Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    12

    Standard Straße von Messina

    Im nächsten Jahr möchte ich mit einem kleinen 9 Meter Segelboot im Juni durch die Straße von Messina fahren. Kann mir jemand dazu Tipps geben? Konkret habe ich zwei Fragen:
    1. Gibt es in den beiden Häfen/ Marinas an der Straße (Messina+Reggio di Calabria) Gastplätze oder sind diese Häfen in der Regel voll belegt?

    2. Rod Heikell schreibt in seinem Revierführer von starken Tidenströmungen in der Straße, besonderst zur Springzeit. Mit welcher Springverspätung muss ich an diesem Ort kalkulieren? Mit dem Bezugsort Gibraltar, also etwa 24 Stunden oder kann ich diesen Faktor im Mittelmeer vernachlässigen?

    Schon mal Danke für jeden Tipp!

  2. #2
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.205

    Standard

    Hallo Claus,

    Leider habe ich meine Handbücher nicht im Haus, sie sind auf dem Schiff und das ist weit weg.

    Aber soviel an Tips: Die Rechnerei mit der Springverspätung ist in meinen Augen ein alter Hut. Lad Dir besser mal die Freeware wxtide32 herunter, findest Du über Suchmaschinen (ich meine, es wäre auf www.wxtide32.com, bin aber nicht sicher). Damit kannst Du für fast jeden halbwegs wichtigen Ort der Welt die Tide bestimmen, ist viel einfacher als die antiquierten Tabellen. Falls Du kein Notebook an Bord hast kannst Du Dir auch vorab den Tidenkalender z.B. für Messina für einen bestimmten Zeitraum ausdrucken. Ist einfacher und billiger als die Fummelei mit Bezugs- und Anschlussorten.
    Zur Strasse selbst: Ist alles nicht so schlimm. Wie die Strömung setzt kann ich leider momentan nicht sagen, wegen der fehlenden Handbücher. Tidenhub ist so um die 20cm. Ich bin 2-mal durchgefahren, ohne mich um den Tidenstrom zu kümmern.

    Leider war ich weder in Reggio noch in Messina, ist ja beides sehr städtisch. Im Zweifel würde ich aber wohl Messina vorziehen. Ansonsten kannst Du in der Bucht südl. Taormina, d.h. Giardini-Naxos übernachten, das ist natürlich am Südende der Strasse und nicht im Norden. Dort kann man ankern oder an Stege gehen. Taormina besuchen, das ist Pflicht und sehr schön, vom Tourirummel mal abgesehen! Von Giardini fahren Linienbusse.
    Die sagenhaften Strudel beschränken sich auf eine Strecke von 1-2sm ganz am Nordausgang, noch nördl. von Messina zwischen Scilla und Charibdis, wie es schon bei Homer steht. Man erkennt sie deutlich. Mit einem heutigen Boot aber nicht wirklich ein Problem, früher ohne Motor mag es schon angsteinflössend gewesen sein.

    Auf jeden Fall mal viel Spass
    Bernd

    Denk ich an Deutschland in der Nacht ........

  3. #3
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    2.922

    Standard

    Zitat Zitat von Atair
    Die sagenhaften Strudel beschränken sich auf eine Strecke von 1-2sm ganz am Nordausgang, noch nördl. von Messina zwischen Scilla und Charibdis, wie es schon bei Homer steht. Man erkennt sie deutlich. Mit einem heutigen Boot aber nicht wirklich ein Problem, früher ohne Motor mag es schon angsteinflössend gewesen sein.
    Dei Strudel sind früher wohl sehr viel dramatischer gewesen. Ich habe mal gelesen, dass die strudelverursachenden Felsen bei einem Erdbeben weitgehend eingestürzt sind, und dass es deshalb heute kaum noch Strudel gibt.

    Tom

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    1.207

    Standard

    In Messina selbst liegt man nicht gut wegen des Schwells des starken Berufsverkehrs. Ununterbrochen laufen Schiffe ein und aus.

    Es gibt noch die Marina Riposto in der Strasse, nur ein paar Meilen weiter. Netter kleiner Ort, nicht so touristisch wie Messina. Mehr ursprünglich, viele gute Fischgeschäfte.

    Man liegt sehr schon und über sich sieht man dann malerischz den Ätna.
    Gerd

  5. #5
    Registriert seit
    05.12.2003
    Beiträge
    122

    Standard

    Und Giardini Naxos ist nicht zu empfehlen: zu dem Schwell und ungeschuetzter Lage kommen noch Fallwinde vom Aetna. Wir lagen letztes Jahr aus Roccella kommend in Riposto, wo wir einen Bekannten trafen, der gerade eine aeusserst unangenehme Nacht in Naxos hinter sich hatte; demgegenueber hatten wir in Riposto gut geschlafen, die Marina ist ein bisschen teuer, Strom und Wasser werden extra per Verbrauch berechnet.

    Um Ripostos Restaurants scheint es schlecht bestellt zu sein, dafuer bietet eine Art Kleinmarkthalle all die netten italienischen Koestlichkeiten, Gemuese und Frischfisch.
    Morski Krastavac
    [url]www.croatiaunplugged.com[/url]

  6. #6
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.205

    Standard

    Na klar,

    Riposto ist natürlich klasse, übrigens stammt die Hafenbeschreibung samt Fotos im Hafenhandbuch des Nautik-Verlages von mir (aus 2003).
    Aber gegen Giardini kann ich eigentlich nichts sagen. Naja, bei strammem Ostwind wird man da nicht gerade ankern, die neu errichteten Schwimmstege liegen aber hinter der Hafenmole und sollten ausreichenden Schutz bieten. Wir lagen da 2006 sehr ruhig.
    Bernd

    Denk ich an Deutschland in der Nacht ........

  7. #7
    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    1.207

    Standard

    Zitat Zitat von Morski

    Um Ripostos Restaurants scheint es schlecht bestellt zu sein, dafuer bietet eine Art Kleinmarkthalle all die netten italienischen Koestlichkeiten, Gemuese und Frischfisch.
    Wenn du aus der Marina rechts gehst, ganz am Ende des Ortes ist ein ordentliches Restaurant.

    @Atar: Nach 2003 wurde das vor der Marina liegende große Hafenbecken auch noch ausgebaut. Ich weiss nicht ob das in dem HH des NV schon drin ist. Aber Platz ist da genug. Ich war zuletzt Ende 2005 da und lag schon im neuen Teil.
    Gerd

  8. #8
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.205

    Standard

    Zitat Zitat von Gerd1000
    Wenn du aus der Marina rechts gehst, ganz am Ende des Ortes ist ein ordentliches Restaurant.

    @Atar: Nach 2003 wurde das vor der Marina liegende große Hafenbecken auch noch ausgebaut. Ich weiss nicht ob das in dem HH des NV schon drin ist. Aber Platz ist da genug. Ich war zuletzt Ende 2005 da und lag schon im neuen Teil.
    Hallo Gerd,

    gut zu wissen. In 2003 war dieser Teil des Hafens als Baustelle gekennzeichnet und gesperrt, ich habe es damals auch so an die Redaktion übermittelt. Inzwischen hat es zwar noch einen Update gegeben, aber ich werde in der nächsten Saison mehrfach in Riposto sein und das dann noch mal auf den neusten Stand bringen.
    Bernd

    Denk ich an Deutschland in der Nacht ........

Ähnliche Themen

  1. Strasse von Messina, Tidenkalender 2009 ?
    Von Amz im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 22:08
  2. Kartenplotter für die Straße :-)
    Von RSchrHH im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 12:47
  3. Gezeitenströmungen Straße von Messina
    Von RostockerSegler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 21:16
  4. Gezeitenfrage strasse von messina...
    Von Stammi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.04.2006, 13:39
  5. Straße von Korinth
    Von Granagg im Forum Mittelmeer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2002, 00:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •