Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    44

    Standard GPS für Boot und Auto

    Hallo,
    weniger ist oft mehr. Deshalb möchte ich mir für meine Ecume ein GPS Gerät zulegen, das ich im Auto und auf dem Schiff benutzen kann. Hat jemand damit Erfahrung (Garmin Quest o.ä.) Ich habe eine günstig liegende Zigarettenanzünderdose im Niedergang und möchte möglichst auch ohne externe Antenne am Heckkorb auskommen (schon mehrmals abgefahren).
    Ich benutze im Moment auf dem Boot einen etrax und Seekarte.

    Gruss
    Uli

  2. #2
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    1.414

    Standard

    2 Lösungen:

    Teurer:
    Garmin wie z.B. 276c mit Autokit.

    u.U. billiger:
    (Aldi-) PDA , wenns sowas noch gibt, man sieht heute oft nur diese vorgefertigten Navigatoren, die nichts anderes mehr können als Straße.
    Aber evtl. können auch die Dir die position nach Länge und breite auf dem wasser anzeigen.

  3. #3
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.852

    Standard

    Wie wäre es mit einem Geonav Gerät mit Land&Sea Navionics Karten? Antenne ist eingebaut und der Empfang für alle normalen Anwendungen an Land mehr als ausreichend.

  4. #4
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    220

    Standard

    Hi,

    ich bin gerade an einem Magellan Crossover GPS dran. Ist wasserdicht nach
    IPX4 und für Land und See (Navionics Karten). Kostet rund 370 Euro, eine
    Seekarte dazu so um die 180 Euro.

    Gruss
    Timo

  5. #5
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Habe mir gerade beim Aldi ein Auto-Navi mit Europakarte für gerade mal 199€ zugelegt, war erstens günstiger als die Zusatzkarten für das eingebaute Navi-Teil und kann uch in Mietwagen eingesetzt werden. Fürs Boot habe ich einen C-Map Plotter, hat zwar keine Ansage "An der nächsten Boje links abbiegen" und kein TMC, dafür aber einen 12" Bildschirm.

    Die Kombigeräte sind eingentlich Weder-Noch Geräte, entweder zu Klein für die See oder zu groß fürs Auto, kein TMC, oft keine Sprachausgabe und die Straßenkarten sind einfach zu teuer! Wenn ich die Kosten des Kombigerätes mit den Einzelgeräten vergleiche, sehe ich eigentlich keinen Grund, warum man Kompromisse eingehen soll: Mininavi ins Auto und einen guten Plotter ins Boot.
    ciao

    Andreas

    immer eine Handbreit Kiel unter dem Wasser

  6. #6
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    ...da erzählst Du wieder mal Halbwahrheiten....

    Ohne jetzt die Qualität bewerten zu wollen:

    Es ist ein 1 GB Festspeicher beim Medion installiert, der nicht erweiterbar ist. Deswegen geht keine Europakarte drauf, sondern muss von DVD nachgeladen werden....

    Für einen groben Anhalt hat sogar mein MDA etwas für sich. Der tut sich nur immer schwer, weil tomtom nicht begreift, dass man auf dem Wasser sein kann.
    Aber um die GPS-Positon in der Karte mitzuplotten, hat das schon was, während im Auto mir die Dame halt sagt wo es lange geht (ich höre ja nur auf Damen...) und für die Kreuzung langt das allemal....

  7. #7
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo,

    ich benutze seit 3 Jahren ein Garmin 276C für Autonavigation und für meine Navigation auf der Ostsee. Ich bin damit sehr zufrieden. Nachteil bei Garmin sind die teuren speziellen Speichermodule.
    Ein Vorteil ist der NMEA- Eingang. Ich habe in mein neues Boot einen Geber eingebaut, der als Log/Lot und Temperaturmesser mit NMEA- Ausgang arbeitet. Ich habe diesen einmal an die Eingänge des Garmin angeschlossen - das funktioniert gut. Damit habe ich auf dem Boot ein Gerät, was mir die wichtigsten Daten anzeigt.

    Grüße aus Hamburg, HanJo

  8. #8
    Registriert seit
    17.03.2005
    Ort
    53° 32′ 0″ N , 9° 52′ 0″ O
    Beiträge
    2.416

    Standard

    Zitat Zitat von cometsegler
    Habe mir gerade beim Aldi ein Auto-Navi mit Europakarte für gerade mal 199€ zugelegt, war erstens günstiger als die Zusatzkarten für das eingebaute Navi-Teil und kann uch in Mietwagen eingesetzt werden. Fürs Boot habe ich einen C-Map Plotter, hat zwar keine Ansage "An der nächsten Boje links abbiegen" und kein TMC, dafür aber einen 12" Bildschirm.
    Aber gerade TMC ist doch auf dem Wasser unabdingbar
    Besten Gruß,

    Goetz

    Dufour 34 E Performance - aus Freude am Segeln.

  9. #9
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von Firsty
    ...da erzählst Du wieder mal Halbwahrheiten....

    Ohne jetzt die Qualität bewerten zu wollen:

    Es ist ein 1 GB Festspeicher beim Medion installiert, der nicht erweiterbar ist. Deswegen geht keine Europakarte drauf, sondern muss von DVD nachgeladen werden....


    Günther Halbwahrheiten, ich bitte dich ! gestatte mir doch wenigstens 60 Prozent zu

    das Teil hat 1 GB fest und einen SD/MMC Schacht, die Europakarte ist vorinstalliert. Das ist halt der Vorteil des Spezialisten, dass der Speicher wirklich für Daten und nicht für das Betriebssystem und Programme benötigt wird, ein ?DA würde über diesen geringen Speicherbedarf nur lächeln...

    Aber dafür kann das Teil auch meine Bilder aus der Kamera zeigen und zwar Einzelbilder als auch Diaschau - besonders wichtig im Auto - und hat einen Wecker - wäre im Stau nicht ganz unwichtig wenn TMC versagt hat

    Naja Excel, Word und Spiele hat das Teil nicht, auch keine Kalender dafür brauch ich es auch nicht immer rumschleppen und es bleibt meistens im Handschuhfach
    Geändert von cometsegler (24.05.2007 um 10:02 Uhr)
    ciao

    Andreas

    immer eine Handbreit Kiel unter dem Wasser

  10. #10
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    Hallo Andreas,
    wo kommt das Teil dann her? M.W. wurde das doch über Aldi-Nord verkauft, oder?
    In allen Beschreibungen las ich, dass eben kein externer Speicher möglich sei und die Eurokarte nicht komplett geladen werden kann (ist ja auch nicht lebenswichtig, wer fährt schon von Norwegen über Polen nach Ungarn)...

    Vorteil früherer Alid-Geräte war, dass das Navigationsprogramm austauschbar war (jau, stand auch nirgendwo, ging aber) und dann war der externe Speicher wichtig....

    Grüsse
    Günther

Ähnliche Themen

  1. Auto für Drachen-Trailer
    Von DonMarco im Forum Auto & Boot
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 12:47
  2. Auto-Führerschein abgenommen....
    Von Frank Fuchs im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 16:17
  3. Mein Haus, mein Auto, mein Boot...
    Von Granagg im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 22:13
  4. Wohin mit Auto und Hänger
    Von schneller66 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 16:54
  5. Auto Führerschein & SBF See
    Von palstek im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 22.01.2003, 15:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •