Umfrageergebnis anzeigen: Sollen wir alle NOKIA boykottieren, sowas gehört einfach verhindert!

Teilnehmer
74. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Boykott, keine Händis kaufen und solidarisch sein!

    43 58,11%
  • Kein Boykott, Verständnis für NOKIA, die Gewinne müssen steigen ..

    10 13,51%
  • Die Förderungsgesetze ändern, Nokia dürfte keine EU Förderung bekommen!

    45 60,81%
  • Die Förderungen sond OK, Nokia sollte EU Förderungen bekommen!

    3 4,05%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 92

Thema: Nokia !

  1. #21
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.193

    Standard

    Bin hier grundsätzlich (es gibt Ausnahmen) mit avi einer Meinung. Etwas möchte ich hinzufügen: Nokia gibt jedem Mitarbeiter ein Papier in dem , steht:
    Wir...gemeinsam...Mensch im Mittelpunkt...fair..."lieb", usw. Das ist genauso Lug und Trug wie in anderen Hochglanzblättchen, (Leistung aus Leidenschaft).
    Diese Firmen tun nicht was sie sagen und sagen nicht was sie tun. Nokia verhält sich, soweit mir bekannt, nach Recht und Gesetz und muss nicht in Bochum bleiben. Und ich muß kein Nokiahandy kaufen!
    Gruß Franz

  2. #22
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    ...bezogen auf Deutschland alleine, einige wenige tausend Politiker und etliche Millionen Wähler! Was läuft da falsch? Dürfen die nicht mehr wählen? Werden Politiker nicht mehr gewählt?....


    PS: ...wenn man den Namen Nokia durch 'Grossunternehmen' ersetzt, träfe das wahrscheinlich eher den Kern der Frage.
    Oder sollten auch kleine Unternehmen keine Förderung (was anderes sind Subventionen auch nicht) mehr erhalten....
    Geändert von Firsty (25.01.2008 um 11:09 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    28.11.2007
    Ort
    Wladiwostok
    Beiträge
    864

    Standard

    Hallo Ihr Lieben,

    ich glaube auch, dass man mit einem Boykott zumindest kurzfristig etwas Druck aufbauen kann. Bekanntlich ist das Gedächtnis vieler Menschen aber kurz.

    Es fehlen auch die Alternativen, Siemens BenQ sicher auch kein Vorbild und ja längst schon abgewickelt, Motorola hat in Deutschland auch schon kräftig Arbeitsplätze abgebaut und Samsung und Sony Ericson produzieren erst gar nicht in D.

    Sicherlich ist der Handyabsatz in Osteuropa auch höher als in einem gesättigten Markt wie Westeuropa.

    Also versprechen wir uns nicht zu viel von einem Boykott, ein Zeichen der Solidarität ist es aber gleich wohl.
    smooth sailing - und immer viele Blubberbläschen im Prosecco

    Wladi

  4. #24
    Registriert seit
    28.05.2002
    Ort
    am Zürisee
    Beiträge
    996

    Standard

    Zitat Zitat von mantaspeed
    Ich bin seit vielen Jahren Unternehmensberater und im Management tätig, ich kann dir bestätigen, die einfachste Gewinnmaximierung ist für einen einfallslosen Manager in Niedriglohnländer abzuwandern. Da schafft sogar der dümmste noch riesen Profit. Aber das Unternhemen am Standort mit viel Fingerspitzengefühl und guten Ideen abzusichern, dazu gehört einfach Hirnschmalz und Verantwortungsbewustsein (nur dann sollten auch Förderungen bezahlt werden), wenn das die Kunden schätzen lernen, oder die sich im Konsumverhalten wehren lernen, dann wird keiner mehr abwandern ohne sich im Land die Verkaufszahlen zu ruinieren, bzw. sich das eventuell überlegen.

    Für alle die dann zusehen, ist das meiner Meinung Vogel Strauss Politik. Und dass ein Boykott funktionieren kann, dass zeigt doch das Shell Beispiel mit der Bohrinsel. oder nicht ?
    bist du dir ganz sicher, lieber sportsfreund,
    dass deine kompetenz für diese aussage ausreicht? was zb empfiehlst du einem manager, wenn die gewinne durch überrissene lohnforderungen der gewerkschaften weggefressen werden und das werk bestreikt wird?
    oder wenn eine minderheit ganze betriebe lahmlegt? ich denke da zb an lokführer oder luftlotsen.

    zudem weisst du als "unternehmensberater im management" ganz genau, dass 1995 bei der geschichte um brent spar greenpeace die weltöffentlichkeit gröbstens an der nase rumgeführt hatte, shell aber jahrelang umsatzeinbussen von bis zu 50% hinnehmen musste.

    wo bleibt da deine fairness, lieber sportsfreund?
    __/)_ 999 x __/)_
    Der seegehende KB

  5. #25
    Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    358

    Standard

    Ich kaufe keine Nokia mehr.

    Schöne Grüße Jürgen der eigentlich sogar ein Nokia Klapphandy in den nächsten 3 Monaten kaufen wollte. Jetzt wirds Sony Ericson oder Telson.

    Früher habe ich immer Siemens gekauft weil Sie in Kamp Lintfort gebaut wurden. So kann ich Nokia zeigen das ich nicht einverstanden bin. Auch wenn ich kein Handy aus deutscher Produktion kaufen kann. Mehr bleibt mir halt nicht.

  6. #26
    Registriert seit
    28.11.2007
    Ort
    Wladiwostok
    Beiträge
    864

    Standard

    Zitat Zitat von klueverbaum
    bist du dir ganz sicher, lieber sportsfreund,
    dass deine kompetenz für diese aussage ausreicht? was zb empfiehlst du einem manager, wenn die gewinne durch überrissene lohnforderungen der gewerkschaften weggefressen werden und das werk bestreikt wird?
    oder wenn eine minderheit ganze betriebe lahmlegt? ich denke da zb an lokführer oder luftlotsen.
    Nun ja, ist auch ne Position das übliche neoliberale BlaBlaBla eben. Ich finde Deine Ganze Diktion einfach nur unerträglich, die armen Grosskonzerne und die bösen frechen Kollegen, die unverschämte Lohnforderungen haben, sollen doch froh sein, dass sie überhaupt arbeiten dürfen.
    smooth sailing - und immer viele Blubberbläschen im Prosecco

    Wladi

  7. #27
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    1.949

    Standard Wem soll der Bojkott nutzen

    Nur mal anenommen, es käme ein Bojkott zustande, der sich in irgendeiner Form auf die Ergebnisszahlen von Nokia niederschlagen würde. Wer hätte denn da was davon?

    Die für die Verlagerung verantwortlichen Nokia Manager würden sehen, dass sowas nicht einfach hingenommen wird? Das kümmert keinen wirklich - nach ein paar Monaten haben die eh einen anderen Verantwortungsbereich!

    Die Nokia Mitarbeiter in Bochum? Die freuen sich über die Solidariät und verlieren ihren Arbeitsplatz dennoch

    Die Nokia Mitarbeiter in anderen Werken? Die kommen noch unter größeren Kostendruck und müssen weiter Einsparungen abfedern.

    Derjenige der bojkottiert hat? Meinetwegen - wenn es das persönliche Gewissen beruhigt

  8. #28
    Registriert seit
    11.07.2005
    Ort
    In einer Stahlstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    110

    Standard

    Zitat Zitat von 32
    Ahoi,
    1. Was wäre gewesen, wenn Nokia schon vor 20 Jahren nicht gekommen wäre?
    2. Hätte dann der Standort 20 Jahre Gewerbesteuereinnahmen gehabt?
    3. Viele Betroffene hätten dann schon vor 20 Jahren zum Arbeitsamt gehen müssen.
    4. Die Leute in Rumänien sehen das etwas anders.
    5. Die armen Staaten der erweiterten EU wollen auch was von dem Kuchen abhaben.
    6. Die Politik hat die Globalisierung gewollt und nu haben wir sie.
    7. Das Kapital geht dahin, wo der Gewinn am größten ist.
    8. Du kaufst Deine Butter auch, wo sie am billigsten ist.
    9. Is Nokia schuld oder die Politik?
    10. Trotzdem is die Sache große Scheixxe.
    Zu:
    1.:Vor 20 jahren baute NOKIA in allererster linie Fernseher... Handy´s erst seit ca. 15 jahren
    2.:Sicher nicht.................... Ausgenommen, es hätte sich ein anderer Betrieb angesiedelt.
    3.: Das sind alles "minderqualifizierte" Arbeitskräfte, denn ein paar Platinen und Plastikteile zusammenbauen kann jeder Idiot.......Wenn ich mir so fälle im FS angugge, wo Mann und Frau zusammen mal 2500.-€ verdienen... Ey, ich als Kranfahrer verdiene da alleine mehr.
    4.: Was gehen mich die Leute in Rumänien an???????????????? In Deutschland und Österreich sollen Arbeitsplätze geschaffen werden, denn nicht nur Gewinn zählt in meinen Augen, sondern auch die Qualität der Arbeiter. Und die ist in Deutschland und Österreich unbestreitbar hoch, da wir sehr gute Ausbildungsstandarts haben.
    5.: ICH wollte diese Staaten NICHT in der EU, nicht nur wegen der konkurrenz der billigen Arbeitskräfte, da geht es auch um sicherheitsrelevante Themen (KRIMINALTOURISMUS)..... Und der ist unbestreitbar seit erweiterung der Schengengrenze am STEIGEN, auch wenn es linkslinke Grüne Gutmenschen anders sehen wollen. Bei uns mehren sich stimmen, wo Leute nur mehr mit Pistole aus dem Haus gehen wollen.
    6.: Daher wähle ich nur mehr Parteien und Politiker, die zu den Leuten stehen (in Ö FPÖ....) und nicht nur an die eigene Geldtasche denken und wie man die auf kosten der Bürger noch voller bekommt. Und die den AUSTRITT aus dem Idiotenverein EU bewerben.
    7.: Warum?? Weil auch kleine Aktionäre nicht genug bekommen können...... Und was dann alle paar Jahre mit einer gewissen regelmässigkeit passiert, haben wir erst diese Woche wieder gesehen.. Ein paar Spekulanten bereichern sich und der "kleine" Mann, der sein erspartes in Aktien veranlagt und auf Gewinne hofft (die solche Konzerne wie NOKIA durch gewinnmaximierung noch vorantreiben), dann letztenendes doch mit einer schwarzen 0, im schlimmsten fall mit Verlust aussteigt.
    8.: Ich kaufe meine Butter dort, wo ich gerade sowieso einkaufen gehe. Und ich achte auf Regionale Produkte, auch wenn der Einkauf dann ein paar € teurer ist. Klar will man auch mal französischen Wein, italienische Pasta, schweizer Schokolade usw........
    9.: Würde sagen beide: Die Politik, die die Subventionen gegeben hat, NOKIA, die diese wiederum angenommen hat, um ein Werk hinzustellen, Gewinne abzuschöpfen und dann weiter zu ziehen (Heuschreckenmentalität nenne ich das oder Politik der verbrannten Erde), und wieder die Politik, die die Subventionen jetzt nicht zurückfordert. Ich würde ab sofort STRAFZÖLLE auf NOKIA-Produkte verhängen, die mehrere 100% vom Warenwert betragen würde, damit NOKIA merkt, das man solche Unternehmenspolitik nicht noch fördert.
    10.: Da stimme ich Dir vollkommen zu, ICH habe sowieso erst 2 NOKIA- Handy´s besessen, derzeit bin ich Motorolafan, werde aber in zukunft KEINE NOKIA-Produkte kaufen!!!!!!!!!
    Unterschätze nie einen Skipper, der refft- Er könnte geradewegs in einen Sturm segeln

  9. #29
    Registriert seit
    11.07.2005
    Ort
    In einer Stahlstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    110

    Standard

    Zitat Zitat von Djangoyoungblood
    ... bringen mir gute Dividende, daher finde ich die Maßnahmen des
    Managements in Ordnung. Ich habe mich für den Kapitalismus ent-
    schieden, dessen Strategen wären dumm und würden abgefunden,
    würden sie anders handeln.
    Von Deinen Aktiengewinnen, die ich Dir auf der stelle wegnehmen würde, würde ich den Arbeitslos gewordenen Leuten eine art ABFINDUNG bezahlen..............
    Unterschätze nie einen Skipper, der refft- Er könnte geradewegs in einen Sturm segeln

  10. #30
    avi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von FRASIT
    Die Nokia Mitarbeiter in anderen Werken? Die kommen noch unter größeren Kostendruck und müssen weiter Einsparungen abfedern.
    gibt es bei dem gewinn kostendruck????

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 07:48
  2. Nokia n900 $350,sony erricsson satio $300,iphone 3g s $300,nokia n97 mini $300
    Von weeezz im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 01:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •