Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    5

    Standard Segler als Motorboot

    Liebes Forum,

    zunächst einmal, ich bin " der Neue ", komme aus der Motorboot-Fraktion und hoffe das macht keine Schwierigkeiten.

    Ich bin der typische Gleitbootfahrer mit dem Hauptrevier Rhein und der ostfriesische Nordsee, mit relativ wenig Freizeit und der ständigen Lust auf´s Wasser.
    Ich habe mich entschieden, wg. der wirklich besseren Laufeigenschaften
    der Seglerrümpfe mir ein solches zu kaufen und es hauptsächlich für den Rhein herzurichten. Es sollte um die 11 m messen und bestückt werden soll es mit
    zwei Aussenbordern. Ja wirklich !

    Könnte das Forum mir einen Tip geben, welche Segelboote sich besser dafür eignen und welche überhaupt nicht ?

    Eine Bitte noch :

    Mir ist klar, dass ich mich hier weit hinauslehne, bleibt sachlich und werft mir
    die Brocken nur fachlich um die Ohren.

    Ich freue mich auf Eure Antworten.

    Viele Grüße


    WilhelmP

  2. #2
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    1.096

    Standard

    Hallo Wilhelm,
    Deine Frage klingt für einen Segler zunächst ziemlich verrückt.
    Segler in der von Dir angepeilten Größe sind in aller Regel Verdränger. Die bekommst Du auch mit 5 Außenbordern nicht zum Gleiten.

    Es gibt eine ganze Reihe von Segelschiffen mit Hubkiel (z.B. Southerly, Sonate Ovni etc.).
    Gleiten werden die aber selbst mit aufgeholtem Hubkiel nicht.

    Es gibt in der Klasse zwischen 26 u. 28 Fuß Boote, die sowohl segeln als auch motorbootfahren ermöglichen sollen. Z.B. die McGregor 26 und die Tide28.

    Fair winds

    YAMAY

  3. #3
    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    5

    Standard nein-nein.......

    ......habe ich mich doch falsch ausgedrückt. Pardon.
    Ich suche keinen Gleiter sondern ein Rumpf zum wunderbaren "rheinpflügen" !!!


    Grüße


    WilhelmP

  4. #4
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    1.096

    Standard

    Sollen Kiel und Ruder auch nicht dran sein?

    YAMAY

  5. #5
    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    1.207

    Standard

    Zitat Zitat von WilhelmP
    Liebes Forum,

    zunächst einmal, ich bin " der Neue ", komme aus der Motorboot-Fraktion und hoffe das macht keine Schwierigkeiten.

    Ich bin der typische Gleitbootfahrer mit dem Hauptrevier Rhein und der ostfriesische Nordsee, mit relativ wenig Freizeit und der ständigen Lust auf´s Wasser.
    Ich habe mich entschieden, wg. der wirklich besseren Laufeigenschaften
    der Seglerrümpfe mir ein solches zu kaufen und es hauptsächlich für den Rhein herzurichten. Es sollte um die 11 m messen und bestückt werden soll es mit
    zwei Aussenbordern. Ja wirklich !

    Könnte das Forum mir einen Tip geben, welche Segelboote sich besser dafür eignen und welche überhaupt nicht ?

    Eine Bitte noch :

    Mir ist klar, dass ich mich hier weit hinauslehne, bleibt sachlich und werft mir
    die Brocken nur fachlich um die Ohren.

    Ich freue mich auf Eure Antworten.

    Viele Grüße


    WilhelmP

    Nun ich weiss ja nicht ob das ernst gemeint ist, aber eine sachliche Antwort sollst du bekommen.

    Ein Segelboot mit 11m und dann ca 10m Wasserlinie hat eine maximal mögliche Geschwindgkeit von knapp 8 kn. Diess bezeichnet man als Rumpfgeschwindigkeit und bei einem Verdränger wie ein Segelboot kann die nur unwesentlich überschritten werden. Du kannst da soviel Motoren dran hänge wie du willst, das wird nicht schneller. Also Gleiten oder auch nur Halbgleiten ist nicht. Hast du jetzt noch Gegenstrom, dann kannst du den abziehen.

    Den Vorteil eines Segelbootrumpfes auf dem Rhein gegenüber einem Motorboot sehe ich nirgendwo gegeben.
    Gerd

  6. #6
    Registriert seit
    16.05.2006
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    1.814

    Standard

    Zitat Zitat von WilhelmP
    Ich habe mich entschieden, wg. der wirklich besseren Laufeigenschaften der Seglerrümpfe mir ein solches zu kaufen und es hauptsächlich für den Rhein herzurichten. Es sollte um die 11 m messen und bestückt werden soll es mit zwei Aussenbordern. Ja wirklich !

    Hallo Wilhelm,

    11m Rumpf beim Segler bedeutet auch einen schönen tiefen Kiel... ist der nicht im Rhein eher hinderlich... wenn ich so an vorletzten Sommer zurückdenke...

    LG
    Michael

  7. #7
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    47

    Standard

    Wie wäre es es denn mit einer Bavaria Match. Der Kiel ist ja anscheinend einfach zu demontieren. Wenn der Mast dann an Land bleibt und mit 2 Aussenbordern bestückt reicht die Formstabilität vielleicht um den Rumpf in der Horizontalen zu halten. Dann ist bei enstprechender Motorisierung auch Gleitfahrt möglich.

  8. #8
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    2.007

    Standard

    Zitat Zitat von sail_bayern
    Wie wäre es es denn mit einer Bavaria Match. Der Kiel ist ja anscheinend einfach zu demontieren.
    Hy

    Seit wann muss man den noch abmontieren ?

    LG

    Mantaspeed
    PS.: Lieber ein schlechter Segeltag als ein guter Arbeitstag

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2005
    Beiträge
    231

    Standard

    In Berlin sieht man häufiger Segelboote, die zum Motorboot umgebaut wurden ... Aber ganz ehrlich: Ich finde das sieht grottenhäßlich aus, nicht Fisch, nicht Fleisch.

    Und so'n Segelboot mit gekappten Mast ... Das stimmt ja sogar mich als Frau ganz depressiv ...

    Warum schaust Du Dich nicht nach einem schönen, geräumigen Motorboot um ? Es gibt durchaus welche (auch ältere), die genausoviel Raum bieten, wie ein Segelboot.

  10. #10
    Registriert seit
    28.11.2005
    Beiträge
    231

    Standard

    Zitat Zitat von Gerd1000
    Ein Segelboot mit 11m und dann ca 10m Wasserlinie hat eine maximal mögliche Geschwindgkeit von knapp 8 kn. Diess bezeichnet man als Rumpfgeschwindigkeit und bei einem Verdränger wie ein Segelboot kann die nur unwesentlich überschritten werden.
    Kann das nicht sogar problematisch/gefährlich werden ?

    Zumindest beim Abschleppen besteht doch Kentergefahr, wenn die Rumpfgeschwindigkeit überschritten wird.

Ähnliche Themen

  1. Motorboot-Unterforum
    Von Ausgeschiedener User im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 21:33
  2. italienisches Motorboot
    Von Ludi im Forum Klönschnack
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 01:16
  3. Motorboot, 12-20.9.2003
    Von don_olli im Forum Last Minute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2003, 12:24
  4. Seekarten, kl. Motorboot u.v.a.
    Von Indeks im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2003, 10:33
  5. Motorboot.....
    Von Ludi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.2002, 23:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •