Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fäkalientank

  1. #1
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    29

    Standard Fäkalientank

    Jetzt geht vor der Schraub- die Planungsphase los.

    Mal abgesehen von Sinn oder Unsinn gesetzlicher Regelungen und anderen Diskussionen...
    Hat schon jemand konkrete Erfahrungen mit dem Einbau eines Fäkalientanks usw. gemacht?
    Oder gibt es dazu etwa schon schon konkrete Beiträge, die ich bloß nicht gefunden habe?

    Gruß und Dank, Frank

  2. #2
    Tamino Gast

    Standard

    Da müßten eigentlich sehr viele Beiträge zu finden sein.
    Ich habe vor einigen Jahren einen Fäkalientank gebaut, ein Vacuflush -WC installiert und darüber berichtet.

    Nach Festlegen des Einbauortes habe ich zunächst aus Sperrholz einen Fäkalientank gebaut und nach Optimierung habe ich ihn aus V4 nachgebaut.
    Er fasst ca 90 ltr und hat eine 19mm Entlüftung mit Filter. Per 2-Wegeventil ist es möglich den Inhalt über eine leistungsfähige Pumpe außenbords zu pumpen oder über einen Decksanschluß abzusaugen. Der Toiletteninhalt wird grundsätzlich immer erst in den Tank gepumpt. Aufgrund der geringen Spülmenge von Vacuflush ist der 90 ltr Tank groß genug für die Familie

  3. #3
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    an der Ostsee :-)
    Beiträge
    547

    Standard

    Ich würd mich auf jeden Fall vor einem Einbau über die aktuellen Bestimmungen informieren, diese wurden nämlich gerade wieder gelockert:
    Meldung: http:/seglerverband-sh.de Manch einer braucht vielleicht garkeinen Tank mehr.
    ...schneller Segeln durch höhere Geschwindigkeit!!!

  4. #4
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Tamino
    .......habe ich ihn aus V4 nachgebaut.
    Habe irgendwo gelesen, dass die "Halbwertszeit" von V4-Fäkalientanks bei wenigen Jahren liegen soll, da der agressive Inhalt große Probleme an den Schweißnähten verursachen soll

    Nur so zum Überlegen vom Marker

  5. #5
    Tamino Gast

    Standard

    Die Nähte muß man sehr gut beizen. Aufgrund der komplizierten Form habe ich V4 A genommen. Außerdem konnte ich den Tank preiswert selbst bauen (geschweißt hat ein befreundeter Bootsbauer) . Sonst sollte man sich überlegen, ob man einen PE-Tank mit > 10mm Wandstärke nimmt . Bei unkomplizierten Formen bekommt man die oft sehr preiswert auf den Bootsmessen

  6. #6
    Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    110

    Standard

    Zitat Zitat von Marker
    Habe irgendwo gelesen, dass die "Halbwertszeit" von V4-Fäkalientanks bei wenigen Jahren liegen soll, da der agressive Inhalt große Probleme an den Schweißnähten verursachen soll
    Hej Marker,
    ich habe meinen Fäkalientank so wie Tamino aus V4A, Werkstoffnr.:1.4571, vor 15 Jahren eingebaut. Diese Legierung ist säurefest und wird auch in der Chemischen Industrie eingesetzt. Ganz wichtig ist, die Schweissnähte mit Edelstahlbeize sorgfältig zu behandeln.So gibt es hier keine Korrosion. Bei mir seit dem Einbau ständig im Einsatz - keinerlei Probleme. Vor allen Dingen absolut gasdicht, was man von Kunststofftanks, auch Tank aus dickwandigem PE nicht sagen kann.

    Gruß Heinz

  7. #7
    Registriert seit
    04.10.2005
    Beiträge
    558

    Standard

    Zitat Zitat von Marker
    Habe irgendwo gelesen, dass die "Halbwertszeit" von V4-Fäkalientanks bei wenigen Jahren liegen soll, da der agressive Inhalt große Probleme an den Schweißnähten verursachen soll

    Nur so zum Überlegen vom Marker
    Das Problem bei derartigen Tanks ist weniger der Inhalt, als die bisweilen fehlenden Schweisskenntnisse des Herstellers. Galvanische Korrosion, die das Nahtmaterial in Kürze wegfrisst, bildet sich meist nur, wenn unterschiedliche Stähle ( Schweisselekroden und Tankblech ) miteinander verschweisst werden. Beachtet man diesen Punkt, halten die Tanks nahezu unbegrenzt.

    Gruss emo

  8. #8
    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    65

    Standard Fäkalientank aus VA

    Hallo Gemeinde,

    also zum Thema Fäkalientank aus PE sollte man sich unbedingt vorher beraten lassen. Die meisten PE tanks nehmen nach einer gewissen Zeit Geruch an und geben diesen nach aussen auch wieder ab. Das selbe Problem gibt es mit den Schläuchen. Die Wahl für einen Fäkalientank aus V4A finde ich sehr gut und auch völlig Problemlos. Ich hatte auf meinem letzten Schiff einen Fäkalientank
    den der Erstbesitzer eingebaut hatte der war auch aus VA und hatte fast 25 Jahre auf dem Buckel also ich würde mir deswegen keine Gedanken machen.

    Gruss MKU

  9. #9
    Registriert seit
    10.08.2003
    Ort
    NRW/LP östl.MM/ab 7/08 Grevelinger Meer
    Alter
    86
    Beiträge
    333

    Standard

    Habe auch seit 19 Jahren einen VA-Fäkalientank, der auch regelmäßig genutzt wurde.
    Bisher Null Probleme.
    Gruß MELAN
    -der lieber "nur" mit halbem Wind als ohne segelt

  10. #10
    Registriert seit
    17.10.2002
    Ort
    Dietikon (Schweiz)
    Alter
    68
    Beiträge
    515

    Standard Fäkalientank von Vetus

    Wir haben vor 2 Jahren in unserer Achterkammer unter der Koje einen Kustoff-Fäkalientank von Vetus (60l) eingebaut. Der Einbau erfolgte nach der Anleitung von Vetus, Schläuche, Entlüftungsbogen ebenfalls von Vetus. Der Tank wird mit einer Handpumpe durch das vorhandene Seeventil der Toilette entleert. Bis jetzt keinerlei Geruchsprobleme, einzig beim Abpumpen riecht es ein wenig. Bild hier: http://www.homepage.hispeed.ch/ceti/thema2.htm#Projekte
    Grüsse,
    Pegi

Ähnliche Themen

  1. [B] Fäkalientank
    Von ugies im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 14:23
  2. Fäkalientank
    Von filou776 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 20:27
  3. Fäkalientank
    Von KW-Segler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 09.12.2004, 11:11
  4. PE- Fäkalientank
    Von Tamino im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2002, 19:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •