Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    14.01.2002
    Ort
    21465 Reinbek
    Alter
    50
    Beiträge
    155

    Standard Innenverkleidung malen ??

    Liebe Segelfreunde,

    ich überlege, ob es möglich ist, unsere Innenverkleidung / Deckenverkleidung
    vom Boot überzumahlen. Das verwendete Material ist das oft verarbeitete
    mit einer Kunstoffbeschichtung versehende Schaumstoffzeugs. Ich finde es persönlich etwas zu braun und würde es gerne mit heller Farbe übestreichen.
    Hält auf dieser Art von Material überhaupt Farbe ?? Wer von euch hat Erfahrungen oder Tips für mich ??

    Danke & Gruß

    Olli

  2. #2
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    Wird kaum halten, jedenfalls auf Dauer nicht.
    Lösungsmittelhaltige Farbe löst das Kunstleder an, Wasserlösliche Farbe wird nicht halten.
    Um etwas zu "bemalen"sollte der Untergrund fettfrei sein. Ein so scharfes Mittel greift dein Kunstleder an, es löst sich auf.
    Desweiteren ist dein Kunstleder weich und beweglich, eine Farbe die Aushärtet blätter ab.
    Es soll im KFZ-Zubehörhandel einen Lack für Innenausstattungen geben.
    Den habe ich noch nicht ausprobiert, halte das aber für Pfusch.
    Mein Beruf: Sattler mit 20 Jahren selbständiger Berufserfahrung.

    Gruß Micha

  3. #3
    Registriert seit
    10.02.2003
    Beiträge
    132

    Standard Überlackieren klar doch

    Hi thora,
    Möglichkeit 1
    das mit dem Überarbeiten deiner Decke geht sehr wohl, denn du mußt nur zuerst den Untergrund fettfrei machen z.B mit Multistar 1/80 verdünnt mit Wasser. Danach gründlich mit Wasser nachwaschen. Verwende eine Haftgrundierung auf acrylat-basis und anschl einen Decklack auf acrylat-basis. Diese Materailien sind elastisch und haben eine sehr gute verarbeitbarkeit.

    Möglichkeit 2
    gleiche Untergrundvorbereitung und anschl eine Wasserepoxi Grundierung und darauf eine PU-Beschichtung elastisch, wie sie auf Terassenböden verwendet werden.

    Gehe zu einem Farbenfachhandel, die können Dir helfen.

    mfg
    helmi
    Wenn ich den See seh brauch ich kein Meer mehr

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2005
    Beiträge
    119

    Standard

    So ich werd mir jetzt sicher einige "Freunde" machen, aber sag mal wie ich´s gemacht hab:

    - bei mir war die Innenverkleidung vergraut, schmutzig und unansehlich nach 30 Jahren.
    Es handelt sich um eine Art 1-2 mm dicken "Schaumstofftapete" mit einer genarbten Oberfläche.
    Rausnehmen und ersetzen war definitiv nicht drin !
    Ich hab ein paar Versuche gemacht und das Ergebnis war für mich eindeutig:

    - Acrylfarbe aus dem Obi-Baumarkt (aus dem Innendekobereich, Farbton "Pappel")
    Ich musste zwar 3-mal streichen, aber die Farbe hält wie die Pest. Hat sich irgendwie mit der "Tapete" verbunden, nichts blätter ab und das überaschende ist, die Tapete hat die Flexibilitäöt behalten. D.H. wenn mann mit dem Daumen (auch richtig stark) draufdrückt blättert oder reisst die Farbe nicht.
    Mittlerweile 3 Jahre alt und immer noch gut.

    So, das ware meine Erfahrung.

    Ich würde aber auf alle Fälle vorher wieder Versuche machen.
    You´re gonna need a bigger boat !

Ähnliche Themen

  1. Innenverkleidung
    Von pilgrimBL im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 17:50
  2. Deck malen
    Von Charlchen im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 08:26
  3. Alumast malen
    Von Anemos15 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 09:59
  4. Wasserpass, malen oder kleben?
    Von Speedbird im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2003, 16:41
  5. Nach malen glatte Oberfläche erzeugen
    Von odeutschbein im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2003, 10:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •