Umfrageergebnis anzeigen: Sollen wir alle NOKIA boykottieren, sowas gehört einfach verhindert!

Teilnehmer
74. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Boykott, keine Händis kaufen und solidarisch sein!

    43 58,11%
  • Kein Boykott, Verständnis für NOKIA, die Gewinne müssen steigen ..

    10 13,51%
  • Die Förderungsgesetze ändern, Nokia dürfte keine EU Förderung bekommen!

    45 60,81%
  • Die Förderungen sond OK, Nokia sollte EU Förderungen bekommen!

    3 4,05%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 92

Thema: Nokia !

  1. #31
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Zitat Zitat von avi
    gibt es bei dem gewinn kostendruck????
    Klar, Argumente für Unternehmen, Kosten einzusparen gibt es doch immer. Da kann der Gewinn noch so hoch sein, man findet immer Gründe, warum es hätte besser sein , (Vergelich zum letzten Jahr, zum letzen Quartal, zu den gesteckten Zielen, um Faktor xyz bereiningt, usw). Und das baden dann die MA aus. Also, lasst es den Unternehmen gut gehen, dann geht es auch den Mitarbeitern gut

  2. #32
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Zitat Zitat von kia-freak
    Von Deinen Aktiengewinnen, die ich Dir auf der stelle wegnehmen würde, würde ich den Arbeitslos gewordenen Leuten eine art ABFINDUNG bezahlen..............
    Was soll den das jetzt? Sich über Gewinne bei Großaktionären / Banken aufzuregen, könnte ich ja noch halbwegs nachvollziehen, aber nicht dann, wenn die Gewinne Kleinanlegern - und so einer ist ja wohl Mr. Backhausen - zu Gute kommen.
    Und dann noch FPÖ wählen (sorry, konnte ich mir nicht verkneifen)

    Servus, Frank

  3. #33
    Registriert seit
    11.07.2005
    Ort
    In einer Stahlstadt
    Alter
    49
    Beiträge
    110

    Standard

    Zitat Zitat von FRASIT
    Was soll den das jetzt? Sich über Gewinne bei Großaktionären / Banken aufzuregen, könnte ich ja noch halbwegs nachvollziehen, aber nicht dann, wenn die Gewinne Kleinanlegern - und so einer ist ja wohl Mr. Backhausen - zu Gute kommen.
    Und dann noch FPÖ wählen (sorry, konnte ich mir nicht verkneifen)

    Servus, Frank
    Was hat meine politische einstellung jetzt mit Kleinaktionären zu tun???
    Wenn ich mir Aktien kaufe, was ich nie machen würde, dann doch nicht von solchen Großkonzernen. Es gibt auch Konzerne, die im Inland produzieren und Aktiengewinne "erwirtschaften", ohne gleich Leute zu entlassen. Man sehe sich bei uns in Ö nur den Stahlkonzern VÖEST an. Da hab ich zb. in 3,5 jahren mitarbeit an Aktien einen "Gewinn" von ca. 11000.-€ "erarbeitet". Dies war aber eine MITARBEITERBETEILIGUNG und KEIN AKTIENZUKAUF mit meinem Privatvermögen.... Und dieser Konzern erwirtschaftet Milliardengewinne UND die Mitarbeiter verdienen auch nicht schlecht, sprich sie werden fast überall (in den verschiedenen Bereichen) ÜBER Tarif bezahlt. Man sieht, das es auch anders geht.............
    Unterschätze nie einen Skipper, der refft- Er könnte geradewegs in einen Sturm segeln

  4. #34
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    252

    Standard

    @ kia-freak
    Moin,
    es lohnt sich wirklich nicht, Deinen gesamten Beitrag #28 zu zitieren. So viel geballte Dummheit und Bild(ung) bedarf keines weiteren Kommentars. Das hat mit Nokia und der unschönen Entscheidung nichts zu tun.
    Viele Grüße
    *conara

  5. #35
    avi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von FRASIT
    Klar, Argumente für Unternehmen, Kosten einzusparen gibt es doch immer. Da kann der Gewinn noch so hoch sein, man findet immer Gründe, warum es hätte besser sein , (Vergelich zum letzten Jahr, zum letzen Quartal, zu den gesteckten Zielen, um Faktor xyz bereiningt, usw). Und das baden dann die MA aus. Also, lasst es den Unternehmen gut gehen, dann geht es auch den Mitarbeitern gut
    ja, es geht den mitarbeitern von nokia gut, weil es dem unternehmen auch gut geht.
    es gibt da auch soetwas wie soziale verantwortung, aber davon haben die chief finance officer noch nichts gehört.
    ein armseliges trauerspiel ist das.

  6. #36
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Zitat Zitat von avi
    ja, es geht den mitarbeitern von nokia gut, weil es dem unternehmen auch gut geht.
    es gibt da auch soetwas wie soziale verantwortung, aber davon haben die chief finance officer noch nichts gehört.
    ein armseliges trauerspiel ist das.
    Ja, avi, leider wahr.
    Soziale Verantwortung von Unternehmen, der Mitarbeiter ist das wichtigste Kapital, ...usw. Damit werben doch fast alle Unternehmen, aber setzen es nicht um. Ist aber kein NOKIA-spezifisches Thema, sondern trifft für sehr viele / nicht alle/ zu.

  7. #37
    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    1.572

    Standard Was, Sie sind noch nicht in China ?

    Das hat sich der Inhaber eines kleinen auf hochwertige Maschinenteile spezialisierten Firma in den Savoyen von potentiellen Kunden fragen lassen muessen...

    Er sagte, es gebe eine Tendenz der Grossunternehmen, auf Ihre Zulieferer Druck auszuueben, denen zu "helfen" , billiger anbieten zu koennen...

    Rein materiell gesehen lohnt sich das Auslagern von Produktion nach China nicht: Die Einsparung wird aufgefressen fuer Reisekosten, Dolmetscher, etc.
    Aber: man gelte bei den Grossen als rueckstaendig, nicht entwickelt genug...

    Zur Erinnerung: vor ein paar Jahren hat die Geschaeftsfuehrung eines grossen Suedwestdeutschen Automobilkonzerns oeffentlich bekanntgegeben, dass die Zulieferer ab sofort 10% weniger bekaemen - diskussionslos

    Besagter Firmeninhaber wollte als Einheimischer wirklich auch die Arbeitsplaetze erhalten, hatte auch keine Lust, seine Arbeitszeit auf Flughaefen zu vertroedeln...
    Als Grosstadtbewohner Mitarbeiter, die man ueberhaupt nicht kennt, in die Arbeitslosigkeit zu schicken, ist eine Sache; das selbe auf dem land zu machen, eine voellig andere...

  8. #38
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    2.007

    Standard

    Zitat Zitat von klueverbaum
    bist du dir ganz sicher, lieber sportsfreund,
    dass deine kompetenz für diese aussage ausreicht? was zb empfiehlst du einem manager, wenn die gewinne durch überrissene lohnforderungen der gewerkschaften weggefressen werden und das werk bestreikt wird?
    oder wenn eine minderheit ganze betriebe lahmlegt? ich denke da zb an lokführer oder luftlotsen.

    zudem weisst du als "unternehmensberater im management" ganz genau, dass 1995 bei der geschichte um brent spar greenpeace die weltöffentlichkeit gröbstens an der nase rumgeführt hatte, shell aber jahrelang umsatzeinbussen von bis zu 50% hinnehmen musste.

    wo bleibt da deine fairness, lieber sportsfreund?
    Hy

    Falls diese überzogenen Lohnforderungen bei Nokia Wirklichkeit wären, da würden sehr wohl die Betriebsräte im Vorhineien nachgeben und Lösungen mit dem Management anstreben.

    Und noch was, der NOKIA Konzernboss will uns verklickern, dass in Bochum 6% der Nokia Handys gefertigt werden, aber die Produktionskosten in Bochum 23 % der gesamten Nokiaproduktion betragen. Und zu dieser Meldung sprach er noch die gesamten veralterten Produktionsanlagen an. Wer das so hinnimmt und glaubt, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen. Wer einmal gesehen hat wie in Konzernen Geld verschoben wird, Gewinne eliminiert werden, Konzernteile bzw. Teilaggregate zu überhöhten Preisen vom Mutterkonzern eingekauft werden (alles legitim), da kann jeder Volltrottel die Zahlen so hintrimmen das das Werk zu hohe Produktionskosten hat. Wenn jedoch wife Köpfe am Ruder sind, dann rechnen die sich die neuen Anlagen aus, mit flexiblen High Tech Anlagen können die mit gleichen Personal den Ausstoß locker so weit erhöhen, nur die riesen Gewinne wie mit Billigstarbeitern werden natürlich nie erzielt. Mit den neuen EU Förderungen haben die nicht nur Teile der neuen Anlagen kostenlos, sondern noch dazu Arbeiter zu Sklavenlöhnen, die Aktionäre werden sich sicher freuen.

    Moralisch sollte so was von den Kunden honoriert werden. Ich habe zum Beispiel seit 1993 nur Nokia Handys für meine Firma gekauft, das hiermit ist mit Sicherheit das Ende von Nokia, bei nächster Gelegenheit werde ich auf andere Marken umsteigen und diese bevorzugen die bei uns produziert werden. Das gleiche mache ich seit jahren mit den Fahrzeugen, sicher sind Deutsche Fahrzeuge etwas teuerer, manchmal auch anfälliger als die Japaner, aber dafür mit moderner Technik und das wichtigste bei uns produziert.

    Und zur Bohrinselstorry, wenn ein Unternehmen sowas versenken will, dann verzeihe mir meine bösen Wünsche, dann sollten die alleine für die Idee schon kräftig draufzahlen.

    Genauso bin ich hoch erfreut über diese Firmen, die jetzt in Frankreich wegen den zerbrochenen Uraltöltanker verurteilt wurden.

    Jene die nur aus Profitgier Umwelt und Menschen ruinieren, die sollten als ECHO ebenso von den Menschen behandelt werden.

    Ich hoffe (bete) das NOKIA anständig auf die Nase fällt und viele diese Produkte für lange Zeit verweigern.

    Für die EU Förderungen, das die sich hier was vernünftiges einfallen lassen, da wird beten wahrscheinlich nicht helfen, die werden so lange weitermachen, bis das ganze EU Geld für blödheiten verprasst ist, dann gibt es wieder Erhöhungen der Mitgliedsbeiträge. Um dann die finanzen noch besser in Griff zu bekommen, gibts in Zukunft "Harz 5" bei den Kumpels unter der Brücke mit Zeitungen zugedeckt Suppe schlürfen......

    Viele begreifen es eigentlich nicht, dass es zum Teil auf Kosten unseres hart erarbeiteten Sozialsystems ist, das wird Stück für Stück eliminiert.

    LG

    Manta
    PS.: Lieber ein schlechter Segeltag als ein guter Arbeitstag

  9. #39
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.193

    Standard

    Zitat Zitat von klueverbaum
    .... die gewinne durch überrissene lohnforderungen der gewerkschaften weggefressen werden...
    Nun lass mal die Kirche im Dorf und vergleiche den Zuwachs an Gewinnen mit denen des Lohnzuwachses. Obendrein ist der Anteil des Lohns an den Gesamtkosten gering. Außerdem kann ich den Zorn der Malocher verstehen, wenn sie in ihre Lohntüte schauen und die grenzenlose Gier unserer sogenannten Eliten ansehen müssen.

    Zitat Zitat von klueverbaum
    ... um brent spar greenpeace die weltöffentlichkeit gröbstens an der nase rumgeführt hatte...
    Völlig richtig. Und wer die Leute verarscht, mit dem will ich nichts zu tun haben. Das trifft auf Greepeace ebenso wie für Nokia zu.
    Gruß Franz

  10. #40
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    2.007

    Standard

    Hy

    Ganz allgemein, ich denke wenn alle Kleinanlger jetzt aus den Nokia Aktien aussteigen, dann verlieren sie sicher nicht einen Cent. Aber wer sich aus purer Gewinnsucht solche Unternehmensaktien kauft, der tut mir (entschuldigt) absolut nicht leid, wenn er sein Geld spekulativ verliert. Den die Harz 4 Empfänger haben diese Probleme nicht, bei denen gehts um Existenz und ums Leben.

    Noch zur Frage was bring ein Boykott, das bringt genau das, ist der lange genug, dann sausen die Aktienkurse in den Keller, das Management wird mit Sicherheit ausgetauscht. Das die Zettelchen verteilen mit Sprüchen "alles für unsere Mitarbeiter", "nur unsere Mitarbeiter sind uns was wert" usw... belügen die doch die gesamte Belegschaft. Egal was aus den Nokia Managern wird, wenn solche Boykotte Schule machen, wird sich das in Zukunft jedes Schei.. - Unternhemen 2 mal überlegen sowas auf Kosten von EU Förderungen durchzuziehen.

    Dazu gehört in einfachster Weise nur, dass wir das nicht wie die Lämminge hinnehmen, sondern etwas nicht tun, "KEINE NOKIA HANDYS KAUFEN". ISt doch gar nicht so schwierig.

    LG

    Manta
    Geändert von mantaspeed (25.01.2008 um 13:36 Uhr)
    PS.: Lieber ein schlechter Segeltag als ein guter Arbeitstag

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 07:48
  2. Nokia n900 $350,sony erricsson satio $300,iphone 3g s $300,nokia n97 mini $300
    Von weeezz im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 01:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •