Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    23

    Standard GPS mit lautem Ankeralarm

    Hallo Ihr da draussen.

    Wer kann mir ein GPS-Gerät nennen (am liebsten Hand-Gerät), dass einen Ankeralarm hat der diesen Namen auch verdient????

    Das Garmin GPS 60 gibt nur einen kurzen leisen Piep als akustischen Alarm.

    Das Geräte sollte ans Bordnetz anzuschliessen und günstig sein.

    Danke.

    Kenneth

  2. #2
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    640

    Standard

    Erfahrungsbericht zum Garmin 76 Map, denke 72, 76CX und CSX verhalten sich gleich:
    Ankeralarm ist ein Dauer Piep-Piep bist er quittiert wird in der Lautstärke, wie das Handgerät halt alle Töne von sich gibt.
    Alarmgrenze in Entfernung einstellbar.

    Nachteil/Gefahr:
    Nur einmaliges Piep-Piep bei Batteriealarm, wenn die externe Spannung wegfällt oder es die Position verliert.
    Der Ankeralarm macht also zuverlässig Krach, nur wenn das Gerät durch Strommangel oder Empfangsverlust nicht mehr als Ankerwache taugt, wird das einmaliege Piep-Piep der Empfangs- bzw. Batteriewarnung sicher leicht überhört.

    Mal sehen was zu anderen Geräten berichtet wird.
    Daniel

  3. #3
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Für mein Raytheon gab es einen Zusatz-Alarm, der schmeißt Dich aus dem Bett. Der Original-Alarm ist nur vernehmbar, wenn Du wach daneben sitzt.

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    Erfahrungsbericht zum Garmin 76 Map, denke 72, 76CX und CSX verhalten sich gleich:
    Ankeralarm ist ein Dauer Piep-Piep bist er quittiert wird in der Lautstärke, wie das Handgerät halt alle Töne von sich gibt.
    Alarmgrenze in Entfernung einstellbar.

    Nachteil/Gefahr:
    Nur einmaliges Piep-Piep bei Batteriealarm, wenn die externe Spannung wegfällt oder es die Position verliert.
    Der Ankeralarm macht also zuverlässig Krach, nur wenn das Gerät durch Strommangel oder Empfangsverlust nicht mehr als Ankerwache taugt, wird das einmaliege Piep-Piep der Empfangs- bzw. Batteriewarnung sicher leicht überhört.

    Mal sehen was zu anderen Geräten berichtet wird.
    Daniel
    Das kann ich so voll bestätigen. Wir haben mit dem 72 und auch 76 oft geankert und bestens mit (je einem Gerät) schlafen können.

    Wenn die externe Spannung wegfällt, ist immer noch die interne Batterie da, andererseits mal ehrlich: wie oft passiert das, warum sollte mitten in der Nacht plätzlich die Spannung wegfallen.

    Wenn die Geräte die Satellitenverbindung verlieren, was selten vorkommt, finden die aber die Verbindung kurz danach wieder und der Alarm klappt wieder. Beim GFK-Boot unwahrscheinlich, beim Stahlboot muss eh eine externe Antenne hinzu.

    Bei uns hat der Ankeralarm nachts schon mal ausgelöst - Ralf als Schnellstarter aus der Koje, gepeilt... und (meist) wieder hingelegt. Meist war der Ankerkreis zu klein eingestellt, man vergisst gerne, das sich die Ankerkette bei etwas Wind strafft und man so ohne Drift einen Alarm bekommt.

    Alles in allem ist der Alarm eine schöne Möglichkeit entspannt zu schlafen und sich trotzdem sicher zu fühlen.
    Als wir das Gerät neu hatten, habe ich zum Testen auf einem Platz einen Kreis gezogen 10m Radius. In die Mitte gestellt, Ankeralarm aktiviert. Dann zum Kreisrand gegangen - Unglaublich: genau am Rand poiepste das Ding los. Quer rüber: das Gleiche. Seit dem habe ich ein gutes Vertrauen in die Geräte.
    Geändert von Ralf-T (07.08.2008 um 16:36 Uhr)
    Handbreit - Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    05.06.2003
    Ort
    Rheinkilometer 650
    Beiträge
    210

    Standard

    Hallo,

    auf welchen Wert stellt ihr das GPS denn routinemaessig ein? Ich muss sagen, auf Charterpoetten tue ich mich immer schwer damit ,die Kettenlaenge gescheit zu schaetzen (vor allem wenn man gar nicht weiss, welcher Laenge der Stahlhaufen im Kasten entspricht).

    Micha

  6. #6
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    640

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf-T Beitrag anzeigen
    Wenn die externe Spannung wegfällt, ist immer noch die interne Batterie da, andererseits mal ehrlich: wie oft passiert das, warum sollte mitten in der Nacht plätzlich die Spannung wegfallen.
    Das mit der Batterie dachte ich mir auch aber das Gerät will eine Bestätigung, daß es auf interner Batterie weiterlaufen soll, sonst stellt es sich bei Verlust der externen Spannung nach einem einmaligem Piep-Piep und Countdown von ein paar Sekunden von alleine ab.

    Garmin macht dadurch die sonst sehr vernünftige und in meinen Augen auch zuverlässige Ankeralarmfunktion unnötig unsicher find ich. Wenn ein Alarm aktiviert ist sollte auch jeder Fehler, der die Überwachung der Alarmgrenzen gefährdet, den gleichen Alarm auslösen.

    Alarmgrenzen setzte ich immer so großzügig wie es geht, wie weit man auf jeden Fall vertreiben kann ohne das es gefährlich wird, meist so 50 bis 100m. Sonst piep es ja sofort wenn der Wind mal etwas dreht es sei denn man will genau das mitbekommen.

  7. #7
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    Das mit der Batterie dachte ich mir auch aber das Gerät will eine Bestätigung, daß es auf interner Batterie weiterlaufen soll, sonst stellt es sich bei Verlust der externen Spannung nach einem einmaligem Piep-Piep und Countdown von ein paar Sekunden von alleine ab.

    Alarmgrenzen setzte ich immer so großzügig wie es geht, wie weit man auf jeden Fall vertreiben kann ohne das es gefährlich wird, meist so 50 bis 100m. Sonst piep es ja sofort wenn der Wind mal etwas dreht es sei denn man will genau das mitbekommen.
    1.) stimmt, leider läuft das Ding ja nicht weiter, dennoch: wann fällt nachts am Anker das Bordnetz aus?

    2.) wir stellen meist so 30-50m ein

    @ Unsinkbar: Kette markieren: Entweder diese bunten Dinger in die Kette klemmen oder mit Sprühfarbe markieren. 1 Ring für 10m, 2 Ringe f 20, 3=30, wieder 1=40/. 50m können wir uns sparen, da die Kette da zu Ende ist:-)) Meines Erachtens ist Farbe besser sichtbar. Ab und an erneuern, ist ja kein großer Akt.
    Geändert von Ralf-T (07.08.2008 um 17:24 Uhr)
    Handbreit - Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    08.07.2003
    Beiträge
    856

    Standard Ankeralarm mit Eimer

    Hallo,

    hab ich als Tip gelesen und fand ich schon witzig: Idee ist einen 2. Anker neben dem Hauptanker ins Wasser zu schmeißen. Dann einen Eimer mit allerhand Krempel aufs Deck stellen und das Ankerseil dran festbinden. Geht der Hauptanker auf slip wird der 2. Anker wohl liegen bleiben, da nur ein Eimer dran festgebunden ist. Der wird umkippen und ordentlich Lärm machen. Und dieser Ankeralarm braucht noch nicht einmal Strom :-)

    Gruß
    Charly

    PS.: Ich habe bisher keinen Ankeralarm eingeschaltet, da

    a) ich den Anker ordentlich einfahre und hoffe wachzuwerden, wenn es ordentlich anfängt zu pfeifen. Und dann auf Ankerwache gehe oder jemand dazu verdonnere
    b) mein erstes Hand-GPS (Garmin 12) nur einen mageren Piep von sich gab. Davon werde ich nie und nimmer wach.
    c) ich mein Hand-GPS mit Akkus betreibe und davon habe ich nicht soviele mit, das ich das GPS 24 Stunden jeden Tag betreiben kann.

    Stellt ihr wirklich bei jedem Wetter in der Bucht einen Ankeralarm ein?

    fragt sich
    Charly
    Törnberichte und mehr unter http://www.skippercharly.de

  9. #9
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.748

    Standard

    Zitat Zitat von Charly99 Beitrag anzeigen
    Stellt ihr wirklich bei jedem Wetter in der Bucht einen Ankeralarm ein?
    Nachts immer! Wir sind trotz positivem Wetterbericht und schönstem Wetter in Zeeland/NL vor Anker gegangen. Nachts weckte der Ankeralarm und es war kräftig mit 6-7 BF am pusten. Letztlich war der Alarm etwas zu empfindlich eingestellt weil Anker und 40m Kette hielten. Das war bei den Nachbarn teilweise anders - ein schönes Gefühl, wenn die an Dir vorbeidriften. Ich habe jedenfalls den Rest der Nacht im Cockpit verbracht, Motor startbereit und gewappnet. Es ist aber letztlich alles gut gegangen.
    Handbreit - Ralf

  10. #10
    Registriert seit
    05.06.2003
    Ort
    Rheinkilometer 650
    Beiträge
    210

    Standard

    Zitat Zitat von Charly99 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Stellt ihr wirklich bei jedem Wetter in der Bucht einen Ankeralarm ein?
    Nee, hatte ich bisher eigentlich nicht gemacht, da ich sowieso einen recht leichten Schlaf habe und eigentlich war der Anker bisher auch immer gut genug eingefahren und es waren genuegend Ankerwach-Opfer an Bord.
    @ Ralf: Der Tipp mit der Farbe ist gut, mal beim naechsten Toern sehen was der Vercharterer von der Spruehfarbe haelt Hatte schon an diese Plastikmarkierungen zum Einklinken gedacht, aber will ich (iss ja nicht mein Kahn) jedesmal Markierungen reinfummeln und vor der Rueckgabe alles wieder rueckgaengig machen?

    Micha

Ähnliche Themen

  1. Ankeralarm hörbar
    Von Stratman im Forum Seemannschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 16:23
  2. Garmin GPS 60 / Ankeralarm piepst nicht dauernd
    Von drolfb im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 17:10
  3. Ankeralarm ?!?
    Von R. H. im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 12:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •