Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    10

    Standard Geonav 4C mit XL3-Karte! Macht es Sinn?

    Hallo zusammen
    Ich bin auf der Suche nach einem auch batteriebetriebenen Kartenplotter und habe bei AWN den Geonav 4C gefunden. In dem recht günstigen (natürlich im Verhältnis zu anderen Geräten) Gerätepreis ist auch eine XL3-Karte Nordsee, Ostsee und Elbe enthalten. Genau das macht die Sache für mich interessant!Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät und der genannten Seekarte?
    Ich würde gern eure Meinung hören.

    Gruß Uli123

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.849

    Standard

    Such doch mal im Forum, zum Geonav 4 gibt es genug Diskussionen ...

    Ich bin mit meinem 4C XS sehr zufrieden. Die XL3 Karten sind sehr gut brauchbar und gegen geringe Gebühr kannst Du sie auch gegen die grossen XG oder sogar die Platinum Karten austauschen.

  3. #3
    Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    Ok, das ist ja schon mal 'ne Ansage. Hab' dann auch gleich mal im Forum gesucht (hät ich auch selbst drauf kommen können!). Eigentlich sind die Meinungen über das Gerät ja doch recht positiv.
    Nur, die MOB-Taste ist wohl leider nicht vorhanden. Schade, aber man kann nicht alles haben.

    Uli123

  4. #4
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    68

    Standard

    Ich habe im Frühjahr ein Geonav 4C mi XL9-Karte (GB + Kanalküste -> Nordsee) bei AWN gekauft. Das Gerät funktioniert gut, eine Akkuladung hält allerdings nur 2h wenn das Display die ganze Zeit an ist. Im Stromsparmode (Display nach 10min aus) und gelegentlichen Display-Wiedereinschalten sind es ca. 8h. Für die Hauptnavigation ist das Display zu klein, hier benutze ich weiterhin Papierkarten und ein festeingebautes GPS für Wegepunkte. Ganz nützlich ist das 4C um schnell die aktuelle Position zu bestimmen, gerade Einhand im engen Fahrwasser, wo man nicht Zeit hat die gekoppelte oder vom GPS übernommenen Position am Kartentisch in die Papierkarte einzutragen. Hierfür lasse ich das Gerät mit ausgeschaltetem Display mitlaufen (entweder im Cockpit oder an 12V beim Kartentisch (wenn keine schnelle Ablesung notwendig). Ausserdem ist das 4C als Backup für das festeingebaute GPS gedacht.

  5. #5
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    6.943

    Standard

    Habe genau dieses Niemeyer Angebot im Juni gekauft und nun auf 3 wöchigem Törn ausgiebig probiert: das Gerät wird nun mit XL 9 Karte ausgeliefert, die Karten waren aktuell, jedoch nicht so präzise und informativ wie gute Papierkarten. Das Display ist klasse, schön hell und scharf. Der Stromverbrauch: mein 4c hält bei vollem Akku glatt 8 Stunden durch, ohne Displayabschaltung. Akkus im Lieferumfang, ebenso Halterung, Manual, Ladekabel, Tasche. Der Empfang, egalwo, immer 1a. Im schiff, in der Fallentasche, unterm Kartenfach, der 4c empfängt. Bedienung: wer Garmin kennt, weiß daß, es besser, logischer, simpler geht. Aber man gewöhnt sich an alles. Es ist nur ein Handplotter, für die alleinige navi ungeeignet, wegen zu kleinem displaydurchmesser. Jedoch als Backup und Spielzeug eine tolle Sache. Es ist den Preis wert. Carsten

  6. #6
    Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    10

    Standard Das Gerät ist gekauft

    Ok, die durchaus positiven Meinungen haben mich bestärkt, das Gerät zu kaufen. Mehr als ein Hilfsmittel sollte es auch nicht sein, denn auf die Seekarten werde ich nicht verzichten.

    Vielen Dank an der Kreis der Antwortenden

    Uli123

  7. #7
    Registriert seit
    23.08.2004
    Ort
    Gaißach (Isarwinkel)
    Alter
    62
    Beiträge
    111

    Standard Geonav 4c und Navionics Land&Sea

    Hallo,

    ich interessiere mich auch für das AWN Angebot, möchte das Gerät aber auch im Auto nutzen. Bei AWN bekam ich die Auskunft, dass man mit dem 4c keine Navionics Land&Sea Chipkarte verwenden kann. Hat jemand andere Erfahrungen mit dem 4c gemacht.

    Gruß, Frank

  8. #8
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo Frank,

    der Geonav 4C funktioniert auch mit der Land&Sea Karte. Nur Empfehlen kann ich Dir diese Kombination nicht. Die Funktion "Land" besteht aus einem ca. 10% Volumen des Straßenkartenanbieters (Teleatlas?). Der Datenträger
    für das C4 enthält nur 512 MB, dies reicht nur für eine recht unpräzise
    Funktion im Straßenbereich.

    Spare Dir die Mehrkosten der "Land & Sey" Karte, kaufe ein kleines Garmin Nüvi, oder TomTom. Der Bereich "Land&Sea" würde auf der DE15 nur Deutschland betragen, an der Grenze wäre Schicht im Schacht.

    Das Angebot von AWN ist Spitze, das Gerät 4C in Verbindung mit der XL9 Karte ein Schnäppchen. Vor Jahren gab es mit dem Gerät Softwarefehler, die zwischenzeitlich längst behoben sind.

    Der Vorteil zum "moderneren Gipsy" wäre die Verwendung von Standard-Batterien, Mignon, und der eigenhändige Austausch des Akkus. Auch Akkus altern !

    Ein schönes Gerät und leider nicht mehr überall vorrätig.

    Gruß
    Frank

Ähnliche Themen

  1. Batteriecontroller - Funktionen, Qualität.. Was macht Sinn?
    Von Festmacher im Forum Seemannschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 18:08
  2. 12 V Akku-Standheizung - macht das Sinn im Winter
    Von Molly im Forum Klönschnack
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 13:29
  3. Reinke mit Rost - macht das Sinn
    Von faro im Forum Yachten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 09:16
  4. Reinke mir Rost - macht das Sinn
    Von faro im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 00:12
  5. Weclehn Sinn macht überhaupt ein Laptop an Bord?
    Von Charly_I im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.10.2002, 21:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •