Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Registriert seit
    28.03.2005
    Beiträge
    322

    Standard Makrele sein oder nicht sein?

    Ich liebe Makrelen, besonders gegrillt mit einskalte Weißwein. Und es ist gut so, weil ich noch nie irgendwas anders gefangen habe!

    Ich würde so gerne ein andere Fischart fangen und es gibt in die Biskaya reichlich (habe ich mir sagen lassen) aber wie fange ich z.b. ein Tuna oder Seehecht? wie schnell kann ich den Haken schleppen und was für einen Haken brauche ich überhaupt??
    Ich habe in Anglershops nachgefragt und Sie wissen nur wie es geht wenn mann entweder am land steht oder im Boot "Steht" aber wie macht mann es wenn mann 7 Knoten fahrt macht?

    Für die Klugschei.........er unter uns möchte ich dazu sagen Ja ich weiß Makrelen fängt mann auch nur wenn das Boot kein oder wenig Fahrt macht danke. ALso Ihr Hochseeangler wie macht man es richtig um eine reichhaltiges Angebot an bord zu hieven????



    Hannes hat gesprochen

  2. #2
    avi Gast

    Standard

    "MANN" ist in diesem fall nicht geschlechtsbezogen, also bitte nur mit einem "N"!
    avi hat geschrieben.

  3. #3
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    1.969

    Standard

    Bonitos (kleine Tuns) und Golddoraden (extrem lecker) haben wir mit der Schleppangel im Atlantik gefangen. Köder: Plastikoktopus

    Wegen der Geschwindigkeit mach die da mal keine Sorgen, über 7 kn lachen die sich schlapp, unter 5 kn beißen sie nicht mal.

  4. #4
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    1.848

    Standard

    Zitat Zitat von kaptn-hannes
    Ich würde so gerne ein andere Fischart fangen und es gibt in die Biskaya reichlich (habe ich mir sagen lassen) aber wie fange ich z.b. ein Tuna oder Seehecht? wie schnell kann ich den Haken schleppen und was für einen Haken brauche ich überhaupt?
    Es gibt von Carl W. Schmidt-Luchs ein kleines Buch, Angeln von Bord, erschienen
    bei Delius Klasing. Für 12 Euro kannst Du nicht viel falsch machen.

    Belem

  5. #5
    Registriert seit
    28.03.2005
    Beiträge
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Belem
    Es gibt von Carl W. Schmidt-Luchs ein kleines Buch, Angeln von Bord, erschienen
    bei Delius Klasing. Für 12 Euro kannst Du nicht viel falsch machen.

    Belem
    Danke, kauf ich mir!


    Hannes hat gesprochen

  6. #6
    Registriert seit
    28.03.2005
    Beiträge
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Belem
    Es gibt von Carl W. Schmidt-Luchs ein kleines Buch, Angeln von Bord, erschienen
    bei Delius Klasing. Für 12 Euro kannst Du nicht viel falsch machen.

    Belem
    geerade Bestellt bei Amazon, gebraucht inkl. Versand €11,50!
    bin sehr gespannt!!
    Pfanne liegt bereit

    Hannes hat gesprochen

  7. #7
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    166

    Standard kein Fisch für mich

    Makrele oder anderen Fisch - ist mir egal - Hauptsache ich fange mal einen.

    Ich habe auch eine Angel an Bord!

    Diverse Versuche damit einen Fisch zu fangen brachten noch kein Fangergebnis.

    Verschiedenste Köder habe ich ausprobiert,meistens sich drehende Plastik oder Silikonteile aus dem Anglergeschäft. Nichts - absolut nichts.

    Selbst im Hafen, ich kann die leckeren Fische sehen ,sie schwimmen ganz in der Nahe meines Köders, aber sie wollen einfach nicht zu mir.

    Ich werde mir wohl auch das Buch kaufen müssen.

    Gruss Schäkel
    :cool::) :( [COLOR="Blue"][/COLOR]

  8. #8
    Registriert seit
    05.08.2005
    Ort
    Mierlo/Niederlande
    Beiträge
    1.031

    Standard

    Moin Moin,

    hier kannste vielleicht auch noch ein paar brauchbare Tips bekommen http://www.anglerboard.de/board/show...t=41588&page=4

    Grüße Ralle

    achso vergessen, schau mal nach den Fressgewohnheiten und den Tiefen in denen sich die Fischlein aufhalten,dann klappt das schon,eventuell nen Downrigger verwenden falls das geschleppte Gewicht zu leicht sein sollte,sonnst gibts dicke Arme ;-)
    Geändert von Eagle 1 (07.03.2007 um 09:31 Uhr)
    meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen :D http://www.schnip.de

  9. #9
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.497

    Standard

    Zitat Zitat von Belem
    Es gibt von Carl W. Schmidt-Luchs ein kleines Buch, Angeln von Bord, erschienen
    bei Delius Klasing. Für 12 Euro kannst Du nicht viel falsch machen.

    Belem
    In diesem Buch wird sehr viel über NORDSEE- und OSTSEEangeln erzählt, aber so gut wie NICHTS (nur blabla) zu Atlantik und Mittelmeer, für Grundlagen des Hafenangelns ist es nicht schlecht, aber was dort steht, haste fast alles hier auch schon gelesen.

    Es gibt im Fischereifachbedarf diverse Bücher, die - leider teils recht teuer - sich mit Hochseeangeln befassen.
    Aber diese sind sehr umfassend, wenngleich eben auch meist die besagten Wanderfische im Visier sind.

    Aus der Praxis (Mittelmeerküsten/Ägäis) und vielen Gesprächen mit Leuten, die tatsächlich was fangen:

    1.) es kommt zuallererstmal darauf an, welche Fische es überhaupt in diesem Gebiet gibt.
    2.) Das wiederum ist jahreszeitlich sehr unterschiedlich, je nach Jahreszeit und sogar Tageszeit, Wassertiefe usw.
    3.) generell fängt man mit Lebendköder eher was (ist allerdings nach dt.Gesetz verboten, griechische und türkischen Fischern ist das allerdings egal ;-)
    Man fange (oder kaufe am Fischmarkt) also erstmal eine Handvoll Kalmare oder Kleinfische, welche das sind, muß man von Fischern vor Ort erfragen (ändert sich je nach Zielfischart und Jahreszeit nämlich ebenfalls)
    Es gibt aber auch Würmer, die von vielen Fischen gerne genommen werden - manche findet man in Seegraswiesen oder kann auch die am Fischmarkt oder Fischereibedarf kaufen!
    4.) die meisten Fische, die man ANGELT, sind Wanderfische, also eben Makrelen, Thonine, Schwertfische und ihre Verwandten=Jäger
    5.) besonders leckere Fische wie Zackenbarsche erlegt man tauchend mit der Harpune- dazu muß man aber teils sehr tief runter, ist also nur für geübte Schnorchler/Taucher möglich
    6.) ausreichend Fische (meist Barsche) fängt man nach etwas Übung in Buchten und Häfen, Handangel, mal Brot, mal Muschelfleisch, kleine Tintenfisch/Kalmarstückchen. Die größeren sind dabei schwieriger zu kriegen, tageszeitabhängig - merke: die Großen sind schlau, denn man wird nicht groß, wenn man doof ist...
    * ganz dünne Schnur : Hauptfehler; zu große Haken und dicke Leinen!!! Für einen kleinen Fisch ist eine für uns fast unsichtbare Leine dick wie ein Baumstamm
    * keine Sorge, die Schnur reißt nicht so schnell
    * gut anfüttern (=Futterneid schüren, dann schnappt schon mal einer ohne zu gucken)
    * Wassertiefe beachten
    * der Fisch sieht Dich! (Ruhe und langsame Bewegungen!)
    * zu zaghaftes Anreißen beim "Biß", und er spuckt den Haken sofort aus - sofort hart anreißen, damit der Haken eben hakt.
    * schnell an Bord- zappelnd lösen sich die meisten Fische , wenn möglich, ein Netzt bereithalten, denn wenn der Fisch aus dem Wasser kommt, vervielfacht sich sein Gewicht und zack...isser weg
    * gut ist altes Brot einweichen, und eine Reihe Haken darin einwickeln, mit einem Gewicht dran auf den Grund legen .... oben auf Plastikflasche wickeln und wenn die anfängt, loszusausen, einmal kräfig ziehen... klappt nicht immer, aber so kriegt man in Ruhe beim Rotwein auch nen Fisch ;-)
    * viele kleine Fische sind genausoviel Fleisch, wie ein Großer - nur: Kleine kriegt man öfters, also erstmal klein anfangen, wenn man dann gelegentlich mal einen Großen fängt, ist man bis dahin jedenfalls nicht verhungert.
    7.) ufernah kann man langsam schleppend Hechtmakrelen fangen, dabei ist auf Untiefen und Klippen zu achten *g*, diese befinden sich auch gerne an bestimmten Stellen jagend, wenn man EINE Hechtmakrele gefangen hat, wenden und nochmal da lang fahren - meist jagen die im Rudel!
    8.) wenn man EINEN Thun oder Goldmakrele an der Angel hat, diese dranlassen und langsam vorausfahren. Nach kurzer Zeit kommen die anderen und schaun nach, was da los ist, die kann man dann mit der 2.Angel erwischen
    Fair bleiben: nie mehr fangen, als man essen kann - ich habe schon Blödmänner gesehen, die haben im "Blutrausch" wie wild Fische rausgezogen, die brutal vom Haken gerissen, nach hinten geworfen, und dann später abends in der Bucht über Bord geworfen, weil man nicht wußte, was tun damit....keine Frage: ich machte mich mit meinen diesbezüglichen Kommentaren (wieder mal) ziemlich unbeliebt, aber diese dämlichen Schmerbäuche (alle besoffen, der typische Chartergraus) waren zu blöd, es zu kapieren. Ein anderes Ehepaar "bewunderte" mich beim Oktopusfangen, und wollte auch gerne einen. Nachdem ich einen hatte und der Skipperfrau erklärt hatte, wie man den zubereitet, schwamm ich davon. Kurze Zeit später sah ich, wie sie alles über Bord warf. Nachgefragt, warum, sagte sie: es sei ihr "zu glitschiges Zeugs" gewesen...*kopfschüttel* (wozu habe ich ihr einen gefangen und gekillt? Aus Spaß ???*wütend werde ich bei sowas!* Bei allem "Jagdfieber" denke ich, es gehört vor allem auch Respekt vor der Natur dazu, und kein krankes Killerspieldenken.

    8.) wer schleppt, muß auf guten Halt des (Lebendköders) achten und daß der noch lange lebt, denn Kalmare und Oktopusse saugen sich voll Wasser, wenn die tot sind, und die frißt kein Fisch mehr
    9.) wer zu schnell fährt, läßt den Köder rotieren - nicht alle Fische mögen das, andere mögen NUR das (oder springen)
    10,) alle Plastikköder sind rein optische Köder - man kann versuchen, diese mit Fischgeruch zu "imprägnieren", aber dann stinkt man selbst und das ganze Schiff auch danach ;-)
    11.) grundsätzlich ist das (östliche vor allem) Mittelmeer ziemlich leergefischt, und der Wanderfisch-Nachschub wird zunehmend bereits im westl. MM abgefischt (im Wortsinne)
    12.) es gehört (viel) Glück dazu ;-)


    In anderen Gewässern soll es besser sein, in Australien hält man wohl nur eine bunte Plastiktüte ins Wasser, und die Fische springen in die Pfanne...

    Viel Erfolg
    Hans
    Geändert von charterpartner (07.03.2007 um 10:27 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    28.02.2003
    Beiträge
    825

Ähnliche Themen

  1. Fußball: Das kann doch nicht wahr sein ...
    Von Original-Ente im Forum Klönschnack
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 13:31
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 14:00
  3. Ich will eine Frau sein...oder eine finden!
    Von phil_stgt im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 03:45
  4. Ich will eine Frau sein... oder eine finden!
    Von phil_stgt im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 22:06
  5. Wer hat sein Boot noch klar, Ijsselmeer oder Nordsee?
    Von Seeigel im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2002, 21:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •