Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    07.05.2008
    Beiträge
    6

    Standard Laser Jolle Dachtransport auf A4 Limousine?

    Hallo,

    hat jemand Erfahrungen mit dem Transport einer Laser Jolle auf dem Dachträger eines Audi A4 Limousine, ohne Dachreling, sondern Dachträger!!!

    Ich möchte am kommenden Wochenende einen Laser aus England nach Deutschland holen und diesen auf dem Dachträges (Dachlast A4 = 75 Kg / Laser mit Rigg = 65 kg).

    Genügt es den Laser direkt am Dachträger zu verzurren oder muss man vorne und hinten ebenfalls abspannen? Hat jemand konkrete Erfahrungen damit machen können? Wenn man vorne zumindest abspannen sollte, dann stellt sich die Frage, wo man die Jolle am Fahrzeug vorne abspannen kann, ohne dass man Schäden am Fahrzeug hinterlässt!? Also, ich bin um konkrete Hinweise dankbar! Danke und beste Grüße Tom

  2. #2
    Registriert seit
    20.09.2007
    Beiträge
    46

    Standard

    Vorne und hinten abspannen ist wohl besser. Lange Spanngurten an den Abschleppösen werden ausreichen, die Karosserie kannst du mit Isomatte o.ä. schützen. Ansonsten einfach im Laser-Forum fragen, die sollten sich auskennen...

    gse

  3. #3
    Registriert seit
    07.03.2002
    Beiträge
    253

    Standard Laser auf A4

    Hallo,
    habe das gleiche hinter mir. Laser auf Thule Träger auf A4 Limusine von GB nach D. Sieht schon sehr labberig aus. Ich hatte nichts abgespannt und bin von London nach Dover gefahren. Nichts passiert. Berichte mal über Deine Zoll Erlebnisse.
    Gute Fahrt
    meisterhz

  4. #4
    Registriert seit
    07.07.2006
    Beiträge
    237

    Standard

    Zitat Zitat von meisterhz
    Hallo,
    Berichte mal über Deine Zoll Erlebnisse.
    Gute Fahrt
    meisterhz
    Wieso ZOLLERLEBNISSE?? Wir leben in der EU......

    Schönen Tag noch Goeni

  5. #5
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Haben das mal mit 5er BMW (Limousine) gemacht. Die 4,20 m auf dem lütten Dachträger, das sieht schon gefährlich aus, der Hebel war mir zu groß, darum haben wir vorne und hinten abgespannt. Und schneller als 100 km/h bei Windstille hab ich mich auch nicht getraut

    _

  6. #6
    Registriert seit
    07.05.2008
    Beiträge
    6

    Standard Laser auf A4

    Hallo zusammen,

    danke erst einmal für die Tipps! Mit dem Zoll, da bin ich auch mal gespannt! Ich habe einen Kaufvertrag über 122 GBP für eine 30 Jahre alte Laser! Die ist zu alt zum verzollen. Was hast du für Erfahrungen gemacht wegen des Zolls. Wollten die noch irgendwas von dir??

    Ich habe mich entschlossen die Laser wenigstens vorne noch zusätzlich abzuspannen. Außerdem habe ich mir für Fahrt einfach ein paar mehr Stunden eingeplant! Ich denke, dass wird schon klappen! Ich melde mich wenn ich am Monat zurück bin.

    Jedoch würden mich noch die Erfahrungen von meisterhz interessieren.

    Schönes Pfingstwochenende euch allen!

    Beste Grüße
    Tom

  7. #7
    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    301

    Standard Was ging bei mir? 1)nur Isomatten dazwischen 2) Zusätzlich 3mm Kevlar Strippen direkt

    Was ging bei mir?

    1)nur Isomatten dazwischen

    2) Zusätzlich 3mm Kevlar Strippen direkt bei geöffneten Türen einmal durchs Auto nach innen ans Boot ...

    2.1) Das je vorne ud je hinten...

    2.2. ) Dann zwischen den vorgespannten unter dem Himmel noch mal die beiden extra auf Spannung gebracht ...

    3) Dann die Türen erst zu - das ging... auch wenn Dichtungsgumis etwas leiden...

    4) AN den Ecken schön Schwammtücher dazwischen - alles bestens...

    5) Natürlich nach hinten weg auch die dicken V förmig zum Kugelkopf..

    6) Alle flexiblen Trägersysteme sind bei ev. Vollbremsungen immer der Schwachpunkt durch die Hebelwikung

    Meine Lösung sah nicht gut aus - hat aber 100% alles erfüllt...

    Schmeiss mal Fots rein - ;-)
    Geändert von johannesderseefahrer (09.05.2008 um 21:14 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    07.05.2008
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo zusammen,

    wollte nur mitteilen, dass der Laser problemlos in Deutschland angekommen ist.

    1. Transport: Entgegen meiner Planung, habe ich den A4 stehen lassen und habe den Laser mit einem MB Viano Transporter auf dem Dach transportiert. Das war die sicherste Art! Als ich das Boot neben dem A4 sah, ist in mir ein ungutes Gefühl aufgekommen. Jetzt habe ich einen Dachgepäckträger für einen MB Viano abzugeben, den ich noch in England gekauft habe!. Also, wenn jemand Interesse hat ;-)!!! Mit 4 Gurten war alles prima zu verzurren! Den Baum und das Mastunterteil konnte ich sogar vom Kofferraum aus unter den Sitzen durchschieben, so dass ich lediglich das Mastoberteil auf dem Träger transportieren musste!

    2. Zoll

    Der Zoll hat sich überhaupt nicht für mich und den Laser auf dem Dach interessiert!

    Ich danke nochmals allen für die Tipps! Viele Grüße Tom

  9. #9
    Stoerte Gast

    Standard

    Ich hatte als 18jähriger eine OK - Jolle und hatte die dann auf einem Dachträger transportiert! Auweia! Ich habe das getan, bis ich ein wunderschönes Erlebnis auf der Autobahn hatte. Als Jugendlicher bin ich mit dem Faltboot neben der Segelei auch noch alle ernst zu nehmenden Flüsse abgepaddelt. Ich fuhr also auf der Autobahn mit 2 Faltbooten auf dem Dach. In der Hektik hatte ich vergessen, vorne abzuspannen. Bei ca. 110 km/h hat sich dann der Dachträger zusammen mit beiden Faltbooten verabschiedet und spielte Hubschrauber auf der Autobahn! Zum Glück war dort nicht viel los! Dem wackeren Aerius II hat es nur einen Spant gebrochen, sonst ok. Die Klemmen vom Dachträger wurden aber abgeschweißt durch nicht ganz geringe Reibungswärme auf der Fahrbahn.
    Also: Auf dem Dach, das geht schon, aber das Abspannen ist das wichtigste. Ok-Jolle auf dem Dach war nur möglich, weil ich damals noch ne Klatsche hatte (OK-Gewicht ca. 80 kg), aber mit dem Laser sollte das inclusive einer Rolle an der Querstrebe des Trägers noch ganz gut gehen. Auf Dauer ist aber der Trailer viel besser, auf den ich auch dann umgestiegen bin.
    Gruß
    Stoerte

  10. #10
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Ist doch eigentlich völlig egal, ob der Laser auf A4 oder A3 transportiert wird, es kommt doch nicht auf die Autobahn an.

    Spass beiseite, ein Laser mit einem normalen PKW zu transportieren ist doch kein Problem, solange der Dachträger stabil ist und vernünftige Gurte genommen werden, wenn eine Dachreling vorhanden ist, kann man den Gurt noch zur Sicherheit darum schlingen.
    Handbreit - Ralf

Ähnliche Themen

  1. Vaurien Dachtransport wie rum?
    Von pantone285 im Forum Jollen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 17:19
  2. Dachtransport Europe und ähnliche
    Von metsche im Forum Jollen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 11:19
  3. Suche Kat für Dachtransport
    Von Ex-Laser im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 21:08
  4. Topcat Dachtransport
    Von Yussufhippo im Forum Jollen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 23:50
  5. Laser Jolle bzw. Rigg und Groß
    Von swappi im Forum Jollen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 21:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •