in Cogolin/Port Grimaud und Frejus,....).

    Aber mal unabhängig vom Revier, ich weiß nicht, wie es mit dem Segelinteresse bei deinen Töchtern bestellt ist. Wird das denen nicht langweilig? Vielleicht solltest du nach einen Flotillentörn suchen, bei dem noch mehr Familien mit Kindern dabei sind. Das hat zwar schon was vom "Neckermann-Image" und man hat nicht mehr die total freie Wahl von Route und Zeiten, aber die Kinder haben sicher mehr Spaß, wenn sie abends nach dem Segeln einige Altersgenossen treffen. Und als Skipper-Neuling gibt einem die Gruppe der Flotille etwas mehr Sicherheit, als wenn man gleich ganz auf sich alleine gestellt ist. Das nur als Anregung.

    Wie du dich auch entscheidest, ich wünsche euch allen einen schönen Törn!

    Liebe Grüße,

    Thomas.

  10. #10
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    167

    Standard Natürlich Côte d'Azur

    Natürlich die Côte! Was sonst. Da hat Freund Sail 2 live vollkommen recht. Superwetter, perfekte Infrastruktur in den Häfen, an Land alles, was das Herz begehrt. Die Bordfrau wird sich auch gleich an Bord wohlfühlen, denn die Charterbasen sind perfekt ausgestattet und die Situation an Land ebenfalls super. Natürlich ist der Spaß immer ein bisschen teuer. Südfrankreich ist halt kein Dritte-Welt-Land. Falls der Betreffende mehr Infos benötigt: Melde dich.

    Manitoba

Ähnliche Themen

  1. Ko Samui Aug 2010: Familie sucht Familie
    Von LiaisonChinoise im Forum Suche Crew
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 21:22
  2. Reviertipps und Tørnberichte
    Von micha_i_danmark im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 14:00
  3. FAMILIE sucht FAMILIE(n) für 2-3-Wochen-Törn 2007
    Von agc im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 22:34
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 17:12
  5. Kroatien Reviertipps
    Von cjarenner im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.06.2003, 10:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •