Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    5

    Standard Bavaria 30 cruiser

    Hallo Segelfreunde,
    ich beabsichtige meine Albin Vega 27 zu verkaufen. Das Boot ist 27 Jahre,und ich bin sehr zufrieden mit dem Boot und den Segeleigenschaften.
    Da ich aber für meinen Sohn eine eigene Kabine möchte, überlege ich eine
    Bavaria 30 cruiser zu kaufen.
    Wer kann zu diesem Boot informationen liefern! Wie sieht es mit Osmose bei Bavaria aus? Was gibt es positives oder negatives.
    Mit freundlichen Grüße Dieter Schall

  2. #2
    Registriert seit
    31.08.2005
    Ort
    GD-Lux
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Lieber Schall ....
    Dazu gubt es schon so einiges per suchfunktion
    Die 30cr hat wirklich ein schönes und zweckmässiges designe !
    Geändert von rds (20.10.2006 um 23:32 Uhr)
    Beneteau Oceanis 40 mit allem drum und dran ...

  3. #3
    Registriert seit
    10.07.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    193

    Standard

    Lass Dich nicht entmutigen auch wenn gleich wieder die übliche Bavaria-Hetze losgehen wird.

    Gruß
    Olli

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Die B30 hat sicherlich ein ungeschlagenes Platz-Preis Verhältnis.

    Schau Dir das Boot im Wasser an und achte auf den Verlauf des Wasserpasses, speziell im achteren Bereich.
    Geändert von Ralf-T (20.10.2006 um 09:47 Uhr)
    Handbreit - Ralf

  5. #5

    Standard

    Hallo Dieter

    Osmose ist bei Grossserienyachten heute kein Thema mehr. Die haben das nach einigen negativen Erfahrungen (z. B. Beneteau in den 80er-Jahren) perfekt im Griff. Bei Kleinserienwerften ist das Risiko um ein Vielfaches höher (dehalb ist der Preis auch höher!!!). Viel Spass mit der B30 - eine hervorragende Wahl...

    Gruss

    Rolando

  6. #6
    Registriert seit
    16.05.2001
    Beiträge
    475

    Standard

    @Ralf - das ist weniger das Thema des Wasserpasses als vielmehr des Trimms. Im Achterschiff sind die Tanks (Wasser, Diesel und Gülle) mit zusammen etwa 300l Volumen. Wenn die voll sind, dann hängt so ein vergleichsweise kleines Boot natürlich schon arg durch. Das muß man halt beim Stauen berücksichtigen und ggf. die Tanks nur so voll fahren, wie es die jeweilige Törnplanung erfordert.
    Ansonsten gibt es schon eine ältere Diskussion zu dem Boot, in der das meiste schon gesagt ist. Wer ein individuelles Boot sucht, vor dem die Leute am Steg bewundernd stehen bleiben, der ist im wörtlichen Sinne "auf dem falschen Dampfer" bei der kleinen Bav. Wer die Einschränkungen einer Großserie akzeptieren kann und Aufwand und Wirkung vergleicht, der sieht es aber sicher anders. Am besten angucken, mit jedem reden, den man auf so einem Boot trifft und für sich selbst entscheiden was einem wichtig ist.
    Gruß
    Ramsey
    (Frag mich mal in 8 Monaten, dann bin ich schlauer)

  7. #7
    Registriert seit
    05.11.2001
    Beiträge
    464

    Standard

    Hi!

    Ein Freund von uns hat eine Bavaria 30.
    Für einen sportllichen Segler fehlt sicherlich der Traveller. Den hat er nachgerüstet.
    Das Platzangebot ist riesig - natürlich auf Kosten der Arbeitsflächen an Deck.
    Ist halt ein Familienschiff.

    Fahrtechnisch muss ich sagen, dass bei bestimmten Bedingungen unsere FIRST kaum schneller war als die Bavaria.
    Fazit für mich: Ein geräumiges Family-Schiff, das mit anständigen Segeln, einem Traveller und mit Tiefkiel absolut als flotter Cruiser bezeichnet werden kann. Der Preis ist der Hammer...

    Gruss

    Bastian

  8. #8
    Registriert seit
    20.04.2001
    Ort
    http://luftbilder.immowelt.de/index.aspx#Map
    Beiträge
    1.500

    Standard

    Moin,

    von einer Albin Vega (schöner Riss) auf eine hochbordige Bav 30 mit der Steuersäule der Bav 38 umzusteigen...
    Charter erstmal so eine eierlegende Wollmilchsau.

    Gruß

    sj

  9. #9
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    CH-Thun
    Beiträge
    123

    Standard Bavaria 30

    Wir habe das Boot probegesegelt. Ingesamt macht das Schiff einen sehr guten Eindruck und scheint (ist) viel grösser als vergleichbare 30Füsser.
    Die Qualität schien uns auch o.k. => Grossserien machens möglich!
    Die komplette und namhafte Ausrüstung kann sich sehen lassen (Harken, Volvo, Selden..)-, ausser die standard Segelgarderobe wird nicht alle überzeugen.
    Unser Nachbar hat letzes Jahr eine Bav 30 gekauft und ist als ehemaliger Dehler-Fan überaus zu frieden (Traveler nachgerüstet). Es ist halt ein Cruiser und keine Rennziege-, sprich für Familie Ferien ein ideales Boot. Würde auch empfehlen, das Boot selber eingehend zu testen um dir deinen eigenen Eindruck verschaffen zu können.
    Lass dich nur nicht durch unkonstruktive Bavaria Kritiker beeibdrucken. Die schwächen können auch sachlich kommunziert werden.
    Seglergruss
    Thuners (zufrieden mit Bavaria 32)

  10. #10
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    201

    Standard "kleiner" Testbericht

    Erfreulich, dass die prognostizierte Bavaria-Hetze ausgeblieben ist. Da lohnt es sich doch glatt, mal...


    Hi Dieter,


    Hier mal ein paar persönliche, subjektive Gedanken in Form eines kleinen Testberichtes, der keinen Anspruch auf Richtigkeit/Vollständigkeit erhebt...

    Mein erster Eindruck: für das Geld bekommt man kaum mehr Wohnraum, den man allerdings erst nach ca. einer Saison richtig nutzen kann,
    ob der nicht unerheblichen Ausdunstungen. Also zu beginn lüften, lüften, lüften und auf geruchsunempfindliche Liegeplatznachbarn hoffen...

    Dann: überall Stehhöhe, sofern man nicht größer als 1,90m ist. Falls Doch, ist's in der Achterkammer bissel flach, SIME*.
    Ich jedoch bräuchte eine Leiter um eine Glühlampe der Deckenbeleuchtung zu wechseln .
    Wenn man nun noch die helle Holzausstattung wählt, fühlt man sich wie auf einem Boot mit mindestens 3 Füßen mehr.
    Apropos Holz: auch hier ist die Verarbeitung gut. Die Oberflächen sind zwar etwas dünn, jedoch sauber lackiert und wirken solide.
    Alle Scharniere laufen sauber und die Schlösser schließen satt.
    Die Bodenbretter knarzen nicht und Polster und Matratzen sind fest und bequem.
    Die Pantry ist klassisch angeordnet und sehr zweckmäßig mit viel Stauraum.
    Die Fettfingerabdrucksammelstelle (Plastik-Navi-Ecke im Carbon-Look) würde ich gleich ab Werft gegen die Holzvariante tauschen.
    In der Summe ist die Ausstattung angesichts des Preises wirklich prima** und hat mich etwas ins Grübeln gebracht,
    da wir in unsere alte Neptun 29 wirklich alles einzeln selber einbauen müssen/wollen und dabei in der Summe
    vermutlich kaum günstiger sind, bezieht man bei der Berechnung die Kosten für Bootsanschaffung und Arbeitszeit mit ein.
    Überhaupt ist die Verarbeitung der Bav insgesamt, besonders in dieser Preislage und unter Berücksichtigung
    der Konkurrenz (z.B. Hanse) überraschend gut. Sowohl auf der Messe, als auch bei einem neuen Mitglied unseres Vereins konnte ich das feststellen.
    Selbst die Kielbolzen waren sicher verbaut!!!
    Langzeiterfahrungen gibt es zwar nicht, doch besteht der Eindruck eines massiven Bootes.
    Alle Decksbeschläge sind gut dimensioniert, die Leinenführung sauber.

    Massiv ist allerdings auch die Optik. Wenn man von der Seite schaut könnte man meinen, irgendwie stünde der Mast zu weit vorn.
    Von achtern hat man den Eindruck, es handle sich um ein 35-Füßer. Hier machen sich etwas der großzügige
    Innenraum und die Modulbauweise von Bavaria bemerkbar, denn auch der Steuerstand, soweit ich weiß identisch mit denen größerer Modelle,
    wirkt riesig und Stellt das Cockpit in nicht unerheblichen Maße zu.
    Die Segelgarderobe (in diesem Falle von North Sails, SIME*) war ok. Das Groß stand ausgezeichnet,
    wenn es sich trotz der eigenwilligen Großschotführung (s.u.) richtig trimmen ließ.
    Leider bekamen wir die leichte Kralle der Genua nicht raus (Holepunkt ganz nach achtern, Achterliekstrecker lose),
    was aber auch an der limitierten Segelerfahrung des Autors dieser Zeilen liegen kann .

    Womit wir bei den Segeleigenschaften wären.
    Es könnte durchaus passieren, dass Du auf einer Bavaria 30c vom neuen Besitzer Deiner Albin Vega zunächst abgehängt wirst.
    Die Bavaria ist kein Renner und erinnert eher an unseren schwimmenden Wohncontainer.
    Regattatechnisch dürfte es ihr schwer fallen, oben genannter Vega mit höherem Yardstick (115)
    oder z.B. einer Hallberg Rassy 312 mit gleichem Yardstick (109) Paroli zu bieten.
    Zudem ist die travelerfreie Großschotführung auf dem Decksaufbau nicht mein Geschmack (um nichts anderes zu sagen...) und vom Steuerstand nicht zu erreichen.
    Probeschläge zeigten, dass sich das Groß nur schwer und nicht in allen Situationen richtig stellen ließ.
    Dichtholen ist ein Krampf. Umso erfreulicher die dann beeindruckend gute Höhe, die das boot lief (getestet auf
    dieser Tiefgangminimierten Twinkiel-Version).
    Durch das zu große Steuerrad (siehe Modulbauweise) gerät einhand das umherklettern zwecks Großtrimm fast zum Relingsdrahtseilakt.
    Es entzieht sich meiner Vorstellungskraft, wie das auch bei Starkwind sicher gelingen soll.
    In der Summe lassen sich die Segeleigenschaften mit "gutmütig" beschreiben.
    So neigt sich das Boot auch bei stärkeren Böen nur gemächlich.
    Leider ist durch die Großschotführung das "Ausreiten" solcher Böen kaum möglich, was vermutlich frühes Reffen erfordert.
    Rückmeldungen vom Ruder fehlen auch angesichts des großen Steuerrades fast völlig.

    Unter Motor (in unserem Fall ein Volvo Penta mit 30 PS, SIME*. Typ hab ich vergessen) präsentiert sich die Bavaria absolut unproblematisch
    (selbstverständlich geht rückwärtiges Rangieren nur mit etwas Fahrt). Auch gefällt der ruhige Lauf der Maschine.

    Zusammenfassend äußere ich hier mal die Vermutung, dass es derzeit nirgends mehr neues Boot fürs Geld gibt.
    Während meiner ersten Besichtigung des Bootes hätte ich schwören können, dass die Preisangabe Opfer des Fehlerteufels wurde.
    Wirklich unschlagbares Preis/Leistungs-Verhältnis.
    Persönlich würde ich jedoch auch den Kauf eines gebrauchten Segelbootes mit besseren Segeleigenschaften
    und gleichem oder gar größerem Platzangebot vergleichend mit in meine Überlegungen einbeziehen.
    Klar, eine gebrauchte Sirius32 DS wird man auch für den Neupreis einer Bav30 nicht bekommen ,
    doch so eine Dehler 34 Nova oder gar 36 aus Anfang der 90'er + neuer Segel ist drin. Die Teile sind subjektiv nicht hässlicher (zumindest außen),
    extrem solide und segeln, dass mir auf unserem Wohnboot, welches nicht viel langsamer als die Bav30 ist, manchmal die Tränen kommen möchten...

    Ich persönlich würde wahrscheinlich letzteres tun, AAAAABER: neu ist neu! Und ich kann jeden verstehen,
    der während der ersten Zeit nur segeln, komfortabel wohnen und nicht basteln/modifizieren will.
    Und das geht mit der Bavaria30c m.E. nach bestens!
    Probesegeln...It's your choice...
    In Deiner Haut möcht ich stecken :-)

    Gruß,
    oscar



    * SIME = soweit ich mich erinnere
    ** einige Ausstattungsmerkmale des gesegelten Bootes (SIME): Heizung, Druckwasseranlage, Warmwasser,
    Fäkalientank, Kühlschrank, kardanischer Gaskocher samt Backofen. Gasanlage, GPS mit großem Kartenplotter, ...

Ähnliche Themen

  1. Bavaria cruiser 45
    Von rana4sale im Forum Yachten
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 16:21
  2. Polsterreinigung bei Bavaria Cruiser
    Von confi-kiel im Forum Seemannschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 18:25
  3. Neue Bavaria 43 Cruiser..
    Von skipper99 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.2008, 16:25
  4. Bavaria 46 Cruiser
    Von windefix im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.10.2005, 01:03
  5. bavaria 32 cruiser versus bavaria 30 cruiser
    Von gerwin müller im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 22:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •