Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    260

    Standard Probleme mit EM-Gleitringdichtung

    Hallo,

    habe bei mir an Bord eine EM-Gleitringdichtung.

    Da die Dichtung letztes Jahr ganz leicht leckte, wollte ich heute die Vorspannung am Gummibalg leicht erhöhen. Dabei habe ich festgestellt, dass der Gummibalg komplett seine Elastizität verloren hat und teilweise auch verklebt war. Das Teil ist also für den Müll! böse
    Die Dichtung ist erst seit 3 Jahren drin. Davor war die gleiche Dichtung drin, die hat über 10 Jahre ohne Probleme gehalten.
    Liegt hier ein Materialfehler vor?? Beim Gummibalg der alten Dichtung, die über 10 Jahre drin war, ist die Elastizität noch voll dar!
    Welche Dichtung baue ich denn jetzt ein? Würde ja gerne wieder eine Gleitringdichtung nehmen!

  2. #2
    Tamino Gast

    Standard

    Ich wärr über Jahre auch mit meinen Gleitringdichtungen weitestgehend zufrieden, wenn......... ja wenn das Problem mit dem Rutschen nicht gewesen wäre. Es war bei insgesamt 3 Gleitringdichtungen nicht möglich zu verhindern, dass die Vorspannung durch Rutschen nachließ. Welle war entfettet. Ich habe mir geholfen, indem ich einen zweiteiligen Niroflansch gebaut habe, der von beiden Seiten auf die Welle gesteckt werden und mit 4 Schrauben verschraubt wurde. So konnte der Gummiflansch nur bis zu diesem Flansch rutschen.
    Ein Freund von mir hatte genau die gleichen Probleme. Da man das Boot auch im Winter nicht im Wasser lassen dürfte habe ich eine Stopfringdichtung mit fettgeschmiertem Simmering eingebaut. Sie ist seit Jahren vollkommen dicht.
    www.spw-gmbh.de

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    1.207

    Standard

    Probleme mit dieser Dichtung sind absolut bekannt, bis hin zu im Hafen gesunkenen Schiffen. Die frühere Euphorie hat deutlich nachgelassen und sie werden bei neuen Schiffen weniger eingebaut. Ist ja auch nur etwas Gummivorspannung, die abdichtet und wer z.B. nach dem Winterlager Entlüften vergisst, oder Schmutz, Sand, Muschel ode sowas reinbekommt hat schnell ein Problem.

    Der Hersteller schreibt übrigens schon selbst vorsorglichen Tausch nach 5 Jahren vor.

    Bessere Dichtungen dieser Art sind die von Tide Marine:

    http://www.tidesmarine.com/

    Da wird bei Erstmontage gleich eine Ersatzdichtung mit auf die Welle dahinter geschoben, die man dann ohne Welle ziehen leicht einsetzen kann, wenn die erste verschlissen ist.

    Ich hatte meine EM nach drei Jahren rausgeschmissen und auf diese Tidemarine gewechselt und war sehr zufrieden.

    Es geht aber nicht über die alte konventionelle Stopfbuchse.
    Geändert von Gerd1000 (22.03.2008 um 14:00 Uhr)
    Gerd

  4. #4
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    260

    Standard

    Was haltet ihr von der Same Wellendichtung?
    https://www.schwenckner.com/shop/DOW...LOG/kat_33.pdf
    Gibt es bei Schwenkner. Hier kann man die Dichtringe nachkaufen!

  5. #5
    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    1.207

    Standard

    Auch nicht bessser als die EM.

    Wenn du was richtig Gutes und deine Ruhe willst, dann nimm das Sureseal von Tidemarine.

    Hier nochmal die deutsche Seite.

    http://www.tidesmarine.com/German/Ti...log-German.pdf
    Gerd

  6. #6
    Registriert seit
    15.05.2001
    Beiträge
    260

    Standard

    Danke Gerd für den Hinweis!

  7. #7
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    2.179

    Standard

    Zitat Zitat von Gerd1000
    Ahoi,
    komme auch durch googeln nicht so richtig weiter. Gibt es einen Händlernachweis. Wer baut dieses Produkt ein?
    Bei wem bestelle ich?
    MfG
    die 32

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    1.207

    Standard

    Wenn du mal auf die Seite

    http://www.tidesmarine.com/tidesmarine-dealersEU.html gehst, da findest du die Händler. In Deutschland Beta Marine z.B.

    Ich habe meine in Mallorca gekauft, beim dortigen Händler, der sie auch eingebaut hat.

    Wenn ich mich richtig erinnere, war diese Dichtung, die auch im Profibereich verwendet wird, mal im Palstek beschrieben.

    Der Einbau, bzw Austausch gegen die EM ist einfach und geht relativ schnell, das kann jeder Werft denke ich.
    Geändert von Gerd1000 (23.03.2008 um 12:37 Uhr)
    Gerd

Ähnliche Themen

  1. ALU Wassertank Probleme
    Von UKunz im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 09:51
  2. Probleme mit SRC von RYA?
    Von Föschbe im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 17:06
  3. Gleitringdichtung von Schwenkner
    Von Feeling416 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 23:31
  4. gleitringdichtung
    Von frankderneue im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 16:04
  5. spi-probleme
    Von xsail im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2002, 10:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •