Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard Es macht fast keinen Spaß mehr, ein Segelboot zu haben.

    Gerade bin ich vom Yanmar Händler zurück. Dort musste ich für einen Impeller und eine Pumpendichtung für meinen kleinen Einzylinder sage und schreibe 52,- Euro berappen. Wenn ich bedenke, wie lange ich dafür trotz Studium, Diplom- und Doktortitel arbeiten muss (nun gut, vielleicht auch gerade deswegen), werde ich das Gefühl nicht los, dass in diesem Land die Preisgestaltung für derartige Dinge doch etwas sonderbaren Gesetzen zu gehorchen scheint. Diese Einschätzung verstärkt sich weiter, wenn ich im Internet (natürlich zu spät) sehe, dass ein Impeller in den USA für 16 US$ und in Dänemark fur umgerechnet 18 Euro zu haben ist. Muss ich also derartige Teile in Zukunft auf der anderen Seite des Atlantiks bestellen, um meinen Sport weiter finanzieren zu können?

    Sorry, aber ich musste meinem Unmut einfach einmal Luft machen.

    Klaus

  2. #2
    Registriert seit
    21.07.2006
    Ort
    sul canale baltico
    Alter
    80
    Beiträge
    998

    Standard Konfrontieren ...

    Zitat Zitat von redfox
    ... Sorry, musste meinem Unmut einfach Luft machen.
    Klaus
    ... Sie Ihren Händler mit den beiden Preisen. Wenn er seine Kalkulation
    nicht begründen möchte, sagen Sie ihm, Sie müssten seine Firmen-
    Anschrift dann in diesem Forum auch nicht begründen, wenn Sie
    ihn hier für seine Cleverness loben !

  3. #3
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    ...tja Klaus, das ist die alt bekannte Leier....

    Man kriegt die Dinger auch in Deutschland billiger, wenn man dann sucht und findet.
    So mal als Beobachter eines kleineren Händlers:

    Haben sie einen Impeller für xxxx? Wie sie haben nur die für yyy, zzz...(usw.) auf Lager?
    Ach der passt auch? Schön und wie lange liegt der hier schon? Ach, seit 3 Jahren, ich will einen neuen Impeller haben und keinen alten Lagerschrott. Wer weiss, wie lange der noch hält......

    Bei Internetbestellungen habe ich solche Schriftwechsel vor oder nach Lieferungen noch nie gehört.....

    Sie sollten vielleicht mal beide Seiten betrachten, dann fällt es leichter.
    Es gab im Dorf Köln genau einen Händler, der die Dinger auch reparierte. Der hat 25 Jahre gut davon gelebt und mit dem konnte man reden und der hatte ein gutes Preisniveau. Seit Internetzeiten (also vor etwa 10 Jahren) hat er seinen Laden zugemacht, weil es nicht mehr lohnte.

  4. #4
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    59
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Schaut mal hier - das liefert dann der Händler des Vertrauens.
    Maße über die 1:1 Zeichnung prüfen, Auswählen welches Material
    und fertig. Preisliste war auf der Boot im Katalog.
    Für meinen Impeller zahle ich dort 14€.

    http://www.allpa.nl/pdf/katalog/316_d.pdf
    Beste Grüße

    Dieter

  5. #5
    Registriert seit
    22.04.2001
    Alter
    58
    Beiträge
    2.761

    Standard

    Es gibt keinen 'objektiven' Preis.
    Es gibt einen sog. 'Gebrauchswert', d.h. der Gegenstand hat eine reale, dingliche Gestalt. Es gibt einen 'Preis'. Das ist das Etikett, das der Händler um den Gegenstand hängt. Und es gibt einen 'Warenwert'. Das ist dann der erzielte Preis, nachdem der Kunde den bezahlt hat.
    Er gestaltet sich hinter dem Rücken der Beteiligten und ist das Ergebnis von Nachfrage und Angebot.
    Objektiv kann man Gegenstände höchstens nach dem Aufwand von Stunden und Material taxieren. Allerdings will der Unternehmer,vulgo Kapitalist, Gewinn erzielen. Und dieser Wille hat kein Maß.
    Deswegen tritt der 'Gebrauchswert' erfahrungsgemäss hinter die Möglichkeit schnell Waren umzuschlagen zurück. Das sieht man dann, wenn eigentlich sehr gute Sachen einfach vom Markt verschwinden. Siehe das wunderbare Video 2000 System von Grundig welches gegen das japanische schrottsystem VHS verlor. Der Umschlag bei niedrigeren Stückkosten ist schneller. Es kommt zu einer schnelleren Kapitalbewegung, d.h. das aufgewendete Kapital, nebst dessen Jungen, fliesst schneller zurück um in einem neuen Zyklus wieder seiner Bestimmung zu entsprechen, nämlich sich selbst zu verwerten. (G-W-G' ).
    Der Verwechslung zwischen Ware und Gebrauchswert unterliegt so ziemlich unsere ganze Gesellschaft.
    Es gibt Leute die glauben tatsächlich, dass eine angebotene Koje tatsächlich einen objektiven Wert hat. die täuschen sich.

    Gio

  6. #6
    Registriert seit
    19.07.2006
    Beiträge
    183

    Standard z.B.

    ... Rege mich auch immer auf...

    z.B. Antifouling von VC Systems: vor 5 Jahren um die 100 DM - jetzt 100 €!

    Auch die Presie beim Händler "nebenan" (hier in Greifswald) mach einfach keinen Spaß - sehr gerne würde ich da was kaufen, aber wenn a) beratung = null und b) Preis (Antifouling 2 L) 30 € höher... da kann ich dann mein geld nicht lassen...
    ...
    Gruß!

    Ivo
    SY Dronte

  7. #7
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Ich hab für den Impeller meines Yanmar 3YM30 auch um die 40 EUR gezahlt. Die Dichtung ist nicht notwendig, da mehrfach verwendbar (Gummi). Da der Originalimpeller jetz in der 4. Saison läuft ohne die geringsten Verschleißerscheinungen, trotz 560h Laufzeit, scheint die Qualität ja OK zu sein.

    Ein Spartipp: auf dem Deckel der Pumpe steht der Hersteller, meist Johnson oder Jabsco und eine Typbezeichnung. Über das Web sollte man den gleichwertigen Impeller eigentlich für 20 EUR bekommen.
    Handbreit - Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    ...dann frage mal Deinen Händler um die Ecke, was er bezahlen muss.

    Nach Auskunft eines grossen (Antifoulings-) Herstellers zahlen die grossen der Branche den gleichen Preis wie Dein Händler. Selbst bei Abnahmeangebot von 500 Gebinden war kein weiterer Rabatt möglich.
    Wenn das also stimmt, zahlen die grossen Versandhändler da drauf.
    Allerdings wird der GPS vermutlich so um die 50% Gewinn haben und das scheint mir der Trick ---- Mischkalkulation!!!

    Da kann der Händler um die Ecke nicht mithalten, aber wie schon des öfteren gesagt, wenn wir die alle klein bekommen haben, werden wir uns freuen, den Törn abbrechen zu dürfen und auf die (dann noch billige?) Versandhauslieferung warten zu dürfen.....

  9. #9
    Registriert seit
    25.09.2006
    Beiträge
    21

    Standard

    servus klaus,
    sie haben ja vollkommen recht. Leider!! Mein Schiff liegt an einer Boje am Ufer eines bay. Sees. Jetzt passen Sie mal auf, was man mir da für meine Sehnsucht abnimmt:
    2500€ Ablöse für die Boje
    1800€ für den Sommerliegeplatz
    1200€ für den Winterstellplatz
    400€ 2X slippen auf-abriggen
    dazu 600€ Vollkasko
    und wie Sie schon sagten noch einpaar Euro für Instandhaltung
    alle 5 Jahre TÜV
    ich würde sagen das geht ans Limit. Erzählt mal was unser Hobby woanders kostet.
    Mast u. Schot...

  10. #10
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    44
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von illupodimare
    ... Sie Ihren Händler mit den beiden Preisen. Wenn er seine Kalkulation
    nicht begründen möchte, sagen Sie ihm, Sie müssten seine Firmen-
    Anschrift dann in diesem Forum auch nicht begründen, wenn Sie
    ihn hier für seine Cleverness loben !
    Das sind die in Deutschland üblichen Preise für Yanmar Ersatzteile, da kann der arme Händler vor Ort nix dafür.

    Müßt ihr euch besser beim Importeur beschweren.

    MFG René
    www.haar-bootsmotoren.de

Ähnliche Themen

  1. Hat Johnny keinen Bock mehr...
    Von skegjay im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 02:21
  2. Warum haben die neuen Schiffe keinen Stert?
    Von toytuu im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 18:06
  3. ... und es macht doch Spaß ein Segelboot zu haben!
    Von redfox im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 14:23
  4. Viel Sonne,Wind, eine tolle Yacht: so macht Segeln in der Aegaeis Spaß
    Von die-griechenlandsegler im Forum Last Minute
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 15:45
  5. Bei uns an Bord macht Segeln Spaß
    Von kai im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2004, 22:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •